Auszeichnung

Uniklinik Augsburg: Alexander Schmidtke ist Manager des Jahres

Der Kaufmännische Direktor der Uniklinik Augsburg ist von der Thieme Verlagsgruppe zum Manager des Jahres 2018 gekürt worden.

Alexander Schmidtke war 2009 von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Landrat Martin Sailer geholt worden, um das defizitäre Klinikum zu sanieren. Die Überführung des Hauses in ein Universitätsklinikum gehört zu den Höhepunkten seines Schaffens. Der krönende Abschluss war der offizielle Festakt anlässlich des Trägerwechsels, bei welchem sich auch OB und Landrat bei Schmidtke bedankten. Jetzt gab es eine weitere Ehrung obendrauf: Von der Thieme Verlagsgruppe wurde Schmidtke als Manager des Jahres ausgezeichnet.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont: „Herr Schmidtke hat einen wesentlichen Anteil an der bisherigen Entwicklung des Klinikums Augsburg hin zum Universitätsklinikum. Mit hohem Einsatz hat Herr Schmidtke dazu beigetragen, dass das Klinikum wirtschaftlich geführt wurde, was auch für den Start des neuen Universitätsklinikums von großer Bedeutung ist. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!“

Schmidtke hat das Klinikum stabilisiert und modernisiert

Seit über 20 Jahren ist Schmidtke in leitender Position in kommunalen Gesundheitseinrichtungen tätig. Momentan als Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums Augsburg, das er nach Jahrzehnten mit Defiziten wirtschaftlich stabilisiert und in den neun Jahren als Vorstand auch umfassend modernisiert hat. Zum 1. Januar wurde sein Durchhaltevermögen und seine Zielstrebigkeit mit der Umwandlung des Zentralklinikums Augsburg in das Universitätsklinikum Augsburg belohnt. Ein großer Erfolg, der sicherlich auch zu Schmidtkes Wahl zum Manager des Jahres beigetragen hat. 

Schmidtke widmet sich einer neuen Herausforderung

Bereits vor der Umwandlung zur Uniklinik war für den erfahrenen Manager aber klar, dass er beruflich noch einmal eine neue Herausforderung sucht. Diese hat er in seiner Heimat gefunden. Der gebürtige Oberfranke wird spätestens zum 1. Januar 2020 als Hauptgeschäftsführer der REGIOMED-KLINIKEN GmbH die Geschicke des ersten bundeslandübergreifenden kommunalen Gesundheitsverbunds leiten.

„REGIOMED ist eines der interessantesten Gesundheitsprojekte“

„Ich freue mich auf eine neue und spannende Aufgabe. REGIOMED ist eines der interessantesten Gesundheitsprojekte Deutschlands. Die Art und Weise des Zusammenspiels aus hochqualifizierter medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Versorgung im ländlichen Raum im Verbund zu meistern, ist eine der Zukunftsaufgaben unseres Landes und bei REGIOMED wird dies alles bereits aktiv gelebt. Ich freue mich, meine Erfahrung und meine Ideen einbringen zu können, um REGIOMED weiter erfolgreich zu führen“, so Schmidtke

REGIOMED ist stolz auf die Ernennung von Schmidtke

Auch die REGIOMED-Geschäftsführer Prof. Dr. Johannes Brachmann und Thomas Hergt sind stolz auf die Ernennung von Herrn Schmidtke. „Mit Alexander Schmidtke wird ein sehr erfahrener Manager zu REGIOMED stoßen, der die Weiterentwicklung im Verbund wie kaum ein anderer steuern und vorantreiben kann“, so Thomas Hergt, Kaufmännischer Geschäftsführer der REGIOMEDKLINIKEN GmbH. Der medizinische Geschäftsführer Prof. Brachmann ergänzt: „Schön, dass wir mit Alexander Schmidtke nicht nur einen Verfechter der kommunalen Gesundheitsvorsorge, sondern auch einen ausgezeichneten Innovator für unseren Verbund verpflichten konnten.“

Mehr zum Thieme Management Award

Der Thieme Management Award wird bereits seit 2004 von der Fachzeitschrift „kma“ beziehungsweise der Thieme Gruppe gemeinsam mit dem cdgw – Club der Gesundheitswirtschaft vergeben. In der Kategorie „Manager des Jahres“ werden Führungspersönlichkeiten gewürdigt, die Ungewöhnliches leisten und damit ihr Unternehmen eindrucksvoll nach vorne bringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Uniklinik Augsburg: Alexander Schmidtke ist Manager des Jahres

Der Kaufmännische Direktor der Uniklinik Augsburg ist von der Thieme Verlagsgruppe zum Manager des Jahres 2018 gekürt worden.

Alexander Schmidtke war 2009 von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Landrat Martin Sailer geholt worden, um das defizitäre Klinikum zu sanieren. Die Überführung des Hauses in ein Universitätsklinikum gehört zu den Höhepunkten seines Schaffens. Der krönende Abschluss war der offizielle Festakt anlässlich des Trägerwechsels, bei welchem sich auch OB und Landrat bei Schmidtke bedankten. Jetzt gab es eine weitere Ehrung obendrauf: Von der Thieme Verlagsgruppe wurde Schmidtke als Manager des Jahres ausgezeichnet.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont: „Herr Schmidtke hat einen wesentlichen Anteil an der bisherigen Entwicklung des Klinikums Augsburg hin zum Universitätsklinikum. Mit hohem Einsatz hat Herr Schmidtke dazu beigetragen, dass das Klinikum wirtschaftlich geführt wurde, was auch für den Start des neuen Universitätsklinikums von großer Bedeutung ist. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!“

Schmidtke hat das Klinikum stabilisiert und modernisiert

Seit über 20 Jahren ist Schmidtke in leitender Position in kommunalen Gesundheitseinrichtungen tätig. Momentan als Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums Augsburg, das er nach Jahrzehnten mit Defiziten wirtschaftlich stabilisiert und in den neun Jahren als Vorstand auch umfassend modernisiert hat. Zum 1. Januar wurde sein Durchhaltevermögen und seine Zielstrebigkeit mit der Umwandlung des Zentralklinikums Augsburg in das Universitätsklinikum Augsburg belohnt. Ein großer Erfolg, der sicherlich auch zu Schmidtkes Wahl zum Manager des Jahres beigetragen hat. 

Schmidtke widmet sich einer neuen Herausforderung

Bereits vor der Umwandlung zur Uniklinik war für den erfahrenen Manager aber klar, dass er beruflich noch einmal eine neue Herausforderung sucht. Diese hat er in seiner Heimat gefunden. Der gebürtige Oberfranke wird spätestens zum 1. Januar 2020 als Hauptgeschäftsführer der REGIOMED-KLINIKEN GmbH die Geschicke des ersten bundeslandübergreifenden kommunalen Gesundheitsverbunds leiten.

„REGIOMED ist eines der interessantesten Gesundheitsprojekte“

„Ich freue mich auf eine neue und spannende Aufgabe. REGIOMED ist eines der interessantesten Gesundheitsprojekte Deutschlands. Die Art und Weise des Zusammenspiels aus hochqualifizierter medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Versorgung im ländlichen Raum im Verbund zu meistern, ist eine der Zukunftsaufgaben unseres Landes und bei REGIOMED wird dies alles bereits aktiv gelebt. Ich freue mich, meine Erfahrung und meine Ideen einbringen zu können, um REGIOMED weiter erfolgreich zu führen“, so Schmidtke

REGIOMED ist stolz auf die Ernennung von Schmidtke

Auch die REGIOMED-Geschäftsführer Prof. Dr. Johannes Brachmann und Thomas Hergt sind stolz auf die Ernennung von Herrn Schmidtke. „Mit Alexander Schmidtke wird ein sehr erfahrener Manager zu REGIOMED stoßen, der die Weiterentwicklung im Verbund wie kaum ein anderer steuern und vorantreiben kann“, so Thomas Hergt, Kaufmännischer Geschäftsführer der REGIOMEDKLINIKEN GmbH. Der medizinische Geschäftsführer Prof. Brachmann ergänzt: „Schön, dass wir mit Alexander Schmidtke nicht nur einen Verfechter der kommunalen Gesundheitsvorsorge, sondern auch einen ausgezeichneten Innovator für unseren Verbund verpflichten konnten.“

Mehr zum Thieme Management Award

Der Thieme Management Award wird bereits seit 2004 von der Fachzeitschrift „kma“ beziehungsweise der Thieme Gruppe gemeinsam mit dem cdgw – Club der Gesundheitswirtschaft vergeben. In der Kategorie „Manager des Jahres“ werden Führungspersönlichkeiten gewürdigt, die Ungewöhnliches leisten und damit ihr Unternehmen eindrucksvoll nach vorne bringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben