B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ulrike Bahr in der KJF: „Billig ist nicht immer gut!“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V.

Ulrike Bahr in der KJF: „Billig ist nicht immer gut!“

Bei ihrem Besuch konnte sich Ulrike Bahr selbst von der Leistung der KJF überzeugen. Foto: KJF/Karg

Die Katholische Jugendfürsorge (KJF) der Diözese Augsburg e.V. konnte sich jüngst über prominenten Besuch freuen: Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr machte sich ein Bild von der Arbeit des Gesundheits- und Sozialdienstleisters und dessen hochwertigen Standards. Dort wird nach dem Motto „Billig ist nicht immer gut!“ Qualität großgeschrieben. 

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. wurde im Jahre 1911 gegründet und beinhaltet als Gesundheits- und Sozialdienstleister etwa 80 Einrichtungen und Dienste im Raum Lindau, Neu-Ulm, Nördlingen sowie Aichach und Murnau. Dazu zählen unter anderem mehrere Kliniken, die Berufsbildungswerke und Vermittlungsdienste für behinderte und nicht behinderte Jugendliche und Erwachsene sowie Kinder- und Jugendhilfen mit Wohngruppen. Außerdem sind Tagesstätten, Beratungsstellen, mobile Dienste und zahlreiche Schulen Teil der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V.

Ulrike Bahr in der Katholischen Jugendfürsorge

Von der Katholischen Jugendfürsorge machte sich Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr, die im September 2013 ins Parlament gewählt worden war, persönlich ein Bild und besuchte die Einrichtung. Da die  Kinder- und Jugendhilfe in Berlin zu einem ihrer Zuständigkeitsbereiche im Bundestag gehört, ergaben sich zwischen Bahr und dem KJF Vorstandsvorsitzenden Markus Mayer interessante Gespräche. So kamen beide zu dem Konsens, dass soziale Dienstleistungen nicht immer vom billigsten Anbieter erbracht werden müssen.  Diese Einstellung wird auch durch eine EU-Vorschrift bestätigt. Qualität, Leistung und besonders die Situation der Beschäftigten stellen wichtige Kriterien dar, die berücksichtigt werden müssen. „Für sehr bedenklich halte ich die Bezahlung, denn nicht überall werden Angestellte nach Tarif bezahlt und müssen demnach mit sehr wenig Geld auskommen“, erzählt Vorstand Mayer. Auch Ulrike Bahr stimmte dem Vorstandsvorsitzenden der Katholischen Jugendfürsorge in diesem Punkt zu und freute sich über die anregenden Gespräche.

Katholische Jugendfürsorge verzeichnet 3.700 Beschäftigte

Mit rund 3.700 Beschäftigen kann die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg etwa 75.000 Kindern, Jugendlichen und Familien bei Schwierigkeiten und Fragen zur Seite stehen und sie unterstützen. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Weihbischof Josef Grünwald. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema