Trainee-Programm

Tobias Werner kehrt zum FC Augsburg zurück

Die Augsburger WWK ARENA. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der ehemalige Profifußballer Tobias Werner kommt zurück nach Augsburg. Dort wird er wieder beim FCA aktiv sein. Diesmal agiert der 33-Jährige allerdings abseits des Spielfeldes.

Ex-FCA-Profi Tobias Werner kommt wieder zurück zum FCA. Diesmal aber nicht als Spieler. Stattdessen wird er künftig als Mitarbeiter in der FCA-Geschäftsstelle angestellt sein. Der 33-Jährige hat im Frühjahr nämlich seine aktive Karriere beendet. Nun wird ab dem 1. Juli diesen Jahres ein Trainee-Programm absolvieren. Dazu durchläuft er auch einige verschiedene Abteilungen des Augsburger Fußballclubs.  

Tobias Werner wieder für „Verein seines Herzens“ aktiv

„Es ist großartig, dass ich wieder für den Verein meines Herzens arbeiten kann und der FCA mir die Chance gibt, berufliches Neuland zu betreten“, sagte der Ex-Spieler Tobias Werner. „Ich werde viele interessante Einblicke in der Organisations-, der Medien- oder der Marketingabteilung sowie der Fanbetreuung und im Nachwuchs erhalten. Es liegt eine spannende und arbeitsreiche Zeit vor mir, auf die ich mich unheimlich freue.“

Michael Ströll: Tobi wird sich abseits des Rasens einbringen

 „Tobias Werner hat sich schon zu seiner aktiven Zeit zu 100 Prozent mit dem FCA identifiziert. Er war ein Fußball-Profi, der über den Tellerrand hinaus geblickt hat“, erklärte Michael Ströll, Geschäftsführer des Augsburger Bundesliga Vereins. „Es freut uns, dass sich Tobi nun auch abseits des grünen Rasens beim FCA einbringen wird. Wir sind überzeugt, dass er sehr gut in unser Mitarbeiter-Team passt, weil er sehr lernwillig und offen für viele Themen ist.“ 

Zwischen 2008 und 2016 war Tobias Werner in 208 Spielen für den FCA am Ball. Dabei erzielte er 38 Tore. Zudem war er in den acht Jahren für insgesamt 39 Torvorlagen verantwortlich. Der Linksaußen kam zuvor vom FC Carl Zeiss Jena nach Augsburg, wo er sich schnell heimisch fühlte. So blieb die Stadt Augsburg auch bei seinen Wechseln zum VfB Stuttgart und zum 1. FC Nürnberg jeweils Lebensmittelpunkt seiner Familie.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Trainee-Programm

Tobias Werner kehrt zum FC Augsburg zurück

Die Augsburger WWK ARENA. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der ehemalige Profifußballer Tobias Werner kommt zurück nach Augsburg. Dort wird er wieder beim FCA aktiv sein. Diesmal agiert der 33-Jährige allerdings abseits des Spielfeldes.

Ex-FCA-Profi Tobias Werner kommt wieder zurück zum FCA. Diesmal aber nicht als Spieler. Stattdessen wird er künftig als Mitarbeiter in der FCA-Geschäftsstelle angestellt sein. Der 33-Jährige hat im Frühjahr nämlich seine aktive Karriere beendet. Nun wird ab dem 1. Juli diesen Jahres ein Trainee-Programm absolvieren. Dazu durchläuft er auch einige verschiedene Abteilungen des Augsburger Fußballclubs.  

Tobias Werner wieder für „Verein seines Herzens“ aktiv

„Es ist großartig, dass ich wieder für den Verein meines Herzens arbeiten kann und der FCA mir die Chance gibt, berufliches Neuland zu betreten“, sagte der Ex-Spieler Tobias Werner. „Ich werde viele interessante Einblicke in der Organisations-, der Medien- oder der Marketingabteilung sowie der Fanbetreuung und im Nachwuchs erhalten. Es liegt eine spannende und arbeitsreiche Zeit vor mir, auf die ich mich unheimlich freue.“

Michael Ströll: Tobi wird sich abseits des Rasens einbringen

 „Tobias Werner hat sich schon zu seiner aktiven Zeit zu 100 Prozent mit dem FCA identifiziert. Er war ein Fußball-Profi, der über den Tellerrand hinaus geblickt hat“, erklärte Michael Ströll, Geschäftsführer des Augsburger Bundesliga Vereins. „Es freut uns, dass sich Tobi nun auch abseits des grünen Rasens beim FCA einbringen wird. Wir sind überzeugt, dass er sehr gut in unser Mitarbeiter-Team passt, weil er sehr lernwillig und offen für viele Themen ist.“ 

Zwischen 2008 und 2016 war Tobias Werner in 208 Spielen für den FCA am Ball. Dabei erzielte er 38 Tore. Zudem war er in den acht Jahren für insgesamt 39 Torvorlagen verantwortlich. Der Linksaußen kam zuvor vom FC Carl Zeiss Jena nach Augsburg, wo er sich schnell heimisch fühlte. So blieb die Stadt Augsburg auch bei seinen Wechseln zum VfB Stuttgart und zum 1. FC Nürnberg jeweils Lebensmittelpunkt seiner Familie.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben