B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Theater Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Theater Augsburg

Theater Augsburg

Schon wieder steht ein neuer Termin für die Eröffnung des Containers für das Theater AUgsburg statt. Im Mai 2012 soll der Container als Übergangs-Spielstätte fertig gestellt sein.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, startete das Theater Augsburg eine große Werbekampage für den Container. Das Theater finanziert die Plakate mit der Aufschrift „Bau mich!“ aus eigenen Mitteln. Allerdings soll der finanzielle Aufwand nicht besonders hoch sein, da das Theater bei der Aktion viel selbst gemacht hat. Die Augsburger sollen mit der Kampagne für den Container bewegt werden.

Enger Zeitplan

Der Container soll die Übergangs-Spielstätte für das Theater Augsburg werden. Entstehen soll der Container neben dem Gebäude des Stadttheaters Augsburg entstehen. Bereits zwei Mal wurde der Termin, an dem der Container eröffnet werden soll, verschoben. Im Moment ist als Datum Mai 2012 angesetzt. Auch der neue Zeitplan, wann der Container gebaut werden soll, steht bereits.

Neue Ausschreibung

Geplant ist, den ersten Bauauftrag im Juli zu vergeben. Zuerst ist aber eine neue Ausschreibung für den Container erforderlich. Bei der Ausschreibung arbeitet die Stadt mit dem Büro Gerhard Bestler aus Augsburg zusammen. Ursprünglich hatte die Stadt mit dem PFP Architekturbüro Hamburg kooperiert, doch es gab einige Unstimmigkeiten bei der Zusammenarbeit. Von PFP stammt die Lösung, neben dem Großen Haus eine zweite Spielstätte anzubieten. Auch übernahm PFP die Entwurfs-Planung für die erste Ausschreibung. Allerdings hatte damals nur ein Unternehmen ein Angebot abgegeben, das von den Vorgaben abwich.

Entscheidung von Bauausschuss und Stadtrat

Am Donnerstag beschäftigt sich der Bauausschuss mit dem Theater-Container. Am 26. Mai ist der Container dann Thema im Stadtrat. Das Gremium muss hier der aktuellen Planung zustimmen. Wenn der Container die Zustimmung erhält, sollen zeitnah Anträge auf Fördergelder gestellt werden, um den engen Zeitplan einhalten zu können.

Erste Details zum Container

Der Container soll laut Augsburger Allgemeine neben dem Großen Haus entstehen. Der Container kann über die Kasernstraße betreten werden. An der Fassade auf der Seite der Kasernstraße wird es keine Fenster, sondern eine Multifunktions-Wand geben. Diese kann für Projektionen genutzt werden. Der Container wird rund 1570 Quadratmeter Platz bieten und 5,4 Millionen Euro kosten. Noch ist der Container aber nicht im Spielplan 2011/12 vermerkt. Für die Bayerischen Theatertage 2012, die vom 11. bis 27. Mai 2012 stattfinden, soll der Container aber genutzt werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema