Absolventenfeier

Technikerschule Augsburg verabschiedet 274 Fachkräfte

Über 250 staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker entlässt die Technikerschule (TA) nun in die Wirtschaft.

Andrea Raute, kommissarische Leiterin der Technikerschule Augsburg, begrüßte die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen beim Festakt: „Technik ist schön, macht aber viel Arbeit, denn sie erfordert Konzentration, Können und die Fähigkeit, sich hineinzuarbeiten, auch wenn es Hindernisse zu überwinden gilt. Technikerinnen und Techniker verstehen es, auf ein Ergebnis hinzuarbeiten, auszuprobieren und dazuzulernen, um sich beruflich zu verändern und zu verbessern. Und am Ende steht der Erfolg. Dafür sind Sie heute der beste Beweis!“

Zehn Absolventen- und fünf Meisterpreise

10 Absolventen freuten sich über den Absolventenpreis, den die Technikerschule Augsburg jährlich an die Besten aus jeder der fünf Fachrichtung vergibt – unter ihnen als Schulbester auch der Informatiktechniker Fabian Röller. Die Technikerschule Augsburg bildet in den Fachrichtungen Elektro-, Informatik-, Maschinenbau-, Mechatronik- und Umweltschutztechnik aus.  57 Absolventinnen und Absolventen nahmen zudem den so genannten Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung entgegen.

Zwei Absolventen von DELO-Herold-Stiftung ausgezeichnet

Daneben zeichnete Christian Walther, Vorstand der DELO-Herold-Stiftung, auch dieses Jahr wieder zwei Absolventen – den Mechatroniktechniker Peter Rampf sowie den Maschinenbautechniker Simon Schneider – für ihre Spitzenleistungen aus. „Bildung ist für uns ein wichtiger Förderzweck“, so Walther. DELO ist von der Qualität der Weiterbildung an der Technikerschule Augsburg überzeugt und beschäftigt zahlreiche Absolventen im Unternehmen.

Über die DELO-HEROLD-Stiftung

Die Stiftung wurde im Dezember 2014 als gemeinnützige Stiftung gegründet. Sie hat ihren Sitz im oberbayerischen Windach. Gemäß dem Willen der beiden Stifter Dipl.-Ing. Sabine Herold und Dr.-Ing. Wolf-Dietrich Herold engagiert sich die Stiftung schwerpunktmäßig für Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie teilweise für Kunst, Kultur und Sport.

Über die TA

Die staatlich anerkannte Fachschule wurde 1992 gegründet und ist seitdem ein wichtiger Akteur der Fachkräfte-Sicherung im Wirtschaftsraum der Region. Die Schule ist Netzwerkmitglied bei Wirtschaftsraum Augsburg A³, aitiRaum e.V., bavairia e.V., Europäische Metropolregion München, Cluster Mechatronik & Automation, KUMAS und Umweltcluster Bayern. Schulträger ist das Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe GmbH.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Absolventenfeier

Technikerschule Augsburg verabschiedet 274 Fachkräfte

Über 250 staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker entlässt die Technikerschule (TA) nun in die Wirtschaft.

Andrea Raute, kommissarische Leiterin der Technikerschule Augsburg, begrüßte die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen beim Festakt: „Technik ist schön, macht aber viel Arbeit, denn sie erfordert Konzentration, Können und die Fähigkeit, sich hineinzuarbeiten, auch wenn es Hindernisse zu überwinden gilt. Technikerinnen und Techniker verstehen es, auf ein Ergebnis hinzuarbeiten, auszuprobieren und dazuzulernen, um sich beruflich zu verändern und zu verbessern. Und am Ende steht der Erfolg. Dafür sind Sie heute der beste Beweis!“

Zehn Absolventen- und fünf Meisterpreise

10 Absolventen freuten sich über den Absolventenpreis, den die Technikerschule Augsburg jährlich an die Besten aus jeder der fünf Fachrichtung vergibt – unter ihnen als Schulbester auch der Informatiktechniker Fabian Röller. Die Technikerschule Augsburg bildet in den Fachrichtungen Elektro-, Informatik-, Maschinenbau-, Mechatronik- und Umweltschutztechnik aus.  57 Absolventinnen und Absolventen nahmen zudem den so genannten Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung entgegen.

Zwei Absolventen von DELO-Herold-Stiftung ausgezeichnet

Daneben zeichnete Christian Walther, Vorstand der DELO-Herold-Stiftung, auch dieses Jahr wieder zwei Absolventen – den Mechatroniktechniker Peter Rampf sowie den Maschinenbautechniker Simon Schneider – für ihre Spitzenleistungen aus. „Bildung ist für uns ein wichtiger Förderzweck“, so Walther. DELO ist von der Qualität der Weiterbildung an der Technikerschule Augsburg überzeugt und beschäftigt zahlreiche Absolventen im Unternehmen.

Über die DELO-HEROLD-Stiftung

Die Stiftung wurde im Dezember 2014 als gemeinnützige Stiftung gegründet. Sie hat ihren Sitz im oberbayerischen Windach. Gemäß dem Willen der beiden Stifter Dipl.-Ing. Sabine Herold und Dr.-Ing. Wolf-Dietrich Herold engagiert sich die Stiftung schwerpunktmäßig für Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie teilweise für Kunst, Kultur und Sport.

Über die TA

Die staatlich anerkannte Fachschule wurde 1992 gegründet und ist seitdem ein wichtiger Akteur der Fachkräfte-Sicherung im Wirtschaftsraum der Region. Die Schule ist Netzwerkmitglied bei Wirtschaftsraum Augsburg A³, aitiRaum e.V., bavairia e.V., Europäische Metropolregion München, Cluster Mechatronik & Automation, KUMAS und Umweltcluster Bayern. Schulträger ist das Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe GmbH.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben