B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Technikerschule Augsburg fördert Frauen in technischen Berufen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Private Technikerschule Augsburg

Technikerschule Augsburg fördert Frauen in technischen Berufen

Schon im letzten Jahr kam das Technikerinnenforum sehr gut an. Foto: Technikerschule Augsburg

Frauen sind in technischen Berufen nach wie vor in der Minderheit. Doch das will die Technikerschule Augsburg (TA) mit dem zweiten Technikerinnenforum ändern. Die TA lädt dafür interessierte Frauen und Männer am Freitag, 24. Juni, von 18 bis 22 Uhr in den Panther-Club am Curt-Frenzel-Stadion ein.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Netzwerken ist in der Arbeitswelt von großer Bedeutung. Da machen technische Berufe keine Ausnahme. Deshalb bietet die Technikerschule Augsburg (TA) mit dem zweiten Technikerinnenform besonders Frauen die Gelegenheit zum Austausch, Kennenlernen und Netzwerken. So will die TA gezielt Frauen auf dem Weg in technische Berufe unterstützen und fördern.

Rund fünf Prozent weibliche Studierende an der TA

Für Erfolg sind besonders Fachwissen, technisches Know-how und ein karriererelevantes Zertifikat von wesentlicher Bedeutung. Jedoch sind Selbstvertrauen und ein nachhaltiges Netzwerk ebenso wichtig. Rund fünf Prozent weibliche Studierende gibt es derzeit an der TA. Frauen sind hier also nach wie vor in der Minderheit. Auch beim Berufseinstieg in dieser Branche ändert sich daran kaum etwas. Aus diesem Grund engagiert sich die TA für ihre Schülerinnen und Absolventinnen. Beim Technikerinnenforum erhalten sie Tipps von bereits Berufserfahrenen. Außerdem können sich die Gäste berufsspezifisch orientieren und Kontakte knüpfen.

Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen und Netzwerken

Den Anfang des Abends wird Eva Weber, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, mit einem Grußwort an die Gäste machen. Darauf folgt die Führungskräfteberaterin Theresa Maxeiner mit der Keynote „Die Lust auf richtig kaltes Wasser“. Außerdem erörtern Absolventinnen der TA, worauf es für sie in ihrem Beruf wirklich ankommt. Als besonders wichtig gilt dabei die gleichberechtigte Kommunikation mit Kollegen dank technischem Studium. Doch vor allem bietet das Technikerinnenforum Raum zum Austausch, Kennenlernen und Netzwerken.

Frauen und Männer sind zum Technikerinnenforum eingeladen

Das Forum richtet sich vorwiegend an Schülerinnen und Absolventinnen der TA. Aber auch Dozentinnen, Lehrerinnen, weibliche Führungskräfte, Personalerinnen sowie Multiplikatorinnen in der beruflichen Bildung in technischen Bereichen sind willkommen. Zwar stehen besonders die Karrierewege von Frauen im Fokus, dennoch sind auch Männer zum Technikerinnenforum eingeladen. Für die Planung bittet die Technikerschule Augsburg um Anmeldung per E-Mail.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema