B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Technikerschule Augsburg: 354 Absolventen verlassen die TA
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Technikerschule Augsburg

Technikerschule Augsburg: 354 Absolventen verlassen die TA

 354Absolventen feiern mit  Familien und Freunden ihren Abschluss. Foto: Christina Bleier

Mit 354 Technikerabschlüssen, 206 Fachhochschulreifen, 73 Meisterpreisen, 15 Absolventenpreisen, und 2 Preisträgern der DELO-Herold-Stiftung zieht die Technikerschule Augsburg eine stolze Bilanz. Für die 354 Absolventen ist die Schulzeit nun zu Ende und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Auf der Abschlussfeier gab es daher nicht nur Worte des Abschieds sondern auch Vorfreude und Optimismus.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Technikerschule Augsburg (TA) konnte auch in diesem Jahr wieder einen großen Schwung junger Menschen in die „große weite Welt“ entlassen. 354 Technikerabschlüsse, 206 Fachhochschulreifen, 73 Meisterpreise, 15 Absolventenpreise, und 2 Preisträger der DELO-Herold – eine ausgezeichnete Bilanz, wie die TA bestätigte. Rund 900 Gäste verabschiedeten die Absolventen im Kongress am Park in ihre neuen Lebensabschnitte.

Den Absolventen stehen alle Wege offen

„Heute ist sie vorbei, Ihre Schulzeit“, begann Schulleiter Werner Schalk. „Bis heute haben wir Sie täglich begleitet. Jetzt werden sich die Wege trennen, es warten neue Arbeitsstellen, ein Studium, ein Auslandsaufenthalt? Wir glauben an Ihren beruflichen Erfolg und freuen uns immer, Sie wiederzusehen!“ Die 354 Absolventen stammen aus den fünf Fachrichtungen Elektro-, Informatik-, Maschinenbau-, Mechatronik- und Umweltschutztechnik.

TA ehrt die besten Absolventen

Traditionsgemäß honoriert die Technikerschule Augsburg auch die Jahrgangsbesten mit dem Absolventenpreis. Heuer ging dieser an insgesamt 15 der frisch gebackenen Abschlussschüler. In ihrer jeweiligen Fachrichtung ganz vorne standen: Ulrich Bayr, Dominik Haslbeck, Geraldes Pereira-Ferreira, Manuel Findl und Andreas Kees. Daneben erhielten 73 von ihnen den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung für ihre guten Leistungen innerhalb ihrer beruflichen Weiterbildung. Die besten Fachhochschulreifen wiesen Michael Haider, Manuel Findl und Manuel Morasch auf.

Zwei TA-Absolventen erhalten Auszeichnung von der DELO-Herold-Stiftung

Neu in diesem Jahr: Die DELO-Herold-Stiftung zeichnet mit Ulrich Bayr und Manuel Findl erstmals zwei TA-Absolventen für ihre Spitzenleistungen aus. Die Firma DELO und die TA verbindet eine langjährige Partnerschaft. „Zahlreiche Techniker der TA sind bereits für DELO tätig, auch dieses Jahr beginnen drei Absolventen bei uns“, so Andreas Karlsdorfer von der Stiftung. „Die TA ist eine hochkarätige Bildungseinrichtung und wichtige Ressourcenschmiede für unser Unternehmen.“

„Das Wissen kann uns keiner nehmen“ und „Die Freundschaften werden über die Schulzeit hinaus bleiben“

Neben ihren Abschluss, dem Fachwissen und der Charakterreifung haben die Absolventen aber noch etwas anderes wichtiges gewonnen, wie Absolvent Dennis Alflen erklärte: Freundschaft. „Unser Ziel, den Abschluss als Klassen-Team zu schaffen, haben wir erreicht. Und die Freundschaften werden über die Schulzeit hinaus bleiben“, zeigte er sich überzeugt. Absolvent Onur Durgun betonte: „Und auch das Wissen kann uns keiner mehr nehmen. Wir haben durch die Schule unsere Sichtweisen geändert und werden in Zukunft noch mehr unser Potenzial nutzen, um den technologischen Fortschritt voranzutreiben.“

Artikel zum gleichen Thema