Interview

Talente für die Region: Neue Partner stellen sich vor

Carolin Matouschek und Stefanie Peters sind die Macherinnen bei enable2grow und neu bei Talente für die Region – einem Augsburger Konzept unter der Federführung von Christian Gebler. Sie übernehmen die Region südliches Oberbayern. Was sie damit erreichen wollen und was bestehende Regionen von ihnen lernen können.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Sie gehören jetzt zu den Partnern von „Talente für die Region“. Wie kam es dazu?  

Carolin Matouschek und Stefanie Peters: Wir haben zum ersten Mal von einem unserer enable2grow-Netzwerkpartner FFI, Ruben Meier-Gerber von Talente für die Region gehört. Da uns die Idee gleich ansprach, entstand schnell der direkte Kontakt zu Christian Gebler, der uns dann auch vollständig von seinem Projekt überzeugen konnte.

Was gefällt Ihnen an dem Projekt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir finden es eine tolle Sache, junge Leute mit etablierten Unternehmen zusammen zu bringen – eine echte „Win-Win“-Situation mit Potenzial. Das entspricht einfach unserer DNA: Brücken bauen, Menschen miteinander zu vernetzen und fruchtbaren Austausch ermöglichen.

Was macht Sie Ihrer Meinung nach zu einem guten Partner?  

Wir haben sowohl durch unseren unternehmerischen Hintergrund als auch privat ein großes Netzwerk und allgemein viel Freude dabei, Kontakte gewinnbringend zu verknüpfen. Auch wir haben als Studentinnen davon profitiert, über gute Connections Praktika bei passenden Unternehmen zu bekommen. Den direkten Draht zu den Talenten in der Region haben wir durch unsere Kinder, die nun auch studieren und davon profitieren sollen.

Was planen Sie, damit zu erreichen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unser Ziel ist es, möglichst viele Talente – insbesondere auch die „hidden jewels“, also versteckte Juwelen – mit mittelständischen Unternehmen im südlichen Oberbayern zu verknüpfen. Bei letzteren interessieren uns insbesondere auch die „hidden champions“ Damit wollen wir den regen Austausch auch zwischen den Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zu fördern.

Gibt es bereits Ideen? Wenn ja, welche?  

Ja, wir haben bereits eine Liste an spannenden Unternehmen und Hochschulen in unserer Region, die wir in Kürze angehen werden.

Was ist Ihr Einzugsgebiet?  

Das südliche Oberbayern – also Ebersberg, München, Starnberg, Landsberg, Weilheim,  Garmisch, Bad Tölz, Miesbach, Rosenheim, Traunstein und das Berchtesgadener Land.

Was wollen Sie sich von den anderen Partnern abschauen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir haben großen Respekt davor, was Christian und sein Team aufgebaut haben. Besonders beeindruckt uns die familiäre Atmosphäre und Nähe, die das Team zu den Vorständen der Unternehmen aufgebaut hat, so dass sich immer wieder Empfehlungen und neue Verbindungen ergeben. Das schauen wir uns gerne ab.

Was können die bestehenden Regionen von Ihnen lernen? 

Ein frischer und weiblicher Blick von außen ist sicher immer wertvoll und birgt neue Erkenntnisse. Natürlich bringen wir auch unsere Erfahrung von enable2grow mit, durch die wir gut einschätzen können, was die Unternehmen aktuell bewegt und interessiert. Da sind sicher ein paar Impulse für die Planung der nächsten Events dabei.

 

Talente für die Region sei laut Aussage von Gründer Christian Gebler auch weiterhin auf Expansion. Die nächsten Ziele seien unter anderem Ulm, Nürnberg, Regensburg, Passau, Innsbruck und bald Richtung Schweiz. Von nah bis fern stehen viele weitere Stationen auf der Liste, um das Wachstum des Netzwerkes voranzutreiben.

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Talente für die Region: Neue Partner stellen sich vor

Carolin Matouschek und Stefanie Peters sind die Macherinnen bei enable2grow und neu bei Talente für die Region – einem Augsburger Konzept unter der Federführung von Christian Gebler. Sie übernehmen die Region südliches Oberbayern. Was sie damit erreichen wollen und was bestehende Regionen von ihnen lernen können.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Sie gehören jetzt zu den Partnern von „Talente für die Region“. Wie kam es dazu?  

Carolin Matouschek und Stefanie Peters: Wir haben zum ersten Mal von einem unserer enable2grow-Netzwerkpartner FFI, Ruben Meier-Gerber von Talente für die Region gehört. Da uns die Idee gleich ansprach, entstand schnell der direkte Kontakt zu Christian Gebler, der uns dann auch vollständig von seinem Projekt überzeugen konnte.

Was gefällt Ihnen an dem Projekt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir finden es eine tolle Sache, junge Leute mit etablierten Unternehmen zusammen zu bringen – eine echte „Win-Win“-Situation mit Potenzial. Das entspricht einfach unserer DNA: Brücken bauen, Menschen miteinander zu vernetzen und fruchtbaren Austausch ermöglichen.

Was macht Sie Ihrer Meinung nach zu einem guten Partner?  

Wir haben sowohl durch unseren unternehmerischen Hintergrund als auch privat ein großes Netzwerk und allgemein viel Freude dabei, Kontakte gewinnbringend zu verknüpfen. Auch wir haben als Studentinnen davon profitiert, über gute Connections Praktika bei passenden Unternehmen zu bekommen. Den direkten Draht zu den Talenten in der Region haben wir durch unsere Kinder, die nun auch studieren und davon profitieren sollen.

Was planen Sie, damit zu erreichen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unser Ziel ist es, möglichst viele Talente – insbesondere auch die „hidden jewels“, also versteckte Juwelen – mit mittelständischen Unternehmen im südlichen Oberbayern zu verknüpfen. Bei letzteren interessieren uns insbesondere auch die „hidden champions“ Damit wollen wir den regen Austausch auch zwischen den Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zu fördern.

Gibt es bereits Ideen? Wenn ja, welche?  

Ja, wir haben bereits eine Liste an spannenden Unternehmen und Hochschulen in unserer Region, die wir in Kürze angehen werden.

Was ist Ihr Einzugsgebiet?  

Das südliche Oberbayern – also Ebersberg, München, Starnberg, Landsberg, Weilheim,  Garmisch, Bad Tölz, Miesbach, Rosenheim, Traunstein und das Berchtesgadener Land.

Was wollen Sie sich von den anderen Partnern abschauen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir haben großen Respekt davor, was Christian und sein Team aufgebaut haben. Besonders beeindruckt uns die familiäre Atmosphäre und Nähe, die das Team zu den Vorständen der Unternehmen aufgebaut hat, so dass sich immer wieder Empfehlungen und neue Verbindungen ergeben. Das schauen wir uns gerne ab.

Was können die bestehenden Regionen von Ihnen lernen? 

Ein frischer und weiblicher Blick von außen ist sicher immer wertvoll und birgt neue Erkenntnisse. Natürlich bringen wir auch unsere Erfahrung von enable2grow mit, durch die wir gut einschätzen können, was die Unternehmen aktuell bewegt und interessiert. Da sind sicher ein paar Impulse für die Planung der nächsten Events dabei.

 

Talente für die Region sei laut Aussage von Gründer Christian Gebler auch weiterhin auf Expansion. Die nächsten Ziele seien unter anderem Ulm, Nürnberg, Regensburg, Passau, Innsbruck und bald Richtung Schweiz. Von nah bis fern stehen viele weitere Stationen auf der Liste, um das Wachstum des Netzwerkes voranzutreiben.

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben