B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Strategische Neuausrichtung der CABB Group in Südostasien
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wichtige Schritte

Strategische Neuausrichtung der CABB Group in Südostasien

 CABB in Gersthofen. Foto: CABB

Die CABB Group, die unter anderem einen Standort in Gersthofen betreibt, richtet ihre Produktion in Südostasien neu aus. In diesem Zuge trennt sich das Unternehmen von der indischen Produktion und baut demgegenüber den Standort in China aus.

Mit Wirkung zum 27. Juli 2017 hat CABB seinen indischen Produktions-Standort für Monochloressigsäure (MCA) an das lokale Familien-Unternehmen Anugrah verkauft. Dieses ist bereits seit 2001 im indischen und südostasiatischen Markt für Monochloressigsäure aktiv. Die Produktion in Ahmedabad ist mit der dort verwendeten Technologie für den lokalen Markt ausgelegt.

Produktion in China wird ausgebaut

Im Gegenzug erweitert die CABB-Gruppe für rund fünf Millionen Euro die Kapazität ihrer auf hochwertige MCA ausgelegten chinesischen Fertigung in Jining. Das entspricht noch einmal einem Drittel der ursprünglichen Investitionssumme von 15 Millionen Euro für den Aufbau des Standorts. Die Anlage in der Provinz Shandong, die im Frühjahr 2016 den Betrieb aufnahm, gehört zu den modernsten MCA-Produktionsstätten im südostasiatischen Raum. Ihre geographische Lage ermöglicht es lokale Kunden ebenso zu beliefern wie multinationaler Konzerne in den Großräumen Peking und Shanghai.

„Wichtige Schritte in der Umsetzung dieser Strategie“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

CABB-CEO Peter Vanacker kommentiert: „Wir entwickeln unseren Geschäftsbereich Acetyls strategisch weiter als Marktführer für hochreine Monochloressigsäure und deren Derivate, mit denen wir unter anderem internationale Markenhersteller in der Personal-Care- und Lebensmittelindustrie beliefern. Dafür schaffen wir die optimale industrielle Struktur mit großen, technologisch führenden Verbundstandorten.“ Vanacker ergänzt: „Der Verkauf der eher traditionell ausgelegten indischen Fertigung und im Gegenzug die Erweiterung der hochmodernen Anlage in China sind wichtige Schritte in der Umsetzung dieser Strategie. Mit dem neuen Eigentümer Anugrah wird die bisherige CABB India Teil eines etablierten und respektierten Unternehmens im lokalen Markt.“

Über die CABB Group

Die CABB Group gehört mit rund 1.000 Mitarbeitern und sechs Produktionsstätten in Europa und Asien zu den weltweit führenden Herstellern chemischer Zwischen- und Fertigprodukte. Die Gruppe ist Partner zahlreicher Unternehmen in der agrochemischen und pharmazeutischen Industrie. Darüber hinaus beliefert CABB Kunden im gesamten chemischen Sektor. Der Fokus der Herstellung liegt auf Monochloressigsäure.

Artikel zum gleichen Thema