B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stipendium für Weiterbildung, IHK Schwaben
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Schwaben

Stipendium für Weiterbildung, IHK Schwaben

 Finanzielle Förderung durch ein Stipendium für Weiterbildung. Bild: Fotolia

Die IHK unterstützt insgesamt 100 Leute finanziell bei ihrer beruflichen Weiterbildung. Diese kann in Form einer Aufstiegs-Fortbildung oder eines duales Studiums erfolgen.

Nathalie Walter hat nach der Mittleren Reife eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht. Diese hat sie im Winter 2012 mit Bravour bestanden. Jetzt möchte sie sich zur Fachkauffrau Marketing weiterbilden.

Finanzielle Unterstützung durch ein Stipendium

Sie ist eine Kandidatin für das Stipendium zur Weiterbildung der IHK. Bereits seit 1991 gibt es diese Weiterbildungs-Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Wer seine Ausbildung mit der Note 1,9 oder besser absolviert und zum Aufnahmezeitpunkt das 25. Lebensjahr noch nicht beendet hat, ist ein potentieller Kandidat für das Stipendium der IHK. Alle Auserwählten erhalten dann für drei Jahre insgesamt 6.000 Euro. Dr. Hubert Witty, Firmenchef der Witty Chemie GmbH in Dinkelscherben, bei der Walter ihre Ausbildung absolviert hat, erklärt, dass die Weiterbildung sowohl für den Betrieb als auch für die Auszubildenden von Vorteil sei. „Uns liegt es am Herzen, dass sich unsere guten Leute weiterbilden“, sagt Witty.

Auch mit Quali ist eine Förderung möglich

Die Möglichkeit, ein Stipendium zur Weiterbildung zu erhalten, besteht aber nicht nur mit einer Mittleren Reife. Auch wer den qualifizierenden Abschluss auf der Mittelschule erfolgreich geschafft hat, ist ein potentieller Kandidat. Ein gutes Beispiel dafür ist Kathrin Rachl. Die junge Frau hat ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei Aldi Süd sehr gut abgeschlossen. Der Arbeitgeber Aldi Süd weiß Rachls Begabung zu schätzen und hat sie bereits zur stellvertretenden Filialleiterin einer Aldi-Filiale im Raum Augsburg befördert. Jedoch entscheiden sich nicht alle Azubis nach ihrer Ausbildung für eine sogenannte Aufstiegs-Fortbildung. So will Anna Brauner, die derzeit in der Hauptniederlassung eines großen deutschen Logistikdienstleisters in Kempten beschäftigt ist, ein Bachelor-Studium Europäische Betriebswirtschaftslehre an der Euro-FH aufnehmen.

Auch für duale Studenten gibt es Fördermöglichkeiten

Und auch Christian Trollmann absolviert gerade ein duales Studium. Neben seiner Ausbildung beim Hightech-Unternehmen Grenzebach in Hamlar bei Donauwörth studiert er Maschinenbau. „Wir halten das duale Studium für ein Erfolgsmodell, bei dem sowohl der Student als auch der Betrieb profitieren“, betont Peter Marcinkowski, Personalleiter der Firma Grenzebach. In Zukunft werden immer mehr Unternehmen Wert auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter legen. Dabei soll das Stipendium der IHK helfen. Viele junge Leute möchten nicht mehr auf das Geldverdienen verzichten, wenn sie sich einmal daran gewöhnt haben. Und die Unternehmen profitieren von gutausgebildeten Fachkräften.

Artikel zum gleichen Thema