B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Steuerfahndung: Razzia mit über 200 Durchsuchungen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Staatsanwaltschaft Augsburg

Steuerfahndung: Razzia mit über 200 Durchsuchungen

Symbolbild: Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen 106 Verdächtige. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Staatsanwaltschaft Augsburg führt seit Mai 2012 Ermittlungen gegen mittlerweile 106 Beschuldigte wegen des Verdachts der Beteiligung an Steuerhinterziehungen durch. Mitte Januar wurden deshalb über 200 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht.

Es besteht der Verdacht, dass zwei Beschuldigte ein illegales Steuersparmodell initiiert und maßgeblich zusammen mit drei weiteren Beschuldigten betrieben haben. Die weiteren Beschuldigten stehen im Verdacht, dieses Modell umgesetzt zu haben. Im Zeitraum zwischen 2009 bis 2016 sollen sie so nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt haben. Mitte Januar wurden dann in über 200 Objekten Durchsuchungs- und Beschlagnahme-Beschlüsse des Amtsgerichts Augsburg und sechs Haftbefehle gegen die Initiatoren und maßgeblichen Betreiber vollzogen.

30 Staatsanwälte im Einsatz

Eine Woche später nahm die Bundespolizei am Münchner Flughafen einen weiteren Beschuldigten fest, nachdem er sich dem Verfahren stellen wollte. Die Maßnahmen wurden im gesamten Bundesgebiet sowie in Österreich und der Schweiz durchgeführt. Dabei wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Insgesamt waren 30 Staatsanwälte, über 800 Beamte verschiedener Steuerfahndungsstellen sowie die Polizei im Einsatz.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema