Aufforstung

Stadtsparkasse Augsburg startet Nachhaltigkeitsprojekt

Im Rahmen eines neuen Nachhaltigkeitsprojektes der Stadtsparkasse Augsburg werden in der Gemarkung Inningen über 2.000 Baumsetzlinge gepflanzt. Über die Bedeutung des Ökosystems Wald.

Der neue klimaresiliente Wald wird das klimarelevante Kohlendioxid binden und unterstützt so das Ziel der Stadtsparkasse, bis 2030 klimaneutral zu werden. In den nächsten Jahren sollen weitere Baumpflanzungen auf verfügbaren Flächen stattfinden.

Projekt soll Wegweiser für die Zukunft sein

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeisterin Eva Weber äußert sich hocherfreut: „Eine wertvolle Investition in und für die Zukunft unserer Stadt. Meine Hoffnung ist, dass diese wegweisende Aktion der Stadtsparkasse Augsburg den Beginn für weitere Unternehmen oder auch Privatleute markiert, ebenfalls Projekte zu unterstützen, die dem Erhalt unserer heimischen Wälder und unserer Umwelt dienen."

Aufforstung für den Klimaschutz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die Stadtsparkasse Augsburg ist seit 1822 in der Region und für die Region tätig. Hier gestalten wir die Zukunft mit und nehmen Verantwortung wahr. Das Aufforstungsprojekt ist einer unserer Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz, um die Schäden des Baumsterbens einzudämmen und kommt letztendlich allen, der gesamten Gesellschaft, zugute", so Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier. Ihm liegt die Aufforstung auch persönlich am Herzen: „Ich bewege mich gerne in der Natur, sie ist für mich Heimat. Wälder sind von unschätzbarem Wert, gleichzeitig sind sie zunehmend diversen Bedrohungen ausgesetzt. Mehrere Trockenjahre in Folge und der dadurch begünstigte Borkenkäferbefall stellen nur zwei der Probleme dar, denen der Wald ausgesetzt ist.

Der Laubmischwald als Alleskönner

Die Bepflanzung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung der Stadt Augsburg im Frühjahr 2022. Geplant ist ein Laubmischwald, der auch längere Trockenperioden und höhere Temperaturen aushält. Die Setzlinge stammen aus heimischen, gesicherten Herkünften. Finanzreferent Roland Barth und Forstamtsleiter Jürgen Kircher betonen in diesem Zusammenhang die vielfältigen Waldfunktionen wie Bodenschutz, Grundwasserschutz, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Erholung und CO2-Bindung in Form von Holz. Hinzu kommt, dass Holz einer der wichtigsten nachwachsenden Rohstoffe ist, der ökologisch erzeugt wird und viele positive Folgewirkungen mit sich birgt.

Aufforstung für den lokalen CO2- Ausgleich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Aufforstungsprojekt füllt die gemeinsam von Finanzreferat und Umweltreferat auf den Weg gebrachte Beschlussvorlage „Lokale Ausgleichsmaßnahmen als Teil der Augsburger Klimaschutzstrategie“ weiter mit Inhalten. Dieses vom Augsburger Stadtrat im Mai einstimmig verabschiedete Vorgehen legt fest, dass die Stadtverwaltung ein System zum lokalen CO2-Ausgleich entwickeln soll. „Das heißt speziell für dieses Projekt, dass für den neuen Wald genau ermittelt wird, welche CO2-Bindewirkung er hat. Es wird also ein Fachgutachten erstellt, das abschließend auch zertifiziert wird“, so Umweltreferent Reiner Erben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Aufforstung

Stadtsparkasse Augsburg startet Nachhaltigkeitsprojekt

Im Rahmen eines neuen Nachhaltigkeitsprojektes der Stadtsparkasse Augsburg werden in der Gemarkung Inningen über 2.000 Baumsetzlinge gepflanzt. Über die Bedeutung des Ökosystems Wald.

Der neue klimaresiliente Wald wird das klimarelevante Kohlendioxid binden und unterstützt so das Ziel der Stadtsparkasse, bis 2030 klimaneutral zu werden. In den nächsten Jahren sollen weitere Baumpflanzungen auf verfügbaren Flächen stattfinden.

Projekt soll Wegweiser für die Zukunft sein

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeisterin Eva Weber äußert sich hocherfreut: „Eine wertvolle Investition in und für die Zukunft unserer Stadt. Meine Hoffnung ist, dass diese wegweisende Aktion der Stadtsparkasse Augsburg den Beginn für weitere Unternehmen oder auch Privatleute markiert, ebenfalls Projekte zu unterstützen, die dem Erhalt unserer heimischen Wälder und unserer Umwelt dienen."

Aufforstung für den Klimaschutz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die Stadtsparkasse Augsburg ist seit 1822 in der Region und für die Region tätig. Hier gestalten wir die Zukunft mit und nehmen Verantwortung wahr. Das Aufforstungsprojekt ist einer unserer Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz, um die Schäden des Baumsterbens einzudämmen und kommt letztendlich allen, der gesamten Gesellschaft, zugute", so Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier. Ihm liegt die Aufforstung auch persönlich am Herzen: „Ich bewege mich gerne in der Natur, sie ist für mich Heimat. Wälder sind von unschätzbarem Wert, gleichzeitig sind sie zunehmend diversen Bedrohungen ausgesetzt. Mehrere Trockenjahre in Folge und der dadurch begünstigte Borkenkäferbefall stellen nur zwei der Probleme dar, denen der Wald ausgesetzt ist.

Der Laubmischwald als Alleskönner

Die Bepflanzung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung der Stadt Augsburg im Frühjahr 2022. Geplant ist ein Laubmischwald, der auch längere Trockenperioden und höhere Temperaturen aushält. Die Setzlinge stammen aus heimischen, gesicherten Herkünften. Finanzreferent Roland Barth und Forstamtsleiter Jürgen Kircher betonen in diesem Zusammenhang die vielfältigen Waldfunktionen wie Bodenschutz, Grundwasserschutz, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Erholung und CO2-Bindung in Form von Holz. Hinzu kommt, dass Holz einer der wichtigsten nachwachsenden Rohstoffe ist, der ökologisch erzeugt wird und viele positive Folgewirkungen mit sich birgt.

Aufforstung für den lokalen CO2- Ausgleich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Aufforstungsprojekt füllt die gemeinsam von Finanzreferat und Umweltreferat auf den Weg gebrachte Beschlussvorlage „Lokale Ausgleichsmaßnahmen als Teil der Augsburger Klimaschutzstrategie“ weiter mit Inhalten. Dieses vom Augsburger Stadtrat im Mai einstimmig verabschiedete Vorgehen legt fest, dass die Stadtverwaltung ein System zum lokalen CO2-Ausgleich entwickeln soll. „Das heißt speziell für dieses Projekt, dass für den neuen Wald genau ermittelt wird, welche CO2-Bindewirkung er hat. Es wird also ein Fachgutachten erstellt, das abschließend auch zertifiziert wird“, so Umweltreferent Reiner Erben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben