B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadtmarkt soll attraktiver werden – aber wie?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wirtschaftsreferat der Stadt Augsburg

Stadtmarkt soll attraktiver werden – aber wie?

 Der Stadtmarkt soll attraktiver werden, eine Möglichkeit wären längere Öffnungszeiten am Samstag, Foto: B4B SCHWABEN

Fakt ist, dass der Stadtmarkt ein neues Konzept braucht. Er soll attraktiver und damit zukunftsfähiger werden. Stellt sich nur noch die Frage, wie das gelingen soll. Eine repräsentative Haushaltsbefragung zum Augsburger Stadtmarkt soll nun die nötigen Erkenntnisse bringen.

Der Augsburger Stadtmarkt ist eines der Aushängeschilder der Stadt. Aus diesem Grund ist es der Stadt auch ein Anliegen, diesen attraktiver zu gestalten und fit für die Zukunft zu machen. Das Wirtschaftsreferat diskutiert in enger Abstimmung mit dem Innenstadtgewerbebeirat (IGB), dem Ordnungsreferat und dem Marktamt auf Basis des Einzelhandelskonzepts eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie dies geschehen kann. Eine Lösung konnten längere Öffnungszeiten an Samstagen sein.

Was wünschen sich die Bürger vom Stadtmarkt?

Um die genauen Bedürfnisse der Kunden des Stadtmarktes herauszufinden, wird in den kommenden drei Wochen eine Haushaltsumfrage durchgeführt. Am heutigen Montag, 21. Januar 2013 geht es los. Telefonisch werden Haushalte in Augsburg und Umgebung zur Weiterentwicklung des Stadtmarktes befragt. Das Wirtschaftsreferat hat diese Befragung in Auftrag gegeben. „Wir möchten ein repräsentatives Bild zur Möglichkeit einer längeren Öffnungszeit des Stadtmarkts an Samstagen erhalten, aber auch zum Einkaufsverhalten und zu Kundenwünschen“, beschreibt Wirtschaftsreferentin Eva Weber den Hintergrund der Haushaltsbefragung.

Synergien zwischen Stadtmarkt und Einzelhandel besser nutzen

Das Wirtschaftsreferat hat sich für diese Befragung entschieden, da die Möglichkeit längerer Samstagsöffnungszeiten zu einer öffentlichen Diskussion wurde. Der Innenstadtgewerbebeirat (IGB) als beratendes Gremium befürwortet eine längere Öffnungszeit. Wie bereits berichtet hatte der IGB zu Beginn des Jahres seine Empfehlung für die längeren Öffnungszeiten zur Attraktivitätssteigerung des Stadtmarktes ausgesprochen. Ein Grund für diese Empfehlung sei das veränderte Kaufverhalten der Kunden. Daher müssten Möglichkeiten geprüft werden, wie Synergien zwischen dem Stadtmarkt und dem innerstädtischen Einzelhandel besser genutzt werden könnten.

Ergebnisse der Umfrage sind wichtige Grundlage

Die repräsentative Haushaltsbefragung wird aber nicht alleinige Entscheidungsgrundlage bleiben. Zusätzlich werden in den nächsten Wochen auch die Marktbeschicker befragt. Inhalt der Befragung werden aber nicht nur die verlängerten Öffnungszeiten am Samstag sein. Es sollen auch Kompromisslösungen und Verbesserungsmöglichkeiten gefunden werden, die den Augsburger Stadtmarkt langfristig attraktiver machen. Die Ergebnisse aus beiden Befragungen werden als Grundlage für weitere Beratungen dienen. An einem Runden Tisch, den Ordnungsreferent Dr. Volker Ullrich für März angekündigt hat, diskutieren dann alle Akteure über die Zukunft des Stadtmarktes.

Im vergangenen Jahr istder Umbau der Augsburger Innenstadt weit voran geschritten. Fertig ist man aber noch lange nicht. In diesem Jahr wird sich die Innenstadt erneut verändern und sich fit für die Zukunft machen. Mit dem Umbau alleine wird die Augsburger Innenstadt aber nicht attraktiver. Der Innenstadtgewerbebeirat hat daher Arbeitsschwerpunkte und Themen für das Jahr 2013 augesetzt, mit denen die Innenstadt gestärkt werden soll.

Lesen Sie in unserem Artikel, was mit der Augsburger Innenstadt in 2013 so alles passieren soll.

Artikel zum gleichen Thema