B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadtbergen hilft
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtbergen hilft

Stadtbergen hilft

Es ist schon bewundernswert, wie sehr sich ein kleines Städtchen wie Stadtbergen engagiert. Die Katastrophe in Japan erschütterte Stadtbergen. Das Projekt Stadtbergen hilft erhält immer mehr Unterstützung.

Stadtbergen ist immer noch erschüttert und schockiert über die Ereignisse in Japan. Zwar pflegt Stadtbergen keine direkte Städte-Partnerschaft zu einer Japanischen Stadt aber Stadtbergen und Fukushima verbindet eine enge Freundschaft. Aus diesem Grund Stadtbergen ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen, das Japanischen Familien im Fall einer Atom-Katastrophe helfen soll.

Das Projekt „Stadtbergen hilft“

„Stadtbergen hilft“, so nennt sich das Projekt der Stadt Stadtbergen, das mittlerweile weite Kreise gezogen hat. Anfangs erklärten sich einige wenige Familien aus Stadtbergen bereit, im Notfall Kinder oder Familien aus Japan aufzunehmen. Insgesamt 250 Hilfsangebote aus ganz Deutschland sind beim Projekt „Stadtbergen hilft“ eingegangen. Frau Erhard von der Stadt Stadtbergen ist über die Resonanz begeistert: „Es ist unglaublich wie viele Anfragen wir erhalten. Wir führen Gespräche im 5 Minuten Takt.“

Es ist viel geplant

Neben der Aufnahme von Japanischen Familien gibt es auch viele, die das Projekt „Stadtbergen hilft“ anderweitig unterstützen. Die Taiko-Gruppe „Hanabi Daiko“ aus Augsburg möchte das Projekt „Stadtbergen hilft“ unterstützen und 1000 Kraniche aus Papier falten. Diese sollen für eine Spende abgeben werden. Außerdem wird es ein Benefizkonzert für die Opfer in Japan geben.

„Stadtbergen hilft“ braucht Unterstützung

Das Projekt „Stadtbergen hilft“ kommt an. Darüber sind auch alle am Projekt „Stadtbergen hilft“ Beteiligten froh. Doch auch das „Stadtbergen hilft“ benötigt Hilfe aus der Bevölkerung. Derzeit sucht das Projekt noch Personen und Familien, die im Falle eines SuperGAUs im Atom-Kraftwerk in Fukushima Daiichi Familien und Kinder aus Japan aufnehmen können. Auch mit Geld-Spenden kann den Bürgern aus Japan geholfen werden. Die Stadt Stadtbergen rät dringest davon ab, Sach- oder Essensspenden nach Japan zu schicken. Eine Logistik ist derzeit in Japan nicht möglich, da viele Straßen nicht mehr vorhanden sind.

„Stadtbergen hilft“ hat ein Spenden-Konto für Fukushima eingerichtet:
Spendenkonto Fukushima
Konto: 30232664
BLZ: 72050101
Kreissparkasse Augsburg

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0821-2438 137 oder per E-Mail an erhardt(at)stadtbergen.de

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema