B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadt erleichtert über manroland-Entscheidung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Stadt erleichtert über manroland-Entscheidung

Der Gläubigerbeirat der insolventen manroland AG hat entschieden: Die Possehl-Gruppe soll den Standort Augsburg des Unternehmens übernehmen. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Wirtschaftsreferentin Eva Weber zeigen sich über die bei manroland getroffene Entscheidung erleichtert.

„Mit diesem Investor haben wir bereits bei Böwe Systec positive Erfahrungen gemacht. Jetzt hat sich einmal mehr ausgezahlt, dass sich die ‚Augsburger Allianz für Arbeit‘ binnen 24 Stunden nach der Bekanntgabe des Insolvenzantrags mit allen Beteiligten über eine zielgerichtete Vorgehensweise verständigt hat“, so Augsburgs OB Dr. Gribl. Dies ist nach Ansicht von Wirtschaftsreferentin Eva Weber auch mit ein Grund für die rasche und positive Entscheidung gewesen: „Die Stadt war von Anfang an in die Gespräche nach der Insolvenz eingebunden und hat sowohl mit den bisherigen Gesellschaftern von manroland als auch mit dem neuen Investor konstruktive Gespräche geführt.“ Allen Beteiligten der Allianz für Arbeit gelte ein ganz großer Dank für ihre Anstrengungen. „Wenn es darauf ankommt, ziehen in Augsburg alle an einem Strang“, so der OB und die Wirtschaftsreferentin übereinstimmend.

Großer Dank und Lob für manroland-Mitarbeiter

Für manroland sei es jetzt vor allem wichtig, schnell wieder „in die Spur zu kommen, damit Innovationen, die bereits vor der Insolvenz angestoßen wurden, weiter umgesetzt werden können“, betont Eva Weber. Dafür brauche Possehl vor allem die Unterstützung der manroland-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die trotz der zurückliegenden Zitterpartie mehrheitlich zum Unternehmen gehalten haben. „Dafür gebührt ihnen ein ganz großer Dank verbunden mit der ebenso großen Bitte, dieses Durchhalte-Vermögen gerade jetzt auch weiter zu zeigen“, betont die Wirtschaftsreferentin.

Über die Possehl-Unternehmensgruppe

Die Possehl-Unternehmensgruppe, die das Augsburger manroland-Werk übernimmt, hat ihren Sitz in Lübeck. Sie führt rund 140 Tochtergesellschaften in über 30 Ländern. Von den rund 9.300 Beschäftigten arbeitet mehr als die Hälfte in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von etwa 2,5 Milliarden Euro erzielt. Possehl hat bereits die Augsburger Böwe Systec aus der Krise geholt.

Artikel zum gleichen Thema