B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ordnungsreferent Ullrich fordert mehr Respekt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Ordnungsreferent Ullrich fordert mehr Respekt

Augsburgs Ordnungsreferent Dr. Volker Ullrich hat angesichts jüngster Vorfälle im Zusammenhang mit Behinderungen und einem Unfall mit Rettungskräften mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr für alle Beteiligten gefordert.

Ordnungsreferent Dr. Ullrich appelliert eindringlich an alle Verkehrs-Teilnehmer, zügig den Weg für Einsatzkräfte freizumachen. Trotzdem sollten sie aber besonnen und ruhig reagieren. Die engen Gassen im Altstadtbereich dürfen nicht so zugeparkt werden, dass Einsatzkräfte im Ernstfall kaum oder gar nicht durchkommen und sich somit die Anfahrt zum Einsatzort verzögert. Aus diesem Grund kontrolliere der Verkehrs-Überwachungsdienst verstärkt bei Behinderungen in engen Gassen. Autofahrer sollten auch nicht zögern, bei einem Einsatz von Rettungsfahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn bei roten Ampeln vorsichtig wenige Meter in die Kreuzung hinein zu fahren, wenn keine anderen Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind, um so Platz für die Rettungskräfte zu machen. Rotlichtverstöße werden in diesem Zusammenhang dann nicht geahndet.

Mehr Respekt für Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei gefordert

Ordnungsreferent Dr. Ullrich ist es wichtig dass alle Bürgerinnen und Bürger mehr Respekt vor Rettungskräften, Feuerwehr und Polizei zeigen. „Es kann nicht sein, dass Rettungs-Sanitäter, Feuerwehr oder Polizei bei ihrem Einsatz behindert oder die Einsätze von Außenstehenden kommentiert werden. Dies hindert Retter bei ihrer Arbeit und kann zur Gefahr für Leib und Leben werden. Die Wertschätzung für Einsatz- und Rettungskräfte sowie die Polizei muss angesichts ihrer wichtigen Tätigkeit fürs Gemeinwohl stets aufs Neue eingefordert werden“, so Ullrich.

Für mehr Informationen www.augsburg.de

Artikel zum gleichen Thema