Martini GmbH & Co. KG / Abgeordnetenbüro Johannes Hintersberger, MdL

Staatssekretär Hintersberger besucht Augsburger Martini-Park

Staatssekretär Hintersberger zu Besuch bei der Martini GmbH. Foto: Abgeordnetenbüro MdL Hintersberger

Staatssekrtär Johannes Hintersberger, MdL, hat kürzlich den Martini-Park in Augsburg besucht. Er folgte damit der Einladung von Dr. Fritz Kempter. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Martini GmbH & Co. KG freute sich über den hohen Besuch.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Finanzstaatssekretär Johannes Hintersberger folgte kürzlich einer Einladung von Dr. Fritz Kempter: Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Martini GmbH & Co. KG hatte MdL Hintersberger in den Martini-Park nach Augsburg eingeladen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand die Besichtigung verschiedener Unternehmen. Unter anderem bekam Hintersberger so die Schäffler-Behindertenwerkstatt und die Freudenberg Haushaltsprodukte KG zu Gesicht. Die Führung wurde von Wolfgang Geisler, Geschäftsführer der Martini Gruppe, geleitet.

Staatssekretär Hintersberger von Martini-Park beeindruckt

„Das breite Spektrum an Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die Nähe zu kulturellen Angeboten wie dem Textilmuseum und die zahlreichen Grünflächen und Parkanlagen bieten ideale Bedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter“, erklärte Hintersberger, „der Martini-Park entspricht dem Sinnbild eines modernen Gewerbeparks.“

Erfolg des Martini-Parks begann in der Textilindustrie

Die Martini GmbH blickt auf über 180 Jahre wirtschaftlichen Erfolgs als bedeutendes Augsburger Unternehmen zurück. Die Anfänge der Martini GmbH liegen in der Augsburger Textilindustrie: Mitte des 19. Jahrhunderts hat Martini auf dem Gelände des heutigen Martini-Parks eine zweite Produktionsstätte aufgebaut. Hier entwickelte sich die Erfolgsgeschichte des Augsburger Textilunternehmens. Der wirtschaftliche Wandel sorgte jedoch schließlich auch bei Martini für eine strategische Neuausrichtung: Heute konzentriert sich die Martini GmbH auf die Bereiche Immobilien, Forstwirtschaft und regenerative Erzeugung.

Martini-Park: Standort für über 100 Unternehmen

Der Martini-Park in Augsburg beheimatet mittlerweile insgesamt 105 Unternehmen mit über 900 Mitarbeitern. Er ist ein Symbol für den erfolgreichen Strukturwandel der Stadt Augsburg. Die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Augsburg konnte durch den Martini-Park in den letzten Jahres kontinuierlich gesteigert werden. Unter anderem ist der er auch ein beliebter Veranstaltungsort: Erst kürzlich organisierte der Cluster Mechatronik & Automation e.V. hier eine Tagung zum brandaktuellen Thema „Industrie 4.0“. Wissenschaftler und Nutzer präsentierten in verschiedenen Beispielen ihre Lösungen zu der Frage der Wirtschaftlichkeit neuer Innovationen. Auch bei den unterschiedlichsten Startups ist der Augsburger Martini-Park als Standort sehr beliebt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Martini GmbH & Co. KG / Abgeordnetenbüro Johannes Hintersberger, MdL

Staatssekretär Hintersberger besucht Augsburger Martini-Park

Staatssekretär Hintersberger zu Besuch bei der Martini GmbH. Foto: Abgeordnetenbüro MdL Hintersberger

Staatssekrtär Johannes Hintersberger, MdL, hat kürzlich den Martini-Park in Augsburg besucht. Er folgte damit der Einladung von Dr. Fritz Kempter. Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Martini GmbH & Co. KG freute sich über den hohen Besuch.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Finanzstaatssekretär Johannes Hintersberger folgte kürzlich einer Einladung von Dr. Fritz Kempter: Der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Martini GmbH & Co. KG hatte MdL Hintersberger in den Martini-Park nach Augsburg eingeladen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand die Besichtigung verschiedener Unternehmen. Unter anderem bekam Hintersberger so die Schäffler-Behindertenwerkstatt und die Freudenberg Haushaltsprodukte KG zu Gesicht. Die Führung wurde von Wolfgang Geisler, Geschäftsführer der Martini Gruppe, geleitet.

Staatssekretär Hintersberger von Martini-Park beeindruckt

„Das breite Spektrum an Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die Nähe zu kulturellen Angeboten wie dem Textilmuseum und die zahlreichen Grünflächen und Parkanlagen bieten ideale Bedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter“, erklärte Hintersberger, „der Martini-Park entspricht dem Sinnbild eines modernen Gewerbeparks.“

Erfolg des Martini-Parks begann in der Textilindustrie

Die Martini GmbH blickt auf über 180 Jahre wirtschaftlichen Erfolgs als bedeutendes Augsburger Unternehmen zurück. Die Anfänge der Martini GmbH liegen in der Augsburger Textilindustrie: Mitte des 19. Jahrhunderts hat Martini auf dem Gelände des heutigen Martini-Parks eine zweite Produktionsstätte aufgebaut. Hier entwickelte sich die Erfolgsgeschichte des Augsburger Textilunternehmens. Der wirtschaftliche Wandel sorgte jedoch schließlich auch bei Martini für eine strategische Neuausrichtung: Heute konzentriert sich die Martini GmbH auf die Bereiche Immobilien, Forstwirtschaft und regenerative Erzeugung.

Martini-Park: Standort für über 100 Unternehmen

Der Martini-Park in Augsburg beheimatet mittlerweile insgesamt 105 Unternehmen mit über 900 Mitarbeitern. Er ist ein Symbol für den erfolgreichen Strukturwandel der Stadt Augsburg. Die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Augsburg konnte durch den Martini-Park in den letzten Jahres kontinuierlich gesteigert werden. Unter anderem ist der er auch ein beliebter Veranstaltungsort: Erst kürzlich organisierte der Cluster Mechatronik & Automation e.V. hier eine Tagung zum brandaktuellen Thema „Industrie 4.0“. Wissenschaftler und Nutzer präsentierten in verschiedenen Beispielen ihre Lösungen zu der Frage der Wirtschaftlichkeit neuer Innovationen. Auch bei den unterschiedlichsten Startups ist der Augsburger Martini-Park als Standort sehr beliebt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben