FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA | Stadtsparkasse Augsburg

SSK unterstützt FCA-Nachwuchs mit Weihnachts-Spende

Das Augsburger Hospitz- und Palliativstiftung erhielt eine 10.000 Euro Spende. Foto: SSK Augsburg
HAUS DER STIFTER erhält 2.000 Euro Spende für die Wärmestube. Foto: SSK Augsburg

Mit einer Spende über 15.000 Euro unterstützt der Hauptsponsor des FCA-Nachwuchses vor Weihnachten nochmals die jungen Talente des Bundesligisten. Mit dem Geld möchte die Stadtsparkasse Augsburg dem Verein bei verschiedenen obligatorischen Aufwendungen helfen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Stadtsparkasse Augsburg unterstützt auch in diesem Jahr den FCA-Nachwuchs vor Weihnachten mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro. Zusätzlich zum Engagement als Hauptsponsor möchte das Kreditinstitut so dem Verein bei weiteren obligatorischen Aufwendungen helfen. Das Geld kommt gerade richtig.

Spende der Sparkasse wird für medizinische Untersuchungen verwendet

Beim FCA-Nachwuchs stehen von der DFL vorgeschriebene sportmedizinische Untersuchungen an. Diese sind teuer und werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Durch die Untersuchungen sollen Erkrankungen des Herz-Kreislauf Systems frühzeitig erkannt werden, die bei Leistungssport zu einem Risiko der jungen Talente führen können. „Der FC Augsburg freut sich sehr, dass die Stadtsparkasse Augsburg die Nachwuchsarbeit nachhaltig unterstützt. Verlässliche Partner sind heute nicht mehr selbstverständlich und wichtiger denn je“, so Peter Bircks, Aufsichtsratsvorsitzender und Geschäftsführer des FC Augsburg.

„Ein wesentlicher Bestandteil unseres Engagements bildet die Förderung von Kindern und Jugendlichen regionaler Vereine. Dies zeigen wir auch mit der Unterstützung der Nachwuchsarbeit bei unserem heimischen Bundesligaverein“, betonte auch Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg.

HAUS DER STIFTER erhält 2.000 Euro für die Wärmestube

Neben dem FCA bemüht sich die Sparkasse aber auch über die Stiftergemeinschaft HAUS DER STIFTER für die Region. Hier durften sich die Wärmestube und die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung über anonyme Zuwendungen freuen. So erhielt die Wärmestube 2.000 Euro, die die vielfältigen Projekte der Stiftung unterstützen sollen. „Es gibt in Augsburg so viel Not. Es würde mich freuen, wenn gerade im Advent auch andere Menschen meinem Beispiel folgen und sich vor Ort engagieren“, erklärte der Spender. Susanne Stippler, Stiftungsberaterin der Stadtsparkasse Augsburg, übergab stellvertretend den Spendenscheck an Johann Stecker vom Förderverein Wärmestube SKM Augsburg e.V.

Anonymer Spender schreibt Augsburger Hospitz- und Palliativstiftung Scheck in Höhe von 10.000 Euro aus

Die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung wurde mit einem Spenden-Scheck in Höhe von 10.000 Euro bedacht. Anfang November überreichten Susanne Stippler und Cornelia Kollmer, Kuratoriumsvorsitzende HAUS DER STIFTER, diesen im Auftrag eines Spenders an Dr. Eckhard Eichner, den Vorsitzenden der Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung. Das Geld soll gezielt für die palliative Fort- und Weiterbildung in Alten- und Pflegeheimen eingesetzt werden. „Wir sind sehr dankbar, dass wir diese große Summe erhalten“, freute sich Dr. Eichner bei der Scheckübergabe. „Für uns ist das sehr viel Geld, das wir dringend benötigen, um unsere palliativen Fort- und Weiterbildungen für Alten- und Pflegeheime ausbauen zu können. Das Geld kommt genau richtig für die Veränderungen infolge des neuen Hospiz- und Palliativgesetzes, die uns vor große Herausforderungen stellen werden. Nun können wir die gute Entwicklung in der Region Augsburg auch im Jahr 2016 weiter unterstützen und dazu beitragen, dass Menschen ein Leben bis zuletzt in ihrer vertrauten Umgebung ermöglicht wird.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA | Stadtsparkasse Augsburg

SSK unterstützt FCA-Nachwuchs mit Weihnachts-Spende

Das Augsburger Hospitz- und Palliativstiftung erhielt eine 10.000 Euro Spende. Foto: SSK Augsburg
HAUS DER STIFTER erhält 2.000 Euro Spende für die Wärmestube. Foto: SSK Augsburg

Mit einer Spende über 15.000 Euro unterstützt der Hauptsponsor des FCA-Nachwuchses vor Weihnachten nochmals die jungen Talente des Bundesligisten. Mit dem Geld möchte die Stadtsparkasse Augsburg dem Verein bei verschiedenen obligatorischen Aufwendungen helfen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Stadtsparkasse Augsburg unterstützt auch in diesem Jahr den FCA-Nachwuchs vor Weihnachten mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro. Zusätzlich zum Engagement als Hauptsponsor möchte das Kreditinstitut so dem Verein bei weiteren obligatorischen Aufwendungen helfen. Das Geld kommt gerade richtig.

Spende der Sparkasse wird für medizinische Untersuchungen verwendet

Beim FCA-Nachwuchs stehen von der DFL vorgeschriebene sportmedizinische Untersuchungen an. Diese sind teuer und werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Durch die Untersuchungen sollen Erkrankungen des Herz-Kreislauf Systems frühzeitig erkannt werden, die bei Leistungssport zu einem Risiko der jungen Talente führen können. „Der FC Augsburg freut sich sehr, dass die Stadtsparkasse Augsburg die Nachwuchsarbeit nachhaltig unterstützt. Verlässliche Partner sind heute nicht mehr selbstverständlich und wichtiger denn je“, so Peter Bircks, Aufsichtsratsvorsitzender und Geschäftsführer des FC Augsburg.

„Ein wesentlicher Bestandteil unseres Engagements bildet die Förderung von Kindern und Jugendlichen regionaler Vereine. Dies zeigen wir auch mit der Unterstützung der Nachwuchsarbeit bei unserem heimischen Bundesligaverein“, betonte auch Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg.

HAUS DER STIFTER erhält 2.000 Euro für die Wärmestube

Neben dem FCA bemüht sich die Sparkasse aber auch über die Stiftergemeinschaft HAUS DER STIFTER für die Region. Hier durften sich die Wärmestube und die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung über anonyme Zuwendungen freuen. So erhielt die Wärmestube 2.000 Euro, die die vielfältigen Projekte der Stiftung unterstützen sollen. „Es gibt in Augsburg so viel Not. Es würde mich freuen, wenn gerade im Advent auch andere Menschen meinem Beispiel folgen und sich vor Ort engagieren“, erklärte der Spender. Susanne Stippler, Stiftungsberaterin der Stadtsparkasse Augsburg, übergab stellvertretend den Spendenscheck an Johann Stecker vom Förderverein Wärmestube SKM Augsburg e.V.

Anonymer Spender schreibt Augsburger Hospitz- und Palliativstiftung Scheck in Höhe von 10.000 Euro aus

Die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung wurde mit einem Spenden-Scheck in Höhe von 10.000 Euro bedacht. Anfang November überreichten Susanne Stippler und Cornelia Kollmer, Kuratoriumsvorsitzende HAUS DER STIFTER, diesen im Auftrag eines Spenders an Dr. Eckhard Eichner, den Vorsitzenden der Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung. Das Geld soll gezielt für die palliative Fort- und Weiterbildung in Alten- und Pflegeheimen eingesetzt werden. „Wir sind sehr dankbar, dass wir diese große Summe erhalten“, freute sich Dr. Eichner bei der Scheckübergabe. „Für uns ist das sehr viel Geld, das wir dringend benötigen, um unsere palliativen Fort- und Weiterbildungen für Alten- und Pflegeheime ausbauen zu können. Das Geld kommt genau richtig für die Veränderungen infolge des neuen Hospiz- und Palliativgesetzes, die uns vor große Herausforderungen stellen werden. Nun können wir die gute Entwicklung in der Region Augsburg auch im Jahr 2016 weiter unterstützen und dazu beitragen, dass Menschen ein Leben bis zuletzt in ihrer vertrauten Umgebung ermöglicht wird.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben