B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Millionendeal: Baba-Transfer verbessert Finanzkraft des FC Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
FC Augsburg 1907 GmbH & Co. KG aA

Millionendeal: Baba-Transfer verbessert Finanzkraft des FC Augsburg

 Baba Wechsel zum FC Chelsea seit dem Wochenende perfekt. Foto: FC Augsburg

Endlich läuft die Bundesliga wieder. Am Freitag, 14. August 2015, war Anpfiff zum 53. Kampf um die deutsche Meisterschaft. Doch mit der neuen Saison gehen auch Abschiede einher. Abdul Rahman Baba, der FCA Linksverteidiger, wechselt nun sicher zum englischen Spitzenclub FC Chelsea. Auch wenn über die genauen Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbart wurde, eins ist sicher: Dieser Transfer stockt die FCA-Kasse gut auf.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Seit Wochen hörte und spekulierte man, am Wochenende war es dann amtlich: Der FC Augsburg Linksverteidiger Abdul Rahman Baba wechselt zum englischen Spitzenclub FC Chelsea. Damit startet der FCA die 53. Bundesligasaison mit dem wohl teuersten Transfer der Vereinsgeschichte. Die Spekulationen über die Ablösesumme weichen in den Medienberichten stark ab. Es sollen zwischen 20 und 30 Millionen Euro sein. Der FC Chelsea und der FCA vereinbarten jedoch Stillschweigen über die genauen Ablösemodalitäten.

Das Unternehmen FCA profitiert vom teuren Wechsel

Auch wenn der Abschied nicht leicht fällt, so war dieser Transfer sowohl für Verein wie auch für Baba wichtig. Während der ghanaische Nationalspieler die Chance erhält, in England Erfahrungen zu sammeln, kann sich der FCA über ein großes Plus in der Kasse freuen. Denn auch ein Fußballverein ist ein Unternehmen, das ohne Geld nicht überleben kann. Wo und wie die Ablösesumme von Baba eingesetzt wird, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Baba als gutes Beispiel für die Arbeit des FCA

„Abdul Rahman Baba hat sich in dem einen Jahr bei uns enorm weiterentwickelt und einen großen Sprung gemacht. Es ist nicht nur eine Auszeichnung für seine Leistungen, sondern auch für unsere Arbeit, wenn ein internationaler Spitzenclub wie der FC Chelsea Interesse an einer Verpflichtung zeigt“, sagt FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter, „wir wünschen ihm in England alles Gute, damit seine Entwicklung so weitergeht.“ Neben Baba gibt es auch noch zwei weitere Nachrichten aus der Personalabteilung: Sowohl Jan-Ingwer Callsen-Bracker als auch Raul Bobadilla verlängerten ihre Verträge vorzeitig.

Vorzeitige Vertragsverlängerungen stärken den FC Augsburg

„Es ist super, dass Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Raul Bobadilla mit ihren Unterschriften noch vor Saisonbeginn ein Zeichen setzen und sich zum FCA bekennen. Damit ist es uns gelungen, zwei weitere Leistungsträger, die den sportlichen Aufschwung mitgeprägt haben, an den Verein zu binden“, freute sich Stefan Reuter über die Unterschriften. Auch er verlängerte seinen Vertrag vorzeitig, ebenso wie Trainer Markus Weinzierl. Damit bleiben dem Verein wichtige Führungspersonen und Spielmacher erhalten, die den Erfolg des FCA weiter fördern werden und somit auch den der Region.

Artikel zum gleichen Thema