Festumzug

Sperrung in der Augsburger Innenstadt wegen Plärrer-Umzug

Auch in diesem Herbst findet der Plärrer-Umzug durch die Augsburger Innenstadt statt. Nach dem Fassanstrich am Vorabend, wird die Umzugsstrecke am Samstag für den Verkehr gesperrt.

Im Rahmen des Augsburger Herbstplärrers findet auch in diesem Jahr der traditionelle Plärrer-Umzug statt. Am Samstag, den 24. August, stellen sich die rund 2.300 Mitwirkenden ab 8 Uhr morgens in der Maximilianstraße auf. Ab 12:30 Uhr setzt sich der Festzug dann in Bewegung. Dauern wird er voraussichtlich bis 14:30. Während dieser Zeit kommt es zu Behinderungen im Nahverkehr und zu Umleitungen bei den Fahrzeugen der Linien 1, 2, 4, 22, 23, 32 und 44.

Auch Markus Söder und Hubert Aiwanger werden anwesend sein

Die Strecke führt von der Maximilianstraße über den Rathausplatz – Karolinenstraße – Karlstraße – Grottenau – Volkhartstraße – Gesundbrunnenstraße und Langenmantelstraße zum Plärrer-Gelände. Die Riege der Ehrengäste von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl führen Ministerpräsident Markus Söder und dessen Stellvertreter, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, an.

Erst ab 16:00 Uhr wird der Verkehr auf der Umzugsstrecke wieder fließen

Für den Plärrer-Umzug wird die gesamte Umzugsstrecke bis etwa 16 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt. Eine Querung der Umzugsstrecke durch Fahrzeuge ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Abteilung Straßenverkehr des städtischen Tiefbauamtes bittet alle Verkehrsteilnehmer, die von den Beschränkungen betroffen sind, um Verständnis. Innenstadt wie die vom Festumzug betroffenen Straßen sollten mit Kraftfahrzeugen gemieden werden.

Womit der Herbstplärrer 2019 noch aufwartet

Zu den Neuheiten auf dem diesjährigen Herbstplärrer gehört beispielsweise die Geisterbahn „Ghost Adventure“. Diese ist für Familien geeignet und ist auf zwei Etagen vom „Indiana Jones“-Thema inspiriert. Erstmals in Augsburg ist auch das Hochfahrgeschäft „Best XXL“. Hier werden die Fahrgäste mit einer Belastung von teilweise 4G und einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h befördert. Die dabei rotierende Gondel erreicht einen Ausflug von 120 Grad in eine Höhe von etwa 45 Meter.

Neu ist auch das Simulationsgeschäft „Big Picture 2.0“. Bei dem 12 D-Kino mit Spezialeffekten wird der Besucher selbst Teil einer abenteuerlichen Geschichte. Durch den Einsatz von Wind, Regen und Schnee soll der Realitätscharakter der Simulation zusätzlich verstärkt werden. Gleichgeblieben ist der Bierpreis, der sich wie schon beim Frühjahrsplärrer an 9,30 Euro bis 10,60 Euro orientieren wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Festumzug

Sperrung in der Augsburger Innenstadt wegen Plärrer-Umzug

Auch in diesem Herbst findet der Plärrer-Umzug durch die Augsburger Innenstadt statt. Nach dem Fassanstrich am Vorabend, wird die Umzugsstrecke am Samstag für den Verkehr gesperrt.

Im Rahmen des Augsburger Herbstplärrers findet auch in diesem Jahr der traditionelle Plärrer-Umzug statt. Am Samstag, den 24. August, stellen sich die rund 2.300 Mitwirkenden ab 8 Uhr morgens in der Maximilianstraße auf. Ab 12:30 Uhr setzt sich der Festzug dann in Bewegung. Dauern wird er voraussichtlich bis 14:30. Während dieser Zeit kommt es zu Behinderungen im Nahverkehr und zu Umleitungen bei den Fahrzeugen der Linien 1, 2, 4, 22, 23, 32 und 44.

Auch Markus Söder und Hubert Aiwanger werden anwesend sein

Die Strecke führt von der Maximilianstraße über den Rathausplatz – Karolinenstraße – Karlstraße – Grottenau – Volkhartstraße – Gesundbrunnenstraße und Langenmantelstraße zum Plärrer-Gelände. Die Riege der Ehrengäste von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl führen Ministerpräsident Markus Söder und dessen Stellvertreter, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, an.

Erst ab 16:00 Uhr wird der Verkehr auf der Umzugsstrecke wieder fließen

Für den Plärrer-Umzug wird die gesamte Umzugsstrecke bis etwa 16 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt. Eine Querung der Umzugsstrecke durch Fahrzeuge ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Abteilung Straßenverkehr des städtischen Tiefbauamtes bittet alle Verkehrsteilnehmer, die von den Beschränkungen betroffen sind, um Verständnis. Innenstadt wie die vom Festumzug betroffenen Straßen sollten mit Kraftfahrzeugen gemieden werden.

Womit der Herbstplärrer 2019 noch aufwartet

Zu den Neuheiten auf dem diesjährigen Herbstplärrer gehört beispielsweise die Geisterbahn „Ghost Adventure“. Diese ist für Familien geeignet und ist auf zwei Etagen vom „Indiana Jones“-Thema inspiriert. Erstmals in Augsburg ist auch das Hochfahrgeschäft „Best XXL“. Hier werden die Fahrgäste mit einer Belastung von teilweise 4G und einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h befördert. Die dabei rotierende Gondel erreicht einen Ausflug von 120 Grad in eine Höhe von etwa 45 Meter.

Neu ist auch das Simulationsgeschäft „Big Picture 2.0“. Bei dem 12 D-Kino mit Spezialeffekten wird der Besucher selbst Teil einer abenteuerlichen Geschichte. Durch den Einsatz von Wind, Regen und Schnee soll der Realitätscharakter der Simulation zusätzlich verstärkt werden. Gleichgeblieben ist der Bierpreis, der sich wie schon beim Frühjahrsplärrer an 9,30 Euro bis 10,60 Euro orientieren wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben