Personalie

Sparda-Bank verabschiedet Vorstandsvorsitzenden in Augsburg

Ende August gibt die Augsburger Sparda-Bank bekannt: Der Vorstandsvorsitzende Peter Noppinger geht nach fast 30 Jahren in den Ruhestand und übergibt den Staffelstab an seinen langjährigen Stellvertreter.

Nach nahezu 30 Jahren bei der Sparda-Bank Augsburg eG, davon 22 Jahre als Vorstand und sieben Jahre als Vorstandsvorsitzender mit der Hauptverantwortung für den Bereich Vertrieb, verabschiedet sich Peter Noppinger zum 31.08.2021 in den wohlverdienten Ruhestand, heißt es in einer Pressemeldung Ende August. Er reicht den Staffelstab an seinen langjährigen Stellvertreter Ralph Puschner weiter. Peter Lachenmayr wird neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Die Verantwortung für den Bereich Vertrieb übernimmt Wolfgang Winter, der zum 01.09.2021 das Vorstandsteam komplettiert.

Beruflicher Werdegang

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Peter Noppinger und die Sparda-Banken als ehemalige Eisenbahn-Spar- und Darlehnskassen haben eines gemeinsam: ihre Wurzeln sind bei der Deutschen Bahn verankert. Peter Noppinger kam von der damaligen Deutschen Bundesbahn als Quereinsteiger zu den Sparda-Banken und trat am 01.06.1992 eine Stelle als Trainee zum Nachwuchsvorstand bei der Sparda-Bank Augsburg eG an. In diesem Zusammenhang absolvierte Peter Noppinger die Bankausbildung und diverse Entwicklungsmaßnahmen. 1996 erwarb er den Abschluss zum genossenschaftlichen diplomierten Bankbetriebswirt an der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur. Von 1997 bis 1999 leitete Peter Noppinger als Prokurist die Abteilung Direktanlageservice – eine Direktbank in der Bank – lange bevor es den Begriff Direktbank überhaupt gegeben hat. 1999 wurde er zum Vorstand für den Bereich Vertrieb bestellt. Seit 2004 war er stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit 2014 Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Augsburg eG.

Das sagt Peter Noppinger selbst

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Vertriebsvorstand hat Peter Noppinger laut Aussage der Sparda-Bank gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen viel erreicht und so das Fundament für künftige Erfolge gelegt. Dabei verfolgte er eine sicherheitsorientierte und bodenständige Geschäftspolitik, vernetzte die Digitalwelt mit der Filialwelt und hatte stets das Wohl der Mitglieder und Mitarbeiter im Blick. Die Kundenzufriedenheit bestätigt auch Platz 1 der Studie Kundenmonitor Deutschland. „Wir sind sehr stolz darauf, die Rangliste der Kundenzufriedenheit seit nunmehr 28 Jahren anzuführen. Die Auszeichnung zeigt, dass unsere Kunden neben unseren innovativen digitalen Angeboten vor allem eine kompetente Beratung vor Ort schätzen und wir so auch in Zeiten niedriger Zinsen auf dem richtigen Weg sind. Durch unser gelebtes Motto ‚Die Deine Bank‘ spüren unsere Mitglieder den genossenschaftlichen Mehrwert“, sagt Peter Noppinger.

Sparda-Bank Augsburg eG mit neuer Führung

Ralph Puschner ist künftiger Vorstandsvorsitzender mit Verantwortung für die Bereiche Banksteuerung und Personalwesen. Er hat bereits seine Ausbildung im Hause der Sparda-Bank Augsburg eG absolviert, ist somit durch und durch ein Eigengewächs der Bank und verkörpert die genossenschaftlichen Werte unserer Bank wie kein anderer. Nach langjähriger Tätigkeit als Bereichsleiter Vertrieb und Prokurist ist Ralph Puschner bereits seit 2010 Mitglied des Vorstandes und seit 2014 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Peter Lachenmayr wird neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Peter Lachenmayr ist seit 2014 im Vorstand und verantwortet als IT-Vorstand auch den Bereich Marktfolge. Neu im künftigen Vorstand für den Bereich Vertrieb ist Wolfgang Winter, bisher Prokurist und Bereichsleiter für die Marktfolge. Wolfgang Winter wechselte 2014 vom Verband der Sparda-Banken e.V. zur Sparda-Bank Augsburg eG und war zunächst als Bereichsleiter für den Bereich Banksteuerung bei Ralph Puschner tätig, bevor er 2016 als Bereichsleiter in die Marktfolge zu Peter Lachenmayr wechselte.

„Wir freuen uns, dass wir die Position des Vorstandsvorsitzenden in der Sparda-Bank Augsburg eG mit einem Top-Talent aus dem eigenen Haus besetzen können und mit dem neuen Vorstandsgremium die Fortsetzung der gewachsenen Wertestruktur der Sparda-Bank verlässlich und nachhaltig sicherstellen können. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates wünsche ich Ralph Puschner viel Erfolg bei seiner neuen herausfordernden Aufgabe“, sagt Josef Dick, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Sparda-Bank Augsburg eG.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Sparda-Bank verabschiedet Vorstandsvorsitzenden in Augsburg

Ende August gibt die Augsburger Sparda-Bank bekannt: Der Vorstandsvorsitzende Peter Noppinger geht nach fast 30 Jahren in den Ruhestand und übergibt den Staffelstab an seinen langjährigen Stellvertreter.

Nach nahezu 30 Jahren bei der Sparda-Bank Augsburg eG, davon 22 Jahre als Vorstand und sieben Jahre als Vorstandsvorsitzender mit der Hauptverantwortung für den Bereich Vertrieb, verabschiedet sich Peter Noppinger zum 31.08.2021 in den wohlverdienten Ruhestand, heißt es in einer Pressemeldung Ende August. Er reicht den Staffelstab an seinen langjährigen Stellvertreter Ralph Puschner weiter. Peter Lachenmayr wird neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Die Verantwortung für den Bereich Vertrieb übernimmt Wolfgang Winter, der zum 01.09.2021 das Vorstandsteam komplettiert.

Beruflicher Werdegang

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Peter Noppinger und die Sparda-Banken als ehemalige Eisenbahn-Spar- und Darlehnskassen haben eines gemeinsam: ihre Wurzeln sind bei der Deutschen Bahn verankert. Peter Noppinger kam von der damaligen Deutschen Bundesbahn als Quereinsteiger zu den Sparda-Banken und trat am 01.06.1992 eine Stelle als Trainee zum Nachwuchsvorstand bei der Sparda-Bank Augsburg eG an. In diesem Zusammenhang absolvierte Peter Noppinger die Bankausbildung und diverse Entwicklungsmaßnahmen. 1996 erwarb er den Abschluss zum genossenschaftlichen diplomierten Bankbetriebswirt an der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur. Von 1997 bis 1999 leitete Peter Noppinger als Prokurist die Abteilung Direktanlageservice – eine Direktbank in der Bank – lange bevor es den Begriff Direktbank überhaupt gegeben hat. 1999 wurde er zum Vorstand für den Bereich Vertrieb bestellt. Seit 2004 war er stellvertretender Vorstandsvorsitzender und seit 2014 Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Augsburg eG.

Das sagt Peter Noppinger selbst

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Vertriebsvorstand hat Peter Noppinger laut Aussage der Sparda-Bank gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen viel erreicht und so das Fundament für künftige Erfolge gelegt. Dabei verfolgte er eine sicherheitsorientierte und bodenständige Geschäftspolitik, vernetzte die Digitalwelt mit der Filialwelt und hatte stets das Wohl der Mitglieder und Mitarbeiter im Blick. Die Kundenzufriedenheit bestätigt auch Platz 1 der Studie Kundenmonitor Deutschland. „Wir sind sehr stolz darauf, die Rangliste der Kundenzufriedenheit seit nunmehr 28 Jahren anzuführen. Die Auszeichnung zeigt, dass unsere Kunden neben unseren innovativen digitalen Angeboten vor allem eine kompetente Beratung vor Ort schätzen und wir so auch in Zeiten niedriger Zinsen auf dem richtigen Weg sind. Durch unser gelebtes Motto ‚Die Deine Bank‘ spüren unsere Mitglieder den genossenschaftlichen Mehrwert“, sagt Peter Noppinger.

Sparda-Bank Augsburg eG mit neuer Führung

Ralph Puschner ist künftiger Vorstandsvorsitzender mit Verantwortung für die Bereiche Banksteuerung und Personalwesen. Er hat bereits seine Ausbildung im Hause der Sparda-Bank Augsburg eG absolviert, ist somit durch und durch ein Eigengewächs der Bank und verkörpert die genossenschaftlichen Werte unserer Bank wie kein anderer. Nach langjähriger Tätigkeit als Bereichsleiter Vertrieb und Prokurist ist Ralph Puschner bereits seit 2010 Mitglied des Vorstandes und seit 2014 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Peter Lachenmayr wird neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Peter Lachenmayr ist seit 2014 im Vorstand und verantwortet als IT-Vorstand auch den Bereich Marktfolge. Neu im künftigen Vorstand für den Bereich Vertrieb ist Wolfgang Winter, bisher Prokurist und Bereichsleiter für die Marktfolge. Wolfgang Winter wechselte 2014 vom Verband der Sparda-Banken e.V. zur Sparda-Bank Augsburg eG und war zunächst als Bereichsleiter für den Bereich Banksteuerung bei Ralph Puschner tätig, bevor er 2016 als Bereichsleiter in die Marktfolge zu Peter Lachenmayr wechselte.

„Wir freuen uns, dass wir die Position des Vorstandsvorsitzenden in der Sparda-Bank Augsburg eG mit einem Top-Talent aus dem eigenen Haus besetzen können und mit dem neuen Vorstandsgremium die Fortsetzung der gewachsenen Wertestruktur der Sparda-Bank verlässlich und nachhaltig sicherstellen können. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates wünsche ich Ralph Puschner viel Erfolg bei seiner neuen herausfordernden Aufgabe“, sagt Josef Dick, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Sparda-Bank Augsburg eG.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben