B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
So war das 1. CEO-Event von Talente für die Region in Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Netzwerken

So war das 1. CEO-Event von Talente für die Region in Augsburg

Das erste CEO-Event von Taltente für die Region. Foto: B4BSCHWABEN.de

Talente für die Region vernetzte bei seinem ersten CEO-Event rund 40 Top-Entscheider aus Augsburg und Schwaben.

„Beziehungen schaden nur dem, der keine hat“. Unter dieser Überschrift stand das erste „Top-Entscheider-Event“ des Netzwerkes Talente für die Region. Rund 40 „Top-Entscheider“ der Region, darunter Inhaber, CEO’s, Vorstände, Geschäftsführer und Direktoren, folgten der Einladung von Christian Gebler, Gründer von Talente in die Region, in die Räumlichkeiten der echion AG. Die Idee zu dem neuen Format kam Christian Gebler auf den Netzwerktreffen von Talente für die Region. Einige der Gäste haben sich gewünscht, dass er den „Alpha-Austausch forciert“. Bei positivem Feedback werde er das „Exklusiv-Event“ mindestens einmal im Jahr stattfinden lassen.

Bei echion in Augsburg fand das erste CEO-Event am 21. September statt. Fotos: B4BSCHWABEN.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Impulsvortrag von Hilti zur „Culture Journey“

Denn Netzwerken ist als CEO unerlässlich, wie auch Florian König, Mit-Gastgeber und Geschäftsführer der echion AG, bei der Begrüßungsrede, betont. Um das Eis gleich am Anfang zu brechen, gab es ein Warm-up. Die Gäste durften sich an der Dart-Scheibe beweisen. Für die besten Drei gab es einen Preis. Danach gab Oliver Lorenz, Geschäftsführender Direktor Hilti Deutschland AG, Einblick in die „Culture Journey – ein Motor für nachhaltigen Erfolg“ von Hilti. Die beste Strategie bringe nichts, wenn die notwendige Kultur fehlt, um sie erfolgreich umzusetzen, erklärt Lorenz in seinem Impuls-Vortrag. „Wir investieren, um unsere Kultur greifbar und relevant zu machen“, erzählt er. Rund 10 Millionen CHF investiert Hilti jährlich in die „Culture Journey“.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Einblicke in die Nachhaltigkeitsstrategie von Washtec AG

Ebenfalls Einblick in sein Unternehmen gab an diesem Abend Ralf Koeppe, CEO WashTec AG.  Um Nachhaltigkeit bei WashTec vollständig zu verankern, arbeitet das Augsburger Unternehmen in funktions- und hierarchieübergreifenden Teams. Washtec nennt diesen Ansatz Obeya@WashTech. Er basiere auf der Erkenntnis, dass wirklich wichtige Ziele und Veränderungen nur erreicht werden können, wenn so viele Perspektiven wie möglich aus dem gesamten Unternehmen berücksichtigt werden. Beim letzten Impulsvortrag berichtete der Augsburger Slalomkanute Hannes Aigner von seiner Karriere. Danach ging es zum gemütlichen Teil über – zum Netzwerken.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema