B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
So lief der erste virtuelle vbw-Neujahrsempfang
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
27. Neujahrsempfang

So lief der erste virtuelle vbw-Neujahrsempfang

Der vbw Jahresempfang fand dieses Mal online statt. Zu sehen: Gastrednerin Nicola Baumann, Stephanie Ammicht, Geschäfsführerin vbw Bezirksgruppe Augsburg und der Vorsitzende der vbw Bezirksgruppe Schwaben, Philipp Erwein Prinz von der Leyen. Foto: Laura Cedrone/ B4B WIRTSCHAFSLEBEN SCHWABEN

Beim Neujahrsempfang der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) wurde diskutiert, vor welchen enormen Herausforderungen die bayerische Wirtschaft aktuell steht und wie die Prognosen für die Zukunft aussehen. Mit an Bord war dieses Jahr die Kampfpilotin Nicola Baumann als Gastrednerin.

Am 14. Januar fand der traditionelle Neujahrsempfang der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) aufgrund der Corona-Pandemie online statt. Bei der 27. Ausführung der Veranstaltung begrüßte Philipp Erwein Prinz von der Leyen, Vorsitzender der vbw Bezirksgruppe Schwaben, die Gäste aus dem Home-Office. Er betonte die enormen Herausforderungen, denen die Wirtschaft in der aktuellen Krise gegenüberstehe: „Wir gehen davon aus, dass die bayerische Wirtschaft im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent geschrumpft ist. Für 2021 erwartet die vbw wieder ein Wachstum des bayerischen Bruttoinlandsprodukts um drei Prozent. Damit wird das Vorkrisenniveau zum Jahresende 2021 noch nicht wieder erreicht sein. Die Erholungseffekte sind zudem stark von der weiteren Entwicklung der pandemischen Lage abhängig.“

Mit über 500 Anmeldungen zum Neujahrsempfang läutete die vbw am 15. Januar das neue Jahr im Fuggersaal des Augsburger Rathauses ein. Fotos: Angelina Märkl/Iris Zeilnhofer | B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Standort soll weiter gestärkt werden

Außerdem fordert von der Leyen: „Wir brauchen wieder echten Pioniergeist, um die digitale Transformation und den Strukturwandel im positiven Sinne zu meistern.“ Zu den wichtigen Aufgaben für das Jahr 2021 zähle es auch, die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken, um aus der Krise herauszufinden: „Die Verbesserung der Standortbedingungen ist eine Daueraufgabe, und sie ist in der Krise wichtiger denn je“, erklärt von der Leyen. „Mit Ideen und Innovationen müssen nun die digitale Transformation und der Strukturwandel angepackt werden“, so weiter.

Der Neujahrsempfang der schwäbischen Arbeitgeberverbände fand am 10. Januar wieder im Augsburger Rathaus statt. vbw und bayme vbm begrüßten hunderte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft .

Fotos: Angelina Märkl und Iris Zeilnhofer / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

International wettbewerbsfähiges Niveau soll hergestellt werden

Außerdem will die vbw dafür plädieren, dass die Unternehmenssteuern und Arbeitskosten auf ein international wettbewerbsfähiges Maß zu senken, die Arbeitszeit zu flexibilisieren und den Ausbau der Infrastruktur – insbesondere der digitalen und mobilen Netze – voranzutreiben. „Darüber hinaus müssen wir weiterhin mit aller Kraft auf Chancen setzen, die in Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz, synthetische Kraftstoffe oder Wasserstoff liegen. Dazu gehört auch ein technologieoffener Umgang mit dem Thema Klimaschutz. Hier kann die bayerische Wirtschaft mit klimaneutralen Technologien und Produkten zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zugleich zur Sicherung von Wertschöpfung und Beschäftigung beitragen“, versicherte von der Leyen und weiter: „Die Wirtschaft ist ein Teil der Lösung und nicht das Problem“.

Der diesjährige Neujahrsempfang der schwäbischen Arbeitgeberverbände fand am 10. Januar statt. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm hatten dazu in das Augsburger Rathaus eingeladen. Hunderte Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft waren vor Ort.

Fotos: Iris Zeilnhofer und Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Kampfpilotin mit „Pioniergeist und Innovation“

Als Rednerin war die Kampfpilotin Nicola Baumann dabei. Laut von der Leyen stehe sie durch ihren beruflichen Werdegang für „ein Höchstmaß an Pioniergeist und Innovation“. Sie habe mit Wagemut und Tatkraft ihren Traum von einem Flug ins All umgesetzt – mit den gleichen Charaktereigenschaften müsse nun laut von der Leyen die Wirtschaft die tiefe Krise meistern. In ihrem Vortrag nannte Baumann drei Faktoren, die sie sich in ihrem Leben oft vor Augen gehalten habe  und die nun auch für die Wirtschaft und die einzelnen Unternehmen wichtig seien: Selbstkontrolle, Situationsanalyse und das Ergreifen von Maßnahmen.

 

Am 10. Januar fand der Neujahrsempfang der schwäbischen Arbeitgeberverbände in Augsburg statt. Über 600 Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik fanden sich dazu im Augsburger Rathaus ein.

Für alle Infos rund um den vbw Neujahrsempfang klicken Sie hier.

So fällt die Bewertung des digitalen Formats aus

Auf Nachfrage, wie die Veranstalter den Online-Neujahrsemfang bewerten, antwortet Stephanie Ammicht, Geschäftsführerin der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Geschäftsstelle Schwaben: „Wir freuen uns natürlich schon auf die Zeit nach Corona, in der wir in guter alter Tradition zum Networken und geselligen Beisammensein mit Speis und Trank in das Augsburger Rathaus einladen können. Wir sind zugleich aber froh, dass wir einen digitalen Weg für den 27. Neujahrsempfang in Schwaben eingeschlagen haben. Unter dem Aspekt des aktuellen Corona-Pandemiegeschehen ist dieses Format genau das richtige, um einerseits eine Tradition zu erhalten und andererseits dem Infektionsschutz Rechnung zu tragen. Wir haben von den Teilnehmern der Veranstaltung durchgängig positives Feedback bekommen. Das bestärkt uns, dass wir den richtigen Weg in diesen besonderen Zeiten eingeschlagen haben.“

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema