Zusammenarbeit

So lief das Auftaktmeeting von AVV und BRB in Augsburg

Die neue AVV-Geschäftsführerin Dr. Linda Kisabaka begrüßte am 2. März den Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn GmbH, Fabian Amini, zu einem Gespräch über die künftige Gestaltung der Zusammenarbeit. Was sich dabei ergeben hat.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Transparent kommunizieren und gemeinsam den Verbund nach vorne zu bringen – diese Ziele hat sich Dr. Linda Kisabaka mit dem AVV gesetzt. Einen Auftakt hierzu bildete das Kennenlerngespräch mit Fabian Amini, dem Geschäftsführer der BRB und einnahmeverantwortlicher Partner im AVV. Der persönliche Austausch – natürlich unter Einhaltung aller Corona-bedingten Regelungen wie Maskenpflicht und Abstand – fand in den neuen Räumen der AVV-Geschäfts-stelle in Augsburg statt.

So bewerten die beiden Geschäftsführer die Zusammenarbeit

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Beide Verantwortlichen sehen laut eigener Aussage der gemeinsamen Arbeit im AVV mit Freude entgegen. „Ich bin überzeugt, dass wir mit der BRB im Verbund einen innovativen Partner an unserer Seite haben, der mit uns gemeinsamen Projekte wie E-Ticketing und verbesserte Fahrgastinformation im Sinne unserer Fahrgäste vorantreiben will“, betont Dr. Kisabaka nach dem Gespräch. Auch Fabian Amini sieht der künftigen Zusammenarbeit positiv entgegen: „Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit Frau Dr. Kisabaka und dem AVV trotz der aktuellen Herausforderungen viel für unsere Fahrgäste erreichen und den ÖPNV in der Region Augsburg attraktiver, moderner und nachhaltiger gestalten können“.

Netz in der Gesamtlänge von über 3.200 Kilometer

Mit einem Einzugsgebiet von 2.329 Quadratkilometer und über 705.000 Einwohnern ist der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund einer der größten und leistungsfähigsten Verbünde in Bayern. Der AVV plant und realisiert unter anderem Linienführungen, Haltepunkte, Taktung, Tarifstruktur sowie Ausschreibungen und Vergaben im Rahmen der von seinen Gesellschaftern – Stadt Augsburg, Landkreise Augsburg, Aichach-Friedberg und Dillingen an der Donau – zur Verfügung gestellten, finanziellen Mittel. Dank dieser Planungsleistung können die Fahrgäste mit nur einem Ticket und einem Fahrplan ein Netz mit einer Gesamtlänge von über 3.200 Kilometer nutzen. Fast 83 Millionen Fahrten werden jährlich mit den Verkehrsmitteln der vom AVV beauftragten Verkehrsunternehmen getätigt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Zusammenarbeit

So lief das Auftaktmeeting von AVV und BRB in Augsburg

Die neue AVV-Geschäftsführerin Dr. Linda Kisabaka begrüßte am 2. März den Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn GmbH, Fabian Amini, zu einem Gespräch über die künftige Gestaltung der Zusammenarbeit. Was sich dabei ergeben hat.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Transparent kommunizieren und gemeinsam den Verbund nach vorne zu bringen – diese Ziele hat sich Dr. Linda Kisabaka mit dem AVV gesetzt. Einen Auftakt hierzu bildete das Kennenlerngespräch mit Fabian Amini, dem Geschäftsführer der BRB und einnahmeverantwortlicher Partner im AVV. Der persönliche Austausch – natürlich unter Einhaltung aller Corona-bedingten Regelungen wie Maskenpflicht und Abstand – fand in den neuen Räumen der AVV-Geschäfts-stelle in Augsburg statt.

So bewerten die beiden Geschäftsführer die Zusammenarbeit

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Beide Verantwortlichen sehen laut eigener Aussage der gemeinsamen Arbeit im AVV mit Freude entgegen. „Ich bin überzeugt, dass wir mit der BRB im Verbund einen innovativen Partner an unserer Seite haben, der mit uns gemeinsamen Projekte wie E-Ticketing und verbesserte Fahrgastinformation im Sinne unserer Fahrgäste vorantreiben will“, betont Dr. Kisabaka nach dem Gespräch. Auch Fabian Amini sieht der künftigen Zusammenarbeit positiv entgegen: „Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit Frau Dr. Kisabaka und dem AVV trotz der aktuellen Herausforderungen viel für unsere Fahrgäste erreichen und den ÖPNV in der Region Augsburg attraktiver, moderner und nachhaltiger gestalten können“.

Netz in der Gesamtlänge von über 3.200 Kilometer

Mit einem Einzugsgebiet von 2.329 Quadratkilometer und über 705.000 Einwohnern ist der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund einer der größten und leistungsfähigsten Verbünde in Bayern. Der AVV plant und realisiert unter anderem Linienführungen, Haltepunkte, Taktung, Tarifstruktur sowie Ausschreibungen und Vergaben im Rahmen der von seinen Gesellschaftern – Stadt Augsburg, Landkreise Augsburg, Aichach-Friedberg und Dillingen an der Donau – zur Verfügung gestellten, finanziellen Mittel. Dank dieser Planungsleistung können die Fahrgäste mit nur einem Ticket und einem Fahrplan ein Netz mit einer Gesamtlänge von über 3.200 Kilometer nutzen. Fast 83 Millionen Fahrten werden jährlich mit den Verkehrsmitteln der vom AVV beauftragten Verkehrsunternehmen getätigt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben