Bilanz

So ist die VR Bank Augsburg-Ostallgäu durch Corona gekommen

Trotz Corona ist die VR Bank Augsburg-Ostallgäu zufrieden. Denn das Jahr 2020 wurde positiv abgeschlossen. Jetzt erklärt das Kreditinstitut, wie es das Corona-Jahr erlebt hat – und wie es in 2021 startete.

Vorstandssprecher Dr. Hermann Starnecker und sein Vorstandskollege Heinrich Stumpf zeigten sich auf dem digitalen Bilanzgespräch zufrieden. „2020 war von großen Verunsicherungen geprägt“, erklärte Starnecker, dessen Amt bei der VR Bank erst kürzlich bestätigt wurde. Das Fazit für die VR Bank fiel dennoch positiv aus: „Die Menschen vertrauen uns – auch und insbesondere in Krisenzeiten.“ Dennoch ergänzte er: „Ganz unberührt hat uns Corona aber nicht gelassen.“ Dennoch war der wirtschaftliche Schaden unbedenklich – Infektionen gab es bei Mitarbeitern nur signifikant wenige.

Bilanzsumme hat sich erhöht

Die Bilanzsumme der VR Bank Augsburg-Ostallgäu beläuft sich demnach auf rund 3,8 Milliarden Euro und liegt damit um 6,3 Prozent höher als noch im Vorjahr. Einen deutlichen Zuwachs gab es bei den Kundenkrediten. Diese sind um 13,1 Prozent auf über 2,3 Milliarden Euro angestiegen. Die Kundeneinlagen erhöhten sich um 4,1 Prozent auf nun rund 3 Milliarden Euro. „Da geht es uns genauso wie allen Banken und Sparkassen“, betonte Heinrich Stumpf. Mit der positiven Entwicklung des abgelaufenen Jahres plant die Bank ihre Reserven weiter zu stärken. „Eine solide Eigenkapitalausstattung ist enorm wichtig, um die Vorgaben von Basel III zu erfüllen“, erklärt Stumpf.

Das ist das Corona-Fazit der VR Bank

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gerade zu Beginn dieser schwierigen Zeit sei es wichtig gewesen, persönlich für die Kunden da zu sein und die Bargeldversorgung zu sichern. Eine weitere große Herausforderung war es laut der VR Bank, die von den Auswirkungen der Pandemie betroffenen Firmen- und Gewerbekunden zu unterstützen. Dabei ging es vor allem um Zins- und Tilgungsaussetzungen und die Beantragung der Corona-Soforthilfen. Die Bank hat außerdem einen Krisenstab eingerichtet, der sich aus Kollegen verschiedenster Bereiche zusammensetzt. „Rückblickend waren die Entscheidungen immer angemessen und darauf ausgerichtet, die Gesundheit von unseren Mitarbeitenden und Kunden zu schützen“, versichert Starnecker. Dies trug laut dem Vorstandssprecher Früchte, denn die Infektionszahlen innerhalb des Unternehmenswaren seien bislang sehr gering gewesen und haben ihre Ursache, soweit nachvollziehbar, ausnahmslos außerhalb der Bank.

Die VR Bank wurde digitaler

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Digitalisierung vieler Lebensbereiche hat dazu geführt, dass sich Kundenbedürfnisse stark verändert haben. Diverse Großkonzerne haben diese Entwicklung maßgeblich geprägt und Standards in der Service- und Qualitätskultur geschaffen. Corona hat der Digitalisierung dann nochmals einen gewaltigen Schub gegeben. „Wer hätte vor 12 Monaten gedacht, dass sich die Generation unserer Eltern und Großeltern auf einen digitalen Video-Chat via Zoom oder Facetime trifft?“, fragte Starnecker während der digitalen Pressekonferenz. Darauf habe sich die VR Bank einzustellen, damit sie auf allen Wegen erreichbar bleiben könne. Für das Kreditinstitut gehört hierzu etwa die Beratung via Video. Für eine Terminvereinbarung beim Bankberater genüge inzwischen ein Blick auf die Homepage der Bank, um ein Gespräch zu terminieren.

So war der Start in 2021

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für das Jahr 2021 blickt die VR Bank Augsburg-Ostallgäu optimistisch in die Zukunft. „Der Start in 2021 hat gut begonnen“, resümierte Stumpf die ersten Monate des laufenden Jahres. Die Anzahl der Beratungstermine hat sich demnach gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10 Prozent erhöht. Beim Fondswachstum ergab sich sogar eine Verdoppelung im Vergleich zur Periode im letzten Jahr. Auch Baufinanzierungen bewegen sich nach wie vor auf dem hohen Niveau des Vorjahres und auch die Nachfrage nach Immobilien bleibt ungebrochen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bilanz

So ist die VR Bank Augsburg-Ostallgäu durch Corona gekommen

Trotz Corona ist die VR Bank Augsburg-Ostallgäu zufrieden. Denn das Jahr 2020 wurde positiv abgeschlossen. Jetzt erklärt das Kreditinstitut, wie es das Corona-Jahr erlebt hat – und wie es in 2021 startete.

Vorstandssprecher Dr. Hermann Starnecker und sein Vorstandskollege Heinrich Stumpf zeigten sich auf dem digitalen Bilanzgespräch zufrieden. „2020 war von großen Verunsicherungen geprägt“, erklärte Starnecker, dessen Amt bei der VR Bank erst kürzlich bestätigt wurde. Das Fazit für die VR Bank fiel dennoch positiv aus: „Die Menschen vertrauen uns – auch und insbesondere in Krisenzeiten.“ Dennoch ergänzte er: „Ganz unberührt hat uns Corona aber nicht gelassen.“ Dennoch war der wirtschaftliche Schaden unbedenklich – Infektionen gab es bei Mitarbeitern nur signifikant wenige.

Bilanzsumme hat sich erhöht

Die Bilanzsumme der VR Bank Augsburg-Ostallgäu beläuft sich demnach auf rund 3,8 Milliarden Euro und liegt damit um 6,3 Prozent höher als noch im Vorjahr. Einen deutlichen Zuwachs gab es bei den Kundenkrediten. Diese sind um 13,1 Prozent auf über 2,3 Milliarden Euro angestiegen. Die Kundeneinlagen erhöhten sich um 4,1 Prozent auf nun rund 3 Milliarden Euro. „Da geht es uns genauso wie allen Banken und Sparkassen“, betonte Heinrich Stumpf. Mit der positiven Entwicklung des abgelaufenen Jahres plant die Bank ihre Reserven weiter zu stärken. „Eine solide Eigenkapitalausstattung ist enorm wichtig, um die Vorgaben von Basel III zu erfüllen“, erklärt Stumpf.

Das ist das Corona-Fazit der VR Bank

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gerade zu Beginn dieser schwierigen Zeit sei es wichtig gewesen, persönlich für die Kunden da zu sein und die Bargeldversorgung zu sichern. Eine weitere große Herausforderung war es laut der VR Bank, die von den Auswirkungen der Pandemie betroffenen Firmen- und Gewerbekunden zu unterstützen. Dabei ging es vor allem um Zins- und Tilgungsaussetzungen und die Beantragung der Corona-Soforthilfen. Die Bank hat außerdem einen Krisenstab eingerichtet, der sich aus Kollegen verschiedenster Bereiche zusammensetzt. „Rückblickend waren die Entscheidungen immer angemessen und darauf ausgerichtet, die Gesundheit von unseren Mitarbeitenden und Kunden zu schützen“, versichert Starnecker. Dies trug laut dem Vorstandssprecher Früchte, denn die Infektionszahlen innerhalb des Unternehmenswaren seien bislang sehr gering gewesen und haben ihre Ursache, soweit nachvollziehbar, ausnahmslos außerhalb der Bank.

Die VR Bank wurde digitaler

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Digitalisierung vieler Lebensbereiche hat dazu geführt, dass sich Kundenbedürfnisse stark verändert haben. Diverse Großkonzerne haben diese Entwicklung maßgeblich geprägt und Standards in der Service- und Qualitätskultur geschaffen. Corona hat der Digitalisierung dann nochmals einen gewaltigen Schub gegeben. „Wer hätte vor 12 Monaten gedacht, dass sich die Generation unserer Eltern und Großeltern auf einen digitalen Video-Chat via Zoom oder Facetime trifft?“, fragte Starnecker während der digitalen Pressekonferenz. Darauf habe sich die VR Bank einzustellen, damit sie auf allen Wegen erreichbar bleiben könne. Für das Kreditinstitut gehört hierzu etwa die Beratung via Video. Für eine Terminvereinbarung beim Bankberater genüge inzwischen ein Blick auf die Homepage der Bank, um ein Gespräch zu terminieren.

So war der Start in 2021

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für das Jahr 2021 blickt die VR Bank Augsburg-Ostallgäu optimistisch in die Zukunft. „Der Start in 2021 hat gut begonnen“, resümierte Stumpf die ersten Monate des laufenden Jahres. Die Anzahl der Beratungstermine hat sich demnach gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10 Prozent erhöht. Beim Fondswachstum ergab sich sogar eine Verdoppelung im Vergleich zur Periode im letzten Jahr. Auch Baufinanzierungen bewegen sich nach wie vor auf dem hohen Niveau des Vorjahres und auch die Nachfrage nach Immobilien bleibt ungebrochen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben