B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Siemens verschenkt Aktien im Wert von 52 Millionen an Mitarbeiter
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Siemens AG

Siemens verschenkt Aktien im Wert von 52 Millionen an Mitarbeiter

 Vorstandsvorsitzender Joe Kaeser übergibt die zweimillionste Matching-Aktie. Foto: Siemens

Siemens gibt Aktien im Gesamtwert von 52 Millionen Euro an seine Mitarbeiter aus. Rund 78.000 Arbeitnehmer aus 63 Ländern profitieren davon. Die Zahl der Mitarbeiteraktionäre bei Siemens steigt an.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Immer mehr Mitarbeiter von Siemens beteiligen sich als Aktionäre. Weltweit sind derzeit circa 144.000 der insgesamt 343.000 aktiven Mitarbeiter auch Aktionäre des eigenen Unternehmens. Jetzt hat Siemens Aktien im Gesamtwert von 52 Millionen Euro an seine Mitarbeiter ausgegeben. Rund 78.000 Arbeitnehmer weltweit freuen sich an dieser Aktion.

Siemens fördert den Aktienerwerb der eigenen Mitarbeiter

2009 wurde der Share Matching Plan eingeführt. Ziel war es, den Mitarbeitern einen zusätzlichen Anreiz zum Erwerb von Aktien zu bieten. Seitdem ist die Zahl der Mitarbeiteraktionäre von damals 92.000 um mehr als die Hälfte gestiegen. Der Share Matching Plan funktioniert so: Mitarbeiter können im Rahmen von Aktienplänen Siemens-Anteile erwerben. Sie erhalten dann nach drei Jahren für je drei Aktien eine zusätzliche von Siemens. In diesem Jahr gab Siemens rund 549.000 dieser Matching-Aktien im Gesamtwert von circa 52 Millionen Euro aus. Das sind rund 25 Prozent mehr als im Vorjahr: 2014 lag das Volumen bei 440.000 Aktien.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Siemens: bereits über zwei Millionen Aktien an Mitarbeiter verschenkt

Seit dem Start des Mitarbeiter-Aktienprogramms Share Matching Plan im Jahr 2009 hat Siemens über zwei Millionen Matching-Aktien an seine Mitarbeiter ausgegeben. Im Februar 2015 übergab Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens, die zweimillionste Matching-Aktie symbolisch an eine Mitarbeiterin in der Türkei. Die Mitarbeiterin arbeitet seit 1999 bei Siemens. Derzeit ist sie im Bereich Human Resources tätig. An der neuen Tranche 2015 des Aktienprogramms beteiligten sich weltweit mehr als 111.000 Mitarbeiter und damit etwa vier Prozent mehr als im Vorjahr.

 Mitarbeiter besitzen rund fünf Prozent der Siemens-Aktien

„Mitarbeiter, die auch Eigentümer ihres Unternehmens sind, handeln verantwortungsvoller und motivierter, da sie direkt an der Unternehmensentwicklung beteiligt sind. Die hohe Teilnahme an unseren Aktienprogrammen ist ein schöner Beweis dafür, dass wir die Eigentümerkultur bei Siemens weiter gestärkt haben und unsere Mitarbeiter an den langfristigen Erfolg unserer Firma glauben", sagte Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens. Gegenwärtige und ehemalige Mitarbeiter besitzen rund fünf Prozent der Siemens-Aktien. Damit bilden sie eine der größten Aktionärsgruppen des Unternehmens.

Siemens streicht weltweit 7.800 Stellen

Derzeit plant Siemens große Umstrukturierungen: 7.800 Stellen werden weltweit abgebaut. Davon sind 3.300 Arbeitsplätze in Deutschland betroffen. Inwieweit die Mitarbeiter am Standort Augsburg sich sorgen müssen, ist derzeit noch unklar.

Artikel zum gleichen Thema