Kapazitäten erhöhen

SGL investiert in Batterie-Anwendungs­labor in Meitingen

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, baut SGL auch am Standort Meitingen ein Labor aus.

Die SGL Carbon hat die Kapazität zur Herstellung von synthetischem Graphit-Anodenmaterial für Lithium-Ionen-Batterien deutlich erhöht. Das Unternehmen wird die aktuelle Erweiterungsphase bis 2019 abgeschlossen haben. Bestehende Anlagen wurden aufgerüstet und optimiert, zudem investiert das Unternehmen in ein Batterie-Anwendungs­labor. Insgesamt wird an den Standorten Morganton (USA), Raciborz und Nowy Sacz (beide Polen) sowie Meitingen (Deutschland) ein niedriger zweistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert.

Markt entwickelt sich positiv

„Die Nachfrage nach leistungsfähigen Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge und damit für hochwertiges synthetisches Graphit-Anodenmaterial steigt stetig. Mit der Kapazitätserweiterung werden wir diese Nachfrage auch in Zukunft optimal bedienen können. Der Ausbau unseres Entwicklungs- und Anwendungslabors erlaubt es uns zudem, unsere Kunden bei der Suche nach Lösungen für die ständig steigenden Anforderungen an die Leistung von Batterien maßgeblich zu unterstützen“, so Dr. Jürgen Köhler, Vorstandsvorsitzender der SGL Carbon. SGL bewertet derzeit zudem den Markt. Immer mehr Projekte im Bereich Elektromobilität fördern einen höhere Bedarf an Graphit-Anodenmaterial für Lithium-Ionen-Batterien. Dr. Köhler schließt dabei nicht aus, „weitere Kapazitätserhöhungen“ vorzunehmen.

Labor in Meitingen wird ausgebaut

In Morganton (US-Bundesstaat North Carolina) wurde bereits im vergangenen Jahr eine neue Produktionsroute für Graphit-Anodenmaterial qualifiziert. An den europäischen Standorten, die als Produktionsverbund arbeiten, wurden bereits erste Maßnahmen implementiert, bis 2019 soll die Erweiterung abgeschlossen sein. In Meitingen wird darüber hinaus das Batterielabor ausgebaut, um die Kapazitäten sowohl für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten als auch für anwendungstechnische Beratung und Kundenservice für verschiedene Batteriesysteme zu erweitern.

Einziger westlicher Hersteller

Synthetisches Graphit-Anodenmaterial der SGL Carbon für Lithium-Ionen-Batterien findet sich in vielen stark wachsenden Märkten wieder. Ein renommierter Partner der SGL Carbon ist der Marktführer Hitachi Chemicals Corporation, an den seit fast zwei Jahrzehnten Anodenmaterial für Lithium-Ionen-Batterien geliefert wird. Als weltweit einer der größten und einziger westlicher Hersteller von synthetischem Graphit-Anodenmaterial beteiligt sich die SGL Carbon darüber hinaus maßgeblich an der Weiterentwicklung der Technologie für Lithium-Ionen-Batterien und ist Mitglied in diversen Netzwerken und Forschungskooperationen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben