Besuch am Standort Bonn

SGL fertigt in Meitingen das Gast-Geschenk des Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war kürzlich zu Besuch bei der SGL Carbon in Bonn. Sein Gastgeschenk wurde allerdings in Meitingen gefertigt – speziell für seinen Standortbesuch.

Im Rahmen seines dreitägigen Aufenthalts an seinem Bonner Amtssitz war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gemeinsam mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender kürzlich am Produktionsstandort der SGL Carbon in Bonn-Mehlem zu Gast. „Wir fühlen uns durch den Besuch des Bundespräsidenten und seiner Ehefrau geehrt. Das tiefgreifende Interesse, das Herr Steinmeier und Frau Büdenbender gegenüber unserem Unternehmen und insbesondere unseren Kolleginnen und Kollegen im direkten Gespräch zum Ausdruck gebracht haben, war beindruckend“, erklärt Dr. Jürgen Köhler, Vorstandsvorsitzender von SGL Carbon.

3D-gedruckter Elefant aus Graphitpulver als Gastgeschenk

Dr. Köhler, der Geschäftsbereichsleiter Burkhard Straube und der Standortleiter, Dr. Thomas Metzinger, stellten ihrem Besuch das Unternehmen vor. Im Anschluss sprachen der Bundespräsident und seine Ehefrau mit den Mitarbeitern unter anderem über das Thema Ausbildung. Außerdem trafen sie sich mit Vertretern des Bonner Betriebsrats und dem Betriebsratsvorsitzenden, Dieter Züllighofen, zu einem persönlichen Austausch. Zum Abschied überreichten die Bonner Kollegen dem Bundespräsidenten einen 3D-gedruckten Elefanten aus Graphitpulver als Gastgeschenk. Dieser Elefanten wurde von Kollegen aus der zentralen Forschungs- und Entwicklungsabteilung am SGL-Standort in Meitingen speziell für den Bundespräsidenten angefertigt.

Hohes Engagement als Ausbildungsbetrieb

Dass dem größten SGL-Standort nahe Augsburg ebendiese Fachkräfte nicht ausgehen, ist SGL Carbon dort als Ausbildungsbetrieb aktiv – mit großem Erfolg. So wurde das Unternehmen kürzlich von dem international tätigen Forschungs- und Beratungsnetzwerk „Great Place to Work“ mit der Zertifizierung „Great Start“ ausgezeichnet. Damit zählt SGL in Meitingen zu „Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben“.

„Die Ausbildung hat in unserem Unternehmen eine lange Tradition. Ihr Stellenwert zeigt sich auch in der Übernahmequote von fast 100 Prozent. Unsere Auszubildenden schneiden häufig überdurchschnittlich gut ab, was auch uns als Ausbilder stolz macht. Die Befragung hat gezeigt, dass sich unsere Auszubildenden sehr wohl und gut betreut fühlen. Über dieses Feedback freuen wir uns und nehmen es als Ansporn, die nächste Generation engagierter Fachkräfte professionell an den Start des Berufslebens zu bringen“, so Uwe Moderer, Ausbildungsleiter in Meitingen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Besuch am Standort Bonn

SGL fertigt in Meitingen das Gast-Geschenk des Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war kürzlich zu Besuch bei der SGL Carbon in Bonn. Sein Gastgeschenk wurde allerdings in Meitingen gefertigt – speziell für seinen Standortbesuch.

Im Rahmen seines dreitägigen Aufenthalts an seinem Bonner Amtssitz war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gemeinsam mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender kürzlich am Produktionsstandort der SGL Carbon in Bonn-Mehlem zu Gast. „Wir fühlen uns durch den Besuch des Bundespräsidenten und seiner Ehefrau geehrt. Das tiefgreifende Interesse, das Herr Steinmeier und Frau Büdenbender gegenüber unserem Unternehmen und insbesondere unseren Kolleginnen und Kollegen im direkten Gespräch zum Ausdruck gebracht haben, war beindruckend“, erklärt Dr. Jürgen Köhler, Vorstandsvorsitzender von SGL Carbon.

3D-gedruckter Elefant aus Graphitpulver als Gastgeschenk

Dr. Köhler, der Geschäftsbereichsleiter Burkhard Straube und der Standortleiter, Dr. Thomas Metzinger, stellten ihrem Besuch das Unternehmen vor. Im Anschluss sprachen der Bundespräsident und seine Ehefrau mit den Mitarbeitern unter anderem über das Thema Ausbildung. Außerdem trafen sie sich mit Vertretern des Bonner Betriebsrats und dem Betriebsratsvorsitzenden, Dieter Züllighofen, zu einem persönlichen Austausch. Zum Abschied überreichten die Bonner Kollegen dem Bundespräsidenten einen 3D-gedruckten Elefanten aus Graphitpulver als Gastgeschenk. Dieser Elefanten wurde von Kollegen aus der zentralen Forschungs- und Entwicklungsabteilung am SGL-Standort in Meitingen speziell für den Bundespräsidenten angefertigt.

Hohes Engagement als Ausbildungsbetrieb

Dass dem größten SGL-Standort nahe Augsburg ebendiese Fachkräfte nicht ausgehen, ist SGL Carbon dort als Ausbildungsbetrieb aktiv – mit großem Erfolg. So wurde das Unternehmen kürzlich von dem international tätigen Forschungs- und Beratungsnetzwerk „Great Place to Work“ mit der Zertifizierung „Great Start“ ausgezeichnet. Damit zählt SGL in Meitingen zu „Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben“.

„Die Ausbildung hat in unserem Unternehmen eine lange Tradition. Ihr Stellenwert zeigt sich auch in der Übernahmequote von fast 100 Prozent. Unsere Auszubildenden schneiden häufig überdurchschnittlich gut ab, was auch uns als Ausbilder stolz macht. Die Befragung hat gezeigt, dass sich unsere Auszubildenden sehr wohl und gut betreut fühlen. Über dieses Feedback freuen wir uns und nehmen es als Ansporn, die nächste Generation engagierter Fachkräfte professionell an den Start des Berufslebens zu bringen“, so Uwe Moderer, Ausbildungsleiter in Meitingen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben