Neues Markenkonzept

SGL Carbon schließt strategische Neuausrichtung ab

Dr. Jürgen Köhler, CEO von SGL Carbon, vor dem neuen Logo. Foto: SGL
Die SGL Carbon hat ihr neues Markenkonzept der Öffentlichkeit vorgestellt. Es kombiniert die Wortmarke „SGL Carbon“ – vormals: „SGL Group – The Carbon Company“ – mit einer neu entwickelten Bildmarke. Diese Veränderung markiert den Schlusspunkt der strategischen Neuausrichtung.

„Mit dem Abschluss der strategischen Neuausrichtung beginnt für uns als Unternehmen eine neue Zeit“, sagt Dr. Jürgen Köhler, CEO von SGL Carbon mit Sitz in Wiesbaden und Standort in Meitingen bei Augsburg. „Jetzt ist der richtige Moment, um unser Profil zu überdenken und zu schärfen. Mit der überarbeiteten Marke stellen wir den Anspruch an uns selbst und unser Leistungsversprechen sichtbar und spürbar heraus. Als technologiebasiertes Unternehmen wollen wir mit smarten Lösungen und einem Fokus auf die großen Zukunftshemen Mobilität, Energie und Digitalisierung einen Mehrwert für unsere Kunden schaffen.“

Vollständige Designumstellung bis Ende 2019

Das neu entwickelte Logo basiert auf der hexagonalen Form der chemischen Kohlenstoffstruktur. Das neue Erscheinungsbild wurde von der Münchener Agentur KMS Team entwickelt. Den Kunden wird das neue Markenkonzept erstmals im Juni auf der internationalen Leitmesse für Prozessindustrie ACHEMA in Frankfurt am Main präsentiert. Die vollständige Umstellung auf das neue Design soll bis spätestens Ende 2019 abgeschlossen sein.

Die Rückbesinnung auf „SGL Carbon“ als neuen Namen rückt die Kernkompetenz und Herkunft des Unternehmens in den Fokus. Der Markenkern „smart solutions“ beschreibt den Anspruch und die Ausrichtung der neuen SGL. Zusammen mit der neu entwickelten Wort- und Bildmarke soll der Spannungsbogen von Herkunft zur Zukunft herausgestellt werden.

Neuer Aufsichtsrat

Auch im Aufsichtsrat des Unternehmens gibt es Veränderungen. Das langjährige Aufsichtsratsmitglied Dr. Hubert Lienhard kandidierte nicht mehr für eine Verlängerung seines Aufsichtsratsmandats. Als seine Nachfolgerin wurde Ingeborg Neumann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Peppermint Holding GmbH, gewählt. Erneut in den Aufsichtsrat bestellt wurden Dr. Daniel Camus und Dr. Christine Bortenlänger. Auch auf der Arbeitnehmerbank des Aufsichtsrats ergaben sich Änderungen. Hier hat die zuständige Arbeitnehmervertretung mit Wirkung zur gestrigen Hauptversammlung sämtliche Sitze mit den folgenden Arbeitnehmervertretern regulär neu beziehungsweise wieder bestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neues Markenkonzept

SGL Carbon schließt strategische Neuausrichtung ab

Dr. Jürgen Köhler, CEO von SGL Carbon, vor dem neuen Logo. Foto: SGL
Die SGL Carbon hat ihr neues Markenkonzept der Öffentlichkeit vorgestellt. Es kombiniert die Wortmarke „SGL Carbon“ – vormals: „SGL Group – The Carbon Company“ – mit einer neu entwickelten Bildmarke. Diese Veränderung markiert den Schlusspunkt der strategischen Neuausrichtung.

„Mit dem Abschluss der strategischen Neuausrichtung beginnt für uns als Unternehmen eine neue Zeit“, sagt Dr. Jürgen Köhler, CEO von SGL Carbon mit Sitz in Wiesbaden und Standort in Meitingen bei Augsburg. „Jetzt ist der richtige Moment, um unser Profil zu überdenken und zu schärfen. Mit der überarbeiteten Marke stellen wir den Anspruch an uns selbst und unser Leistungsversprechen sichtbar und spürbar heraus. Als technologiebasiertes Unternehmen wollen wir mit smarten Lösungen und einem Fokus auf die großen Zukunftshemen Mobilität, Energie und Digitalisierung einen Mehrwert für unsere Kunden schaffen.“

Vollständige Designumstellung bis Ende 2019

Das neu entwickelte Logo basiert auf der hexagonalen Form der chemischen Kohlenstoffstruktur. Das neue Erscheinungsbild wurde von der Münchener Agentur KMS Team entwickelt. Den Kunden wird das neue Markenkonzept erstmals im Juni auf der internationalen Leitmesse für Prozessindustrie ACHEMA in Frankfurt am Main präsentiert. Die vollständige Umstellung auf das neue Design soll bis spätestens Ende 2019 abgeschlossen sein.

Die Rückbesinnung auf „SGL Carbon“ als neuen Namen rückt die Kernkompetenz und Herkunft des Unternehmens in den Fokus. Der Markenkern „smart solutions“ beschreibt den Anspruch und die Ausrichtung der neuen SGL. Zusammen mit der neu entwickelten Wort- und Bildmarke soll der Spannungsbogen von Herkunft zur Zukunft herausgestellt werden.

Neuer Aufsichtsrat

Auch im Aufsichtsrat des Unternehmens gibt es Veränderungen. Das langjährige Aufsichtsratsmitglied Dr. Hubert Lienhard kandidierte nicht mehr für eine Verlängerung seines Aufsichtsratsmandats. Als seine Nachfolgerin wurde Ingeborg Neumann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Peppermint Holding GmbH, gewählt. Erneut in den Aufsichtsrat bestellt wurden Dr. Daniel Camus und Dr. Christine Bortenlänger. Auch auf der Arbeitnehmerbank des Aufsichtsrats ergaben sich Änderungen. Hier hat die zuständige Arbeitnehmervertretung mit Wirkung zur gestrigen Hauptversammlung sämtliche Sitze mit den folgenden Arbeitnehmervertretern regulär neu beziehungsweise wieder bestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben