Serfan S&S GmbH

Seit anderthalb Jahren erfolgreich: Serfan setzt auf fairen Handel und gute Qualität

Stefan Buntscheck und Serhat Yilmaz von Serfan. Foto: Serfan S&S GmbH

Serfan S&S GmbH konnte seit der Unternehmensgründung vor anderthalb Jahren schon einige Erfolge und gute Umsatzzahlen vorweisen. Fairer Handel und Qualität liegen dabei im Fokus des Unternehmens. Das wissen die Kunden zu schätzen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Das Augsburger Modelabel Serfan S&S GmbH bleibt weiter auf Erfolgskurs. Seit der Unternehmensgründung vor anderthalb Jahren hat sich bei Serfan einiges getan. Mittlerweile erfolgt die Auslieferung beispielsweise auf Wunsch per Fahrrad. Auch den fairen Handel und die Qualität der Produkte wissen die Kunden von Serfan zu schätzen.

Serfan beschäftigt in Augsburg 11 Mitarbeiter

Stefan Buntscheck und Serhat Yilmaz sind die Gründer von Serfan S&S GmbH. Auf die Idee zum eigenen Betrieb kamen sie vor anderthalb Jahren durch einen spontan selbstentworfenen Schuh. Heute legt der Betrieb Umsatzzahlen im sechsstelligen Bereich vor. Serfan beschäftigt in den Augsburger Räumen mittlerweile 11 Mitarbeiter. Außerdem wirbt das Unternehmen damit, die Schuhe unter fairen Bedingungen in Spanien zu produzieren.

Kundenzufriedenheit ist dem Unternehmen wichtig

Serfan bietet an, die Ware auf Wunsch per Fahrrad oder Elektroauto auszuliefern. Außerdem hat der Kunde die Möglichkeit selbst zu bestimmen, wann die Lieferung erfolgen soll. Kundenzufriedenheit ist dem Augsburger Unternehmen wichtig. Der Kunde kann sich unter anderem auch online per Live-Chat beraten lassen. So kann sich die Kundschaft den Schuh nicht nur ansehen, sondern erhält gleichzeitig individuelle Beratung.

Die Schuhe werden fair in Spanien produziert

Ein weiterer Faktor ist, dass Serfan Wert auf fairen Handel und Qualität legt. Die Kunden überzeugt dieses Konzept. Das Unternehmen wirbt damit, dass die Schuhe in Spanien unter fairen Bedingungen und mit qualitativ hochwertigen Materialien produziert werden. Zwar liegt der Preis für die Schuhe damit höher, doch die guten Umsatzzahlen bestätigen das Konzept. Außerdem konnte besonders der Online-Handel in der Textilbranche in den letzten Jahren große Wachstumsraten verbuchen. Neben dem eigenen Online-Shop sind die Schuhe auch bei verschiedenen Einzelhandelspartnern erhältlich. Serhat Yilmaz, Geschäftsführer von Serfan, zeigt sich optimistisch: „2015 werden wir den Umsatz noch weiter steigern.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Serfan S&S GmbH

Seit anderthalb Jahren erfolgreich: Serfan setzt auf fairen Handel und gute Qualität

Stefan Buntscheck und Serhat Yilmaz von Serfan. Foto: Serfan S&S GmbH

Serfan S&S GmbH konnte seit der Unternehmensgründung vor anderthalb Jahren schon einige Erfolge und gute Umsatzzahlen vorweisen. Fairer Handel und Qualität liegen dabei im Fokus des Unternehmens. Das wissen die Kunden zu schätzen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Das Augsburger Modelabel Serfan S&S GmbH bleibt weiter auf Erfolgskurs. Seit der Unternehmensgründung vor anderthalb Jahren hat sich bei Serfan einiges getan. Mittlerweile erfolgt die Auslieferung beispielsweise auf Wunsch per Fahrrad. Auch den fairen Handel und die Qualität der Produkte wissen die Kunden von Serfan zu schätzen.

Serfan beschäftigt in Augsburg 11 Mitarbeiter

Stefan Buntscheck und Serhat Yilmaz sind die Gründer von Serfan S&S GmbH. Auf die Idee zum eigenen Betrieb kamen sie vor anderthalb Jahren durch einen spontan selbstentworfenen Schuh. Heute legt der Betrieb Umsatzzahlen im sechsstelligen Bereich vor. Serfan beschäftigt in den Augsburger Räumen mittlerweile 11 Mitarbeiter. Außerdem wirbt das Unternehmen damit, die Schuhe unter fairen Bedingungen in Spanien zu produzieren.

Kundenzufriedenheit ist dem Unternehmen wichtig

Serfan bietet an, die Ware auf Wunsch per Fahrrad oder Elektroauto auszuliefern. Außerdem hat der Kunde die Möglichkeit selbst zu bestimmen, wann die Lieferung erfolgen soll. Kundenzufriedenheit ist dem Augsburger Unternehmen wichtig. Der Kunde kann sich unter anderem auch online per Live-Chat beraten lassen. So kann sich die Kundschaft den Schuh nicht nur ansehen, sondern erhält gleichzeitig individuelle Beratung.

Die Schuhe werden fair in Spanien produziert

Ein weiterer Faktor ist, dass Serfan Wert auf fairen Handel und Qualität legt. Die Kunden überzeugt dieses Konzept. Das Unternehmen wirbt damit, dass die Schuhe in Spanien unter fairen Bedingungen und mit qualitativ hochwertigen Materialien produziert werden. Zwar liegt der Preis für die Schuhe damit höher, doch die guten Umsatzzahlen bestätigen das Konzept. Außerdem konnte besonders der Online-Handel in der Textilbranche in den letzten Jahren große Wachstumsraten verbuchen. Neben dem eigenen Online-Shop sind die Schuhe auch bei verschiedenen Einzelhandelspartnern erhältlich. Serhat Yilmaz, Geschäftsführer von Serfan, zeigt sich optimistisch: „2015 werden wir den Umsatz noch weiter steigern.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben