B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Sanierung der Berufsschule Neusäß schreitet voran
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg

Sanierung der Berufsschule Neusäß schreitet voran

Der Pufferspeicher wurde mit Hilfe eines Autokrans über eine Dachöffnung in das Gebäude abgesenkt. Foto: LRA Augsburg

Die Baumaßnahmen am Beruflichen Schulzentrums in Neusäß laufen zum Ende der Sommerferien hin auf Hochtouren. Derzeit wird das Nahwärmenetz saniert. Mit diesem Schritt begegnet der Landkreis Augsburg unter anderem dem drohenden Fachkräftemangel in der Region.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Während die Schüler des Beruflichen Schulzentrums ihre Ferien genießen, geht der Landkreis Augsburg weiter gegen den drohenden Fachkräftemangel vor. Um berufliche Bildung auf höchstem Niveau garantieren zu können, werden adäquate Gebäude benötigt. Gleichzeitig gelten frisch sanierte Einrichtungen als attraktiver, was im Wettbewerb mit anderen Schulen durchaus eine Rolle spielt. Vor diesem Hintergrund läuft die energetische Sanierung des Heiz-Wärmebundes am Beruflichen Schulzentrum Neusäß. Die Gesamtkosten der Sanierungsarbeiten belaufen sich auf circa 1,05 Millionen Euro.

Pufferspeicher fasst 55.000 Liter und wiegt sieben Tonnen

Das Sanierungskonzept sieht vor, dass die Energieversorgung der Berufsschule, des Gymnasium, der Realschule sowie der Turnhallen künftig gebündelt aus der bestehenden Energiezentrale erfolgen soll. Dazu wurde vor Kurzem der geschweißte Pufferspeicher mit einem Fassungsvermögen von 55.000 Litern eingebaut. Hierbei wurde das Dach des Gebäudes geöffnet, um sieben Tonnen Stahl mit Hilfe eines großen Autokranes absenken zu können.

Berufsschule heizt künftig umweltfreundlicher und günstiger

Als weitere Maßnahmen des Sanierungskonzepts erfolgt der Austausch von Ölkesseln gegen Gasbrennwertkessel. Zudem wird ein neuer Gasanschluss vom öffentlichen Versorgungsnetz erstellt sowie der Neuaufbau der hydraulischen Einbindung der Biomasse-/Gaskessel veranlasst und eine neue Kaminanlage eingebaut. Außerdem werden die Fernwärmeleitungen Wärmetauscher erneuert und es wird ein hydraulischer Abgleich mit Optimierung der Heizungsregelung durchgeführt.Die geplanten Sanierungsarbeiten dienen zum einen der Gewährleistung der Versorgungssicherheit und der Ertüchtigung des bestehenden Nahwärmenetzes. Gleichzeitig sollen die Maßnahmen dabei helfen, ein ermitteltes Energieeinsparpotential zu realisieren. 

Berufsschulen reagieren auf steigende Anzahl der Flüchtlinge in Schwaben

Im Zuge der derzeitigen Flüchtlingssituation werden viele Berufsschulen wohl künftig ihre Angebote erweitern. Grundsätzlich unterstützen viele Unternehmen in Schwaben die Idee, auch Flüchtlingen eine Chance auf einen Ausbildungsplatz einzuräumen. Um dies möglich zu machen, wurden bereits an zahlreichen Berufsschulen in der Region entsprechende Vorkehrungen getroffen. Der Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, Hans-Peter Rauch, setzt sich persönlich für die berufliche Ausbildung von jungen Flüchtlingen ein: Ende April dieses Jahres übernahm Rauch die Patenschaft für die beiden Somalier Allad Abdulle Alasow und Abdimajid Said Ahmed. Zu diesem Zeitpunkt lebten bereits 1.700 junge Ayslbewerber und Flüchtlinge im berufsschulpflichtigen Alter in Schwaben. Ihre Zahl dürfte in den vergangenen Monaten noch gestiegen sein.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema