rt1.media group GmbH

RT1 sammelt 250.000 Euro für Kartei der Not

Über 250.000 Euro kamen beim RT1 Spendenmarathon zusammen. Foto: RT1

HITRADIO RT1 engagiert sich für die Region. Der Augsburger Rundfunksender hat zum RT1-Spendenmarathon aufgerufen. Dafür setzte sich die Augsburger Lokalprominenz an die Telefone und sammelte insgesamt über 250.000 Euro für die Kartei der Not.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Vier Tage lang sammelte der Augsburger Rundfunksender HITRADIO RT1 beim RT1-Spendenmarathon für die Kartei der Not. Von Freitag, 12. Dezember, bis zum Montag, 15. Dezember nahmen Augsburger Prominente und Politiker die Anrufe der Spender zugunsten der Kartei der Not entgegen. Insgesamt kamen beim Spendenmarathon 255.712 Euro zusammen, um notleidende Menschen aus der Region zu unterstützen.

Unternehmen spenden mit

Allein in Augsburg Stadt und Land wurden 204.504,45 Euro für die RT1-Benefizaktion gespendet. Die größten Einzelspenden kamen dabei von der Sparda-Bank Augsburg mit 15.000 Euro, der CFT Consulting GmbH mit 12.000 Euro, der Klaus-Gruppe und der VR-Bank Handels- und Gewerbebank mit jeweils 10.000 Euro sowie von der Stadtsparkasse Augsburg mit 7.500 Euro und der Augusta-Bank mit 5.000 Euro.  Im Verbund mit den Partnerstationen HITRADIO RT1 SÜDSCHWABEN (Memmingen), HITRADIO RT1 NORDSCHWABEN (Donauwörth) sowie DAS NEUE RSA RADIO (Kempten) wurde der Spendenmarathon wieder zu einer schwabenweiten Aktion. Auch hier war die Spendenbereitschaft großartig. Mit diesen zusätzlichen Spenden erhöhte sich die Summe auf insgesamt 255.712,14 Euro zugunsten der Kartei der Not.

Alexandra Holland freut sich über Spendensumme

„Einmal mehr ist dieses Spendenergebnis ein Zeichen der Hilfsbereitschaft und des Zusammenhalts in unserer Region. Darauf können wir stolz sein. Ein großes Dankeschön an alle Hörer und Kunden von HITRADIO RT1 und den Partnerstationen. Dank dieser Unterstützung ist es möglich, das Leid in unserer Region zu lindern.“, freut sich Alexandra Holland, Geschäftsführerin der rt1.media group und stv. Kuratoriumsvorsitzende der Kartei der Not, über das Resultat.  

RT1 versteigert einzigartige Weihnachtsgeschenke

Der Spendenmarathon geht weiter: Beim großen „RT1-Versteigerungstag am 18.Dezember von 10 bis 18 Uhr heißt es wieder „Wer bietet mehr?“ Einzigartige Weihnachtsgeschenke mit Erlebnisgarantie stehen zur Auktion bereit. Vom „FCA-Hubschrauber-Fan-Flug“ mit FCA-Kapitän Paul Verhaegh bis zum Glamour-Fotoshooting und eigener 3D Figur. Mitmachen lohnt sich! Und der Reinerlös geht natürlich an die Kartei der Not. Alle Infos zu den „RT1-Weihnachtsträumen“ sowie eine Übersicht aller Versteigerungsartikel gibt es auf der Website von HITRADIO RT1. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
rt1.media group GmbH

RT1 sammelt 250.000 Euro für Kartei der Not

Über 250.000 Euro kamen beim RT1 Spendenmarathon zusammen. Foto: RT1

HITRADIO RT1 engagiert sich für die Region. Der Augsburger Rundfunksender hat zum RT1-Spendenmarathon aufgerufen. Dafür setzte sich die Augsburger Lokalprominenz an die Telefone und sammelte insgesamt über 250.000 Euro für die Kartei der Not.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Vier Tage lang sammelte der Augsburger Rundfunksender HITRADIO RT1 beim RT1-Spendenmarathon für die Kartei der Not. Von Freitag, 12. Dezember, bis zum Montag, 15. Dezember nahmen Augsburger Prominente und Politiker die Anrufe der Spender zugunsten der Kartei der Not entgegen. Insgesamt kamen beim Spendenmarathon 255.712 Euro zusammen, um notleidende Menschen aus der Region zu unterstützen.

Unternehmen spenden mit

Allein in Augsburg Stadt und Land wurden 204.504,45 Euro für die RT1-Benefizaktion gespendet. Die größten Einzelspenden kamen dabei von der Sparda-Bank Augsburg mit 15.000 Euro, der CFT Consulting GmbH mit 12.000 Euro, der Klaus-Gruppe und der VR-Bank Handels- und Gewerbebank mit jeweils 10.000 Euro sowie von der Stadtsparkasse Augsburg mit 7.500 Euro und der Augusta-Bank mit 5.000 Euro.  Im Verbund mit den Partnerstationen HITRADIO RT1 SÜDSCHWABEN (Memmingen), HITRADIO RT1 NORDSCHWABEN (Donauwörth) sowie DAS NEUE RSA RADIO (Kempten) wurde der Spendenmarathon wieder zu einer schwabenweiten Aktion. Auch hier war die Spendenbereitschaft großartig. Mit diesen zusätzlichen Spenden erhöhte sich die Summe auf insgesamt 255.712,14 Euro zugunsten der Kartei der Not.

Alexandra Holland freut sich über Spendensumme

„Einmal mehr ist dieses Spendenergebnis ein Zeichen der Hilfsbereitschaft und des Zusammenhalts in unserer Region. Darauf können wir stolz sein. Ein großes Dankeschön an alle Hörer und Kunden von HITRADIO RT1 und den Partnerstationen. Dank dieser Unterstützung ist es möglich, das Leid in unserer Region zu lindern.“, freut sich Alexandra Holland, Geschäftsführerin der rt1.media group und stv. Kuratoriumsvorsitzende der Kartei der Not, über das Resultat.  

RT1 versteigert einzigartige Weihnachtsgeschenke

Der Spendenmarathon geht weiter: Beim großen „RT1-Versteigerungstag am 18.Dezember von 10 bis 18 Uhr heißt es wieder „Wer bietet mehr?“ Einzigartige Weihnachtsgeschenke mit Erlebnisgarantie stehen zur Auktion bereit. Vom „FCA-Hubschrauber-Fan-Flug“ mit FCA-Kapitän Paul Verhaegh bis zum Glamour-Fotoshooting und eigener 3D Figur. Mitmachen lohnt sich! Und der Reinerlös geht natürlich an die Kartei der Not. Alle Infos zu den „RT1-Weihnachtsträumen“ sowie eine Übersicht aller Versteigerungsartikel gibt es auf der Website von HITRADIO RT1. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben