Renk

Renk

Millionen-Auftrag für Schiffsgetriebe-Bauer Renk, Quelle: Fotolia

Das Augsburger Unternehmen Renk hat einen Großauftrag aus den USA erhalten. Renk soll Getriebe im Wert von rund 100 Millionen Euro an die US Marine liefern.

Für Schiffsmotoren der US Marine soll Renk 20 Getriebe liefern, wie die Augsburger Allgemeine berichtet. Der neue Auftrag für Renk hat damit ein Finanz-Volumen von rund 100 Millionen Euro.

Renk überwindet Krise

Auch dieser Großauftrag kommt genau zur rechten Zeit. Kurz nach der Krise schwimmt der Augsburger Getriebe-Bauer Renk nun wieder obenauf. Vor einiger Zeit noch waren die Mitarbeiter von Renk in Kurzarbeit abgestellt. Es war kaum noch Arbeit mehr da. Niemand wusste so recht, was die Zukunft bringt. Doch das Blatt hat sich für Renk gewendet. Mit dem Großauftrag der US Marine wird Renk seine Mitarbeiter über Jahre beschäftigen können.

Renk liefert Getriebe bis 2017

Bis ins Jahr 2017 wäre damit die Beschäftigung bei Renk ziemlich sicher. Dann sollen die Renk-Getriebe geliefert werden. Die US Marine will 20 Kriegsschiffe mit den Renk-Getrieben ausstatten. Zudem will die US-Küstenwache ihre Einsatzschiffe mit Renk-Getrieben bestücken.

Renk am Markt wieder ganz vorne

„Der Auftrag ist für uns von großer Bedeutung“, sagt Renk-Vorstands-Sprecher Florian Hofbauer. „Wir haben damit den Durchbruch bei der amerikanischen Marine geschafft. Die US Marine ist eine der größten und wichtigsten Märkte für maritime Anwendungen.“ Damit ist Renk nun wieder ganz vorne am Markt.

Renk hat bereits für zwei Prototypen geliefert

Die bestellten Schiffe heißen „Littoral Combat Ships“ (LCS), wie die Augsburger Allgemeine berichtet. Es sind Schiffe, die speziell bei Kämpfen in Küstennähe eingesetzt werden. Das liegt vor allem daran, dass sie auch in seichtem Wasser fahren können. Über 100 Meter lang sind die Kriegsschiffe. Bis zu 40 Knoten können sie machen. Bei der US Marine sind bereits zwei Prototypen im Einsatz. Auf ihnen bekämpft die US Marine Schmuggler in der Karibik.

Top Schiffsbauer verwenden Getriebe von Renk

Die US Marine hat zwei konkurrierende Top-Unternehmen mit dem Schiffsbau beauftragt. Lockheed und Austal sollen jeweils zehn Schiffe bauen, wie die Augsburger Allgemeine weiter berichtet. Dafür beziehen beide Werften die Getriebe für die Schlachtschiffe von Renk. Die Getriebe seien jedoch ganz unterschiedlich, sagt man bei Renk. Renk ist damit alleiniger Ausstatter der neubestellten Flotte der US Marine.

Alle Arbeiten erfolgen in Augsburg

Renk lässt alle Arbeiten am Standort Augsburg erfolgen. Das reicht von der kompletten Konstruktion über die Fertigung bis zum Test der Getriebe. Dadurch erhält der Bayerisch-Schwäbische Arbeitsmarkt einen weiteren Aufschwung. Renk sucht, nach Angaben der Augsburg Allgemeine, bereits qualifizierte neue Mitarbeiter.

Dank Fahrzeug-Getriebebau geht es bei Renk steil bergauf

Renk hatte sich während der Krise mit einem Puffer über Wasser gehalten, erklärt die Augsburger Allgemeine. Dieser war noch aus Zeiten, als die Auftragslage besser war. Seit einiger Zeit geht es jedoch wieder bergauf bei Renk. Mit dem Auftrag der US Marine geht es nun sogar steil nach Oben. Im Geschäftsjahr 2010 stiegen die Aufträge um fast das Doppelte. 80 Prozent mehr waren es damals. Das ist ein Finanz-Volumen von gut einer halben Milliarde Euro. Dieser immense Aufschwung liegt vor allem an steigender Nachfrage aus dem Fahrzeug-Getriebebau. Auch der Bereich Spezial-Getriebe wurde dank der US Marine nun gestärkt.

Über Renk und die Rüstung

Der Rüstungsbereich ist bei Renk ein wichtiger Unternehmens-Bereich. Renk zählt 35 Marinen auf der ganzen Welt zu ihren Kunden. Der US-Markt ist kein Neuland für Renk. Renk hatte bereits vor Auftragsvergabe der US Marine vorgesorgt. Die Getriebe-Bauer hatten eigens eine US-Abwicklungs-Organisation gegründet.

http://www.renk.de

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben