B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Region hebt mit Aerospace Area ab
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Region hebt mit Aerospace Area ab

 Symbolbild Flugzeug. Foto: © Vitas - Fotolia.com

In der Region um Augsburg ballt sich kompetentes Luft- und Raumfahrt-Know-how. Rund 18.000 Menschen sind im Umkreis von nur einer Stunde in der Luft- und Raumfahrt-Branche tätig. Kein Wunder, dass Augsburg nun die erste Wahl für zwei der wichtigsten Branchentreffen ist.

Augsburg hebt mit der Aerospace Area ab. Denn gleich zwei der wichtigsten Branchentreffen der Luft- und Raumfahrtindustrie kommen in nächster Zeit die schöne Fuggerstadt. Gestartet wird am 2. Juli 2013 mit dem 8. Tag der Luft- und Raumfahrtregionen. Dieser wird vom Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie veranstaltet. Dass diese wichtige Tagung nach Augsburg kommt, ist der engen Kooperation von Premium AEROTEC, dem Cluster bavAIRia und der Stadt Augsburg zu verdanken. Zum Tag der Luft- und Raumfahrtregionen werden rund 200 Fachleute erwartet.

Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress kommt nach Augsburg

Im kommenden Jahr steht dann der dreitägige Deutsche Luft- und Raumfahrtkongress in Augsburg an, der ein weiteres Highlight der Branche ist. Prof. Heinz Voggenreiter vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Wirtschaftsreferentin Eva Weber sind sich einig: „Das ist der wichtigste europäische Kongress für die Luft- und Raumfahrt-Branche, bei dem etwa 600 Teilnehmer im Kongress am Park zusammentreffen.“

Augsburg ist Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Dass Augsburg die erste Wahl für die Fachveranstaltungen ist, kommt nicht von ungefähr. Im Umkreis von etwa einer Stunde Fahrzeit um Augsburg herum, arbeiten rund 18 000 Menschen in der Luft- und Raumfahrtbranche. Außerdem: „Die technologische Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Luft- und Raumfahrt wirkt auch ideengebend in andere Branchen hinein“, sagt Andreas Gundel, Geschäftsführer CADCON und Vorstandsmitglied des Clusters bavAIRia e.V. Eine „Schlüsselbranche in Bayern und in der Region“, nennt Wirtschaftsreferentin Eva Weber die Luft- und Raumfahrtindustrie. Der Stadt und der Wirtschaft ist es daher ein gemeinsames Anliegen, die Entwicklung der Luft- und Raumfahrtunternehmen in der Region zu unterstützen und die Standortbedingungen weiter zu verbessern.

Dieses Ziel stand auch im Mittelpunkt eines Treffens bei Premium AEROTEC. Hier trafen sich unter Leitung der städtischen Wirtschaftsreferentin Vertreter weiterer großer Akteure wie DLR, MT Aerospace, Eurocopter Deutschland, Liebherr-Aerospace sowie der gesamte Vorstand des Clusters bavAIRia mit Fachleuten der Stadt, um sich über die nächsten Schritte austauschten.

Augsburg als Anschub für Bayern

Handlungsbedarf gibt es vor allem die Bereiche Aus- und Weiterbildung, Fachkräftemarketing, überregionale Positionierung als Standort der Luft- und Raumfahrtindustrie und eine weitere Steigerung der Innovationskompetenz speziell für kleine und mittlere Unternehmen. Dabei soll sich das regionale Konzept harmonisch in die gesamtbayerische Luftfahrtstrategie einfügen. „Wir wollen hier in Augsburg anschieben und helfen, was für ganz Bayern von Belang ist“, so Eva Weber.

Qualifizierungsangebote schaffen

Schon heute kümmern sich Wirtschaftsreferat und bavAIRia im Bereich Luft- und Raumfahrt um Themen, die für die Region zukunftsträchtig sind. Zum Beispiel wird eine Grundlagenerhebung durchgeführt, die das vorhandene Bildungsangebot, den Bedarf und die Planungen der Unternehmen untersucht. Ziel ist es Qualifizierungsangebote für alle Bereiche zu schaffen. Dazu sollen auch die etwa 180 Mitgliedsunternehmen von bavAIRia in die Befragung mit einbezogen werden.

Fachkräftemarketing in allen Branchen notwendig

Mit dem Fachkräftemarketing beschäftigt sich die Region Augsburg Wirtschaft GmbH für alle Branchen. Beim Treffen stellte Andreas Thiel von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH das Konzept für das Fachkräftemarketing vor. Die Vertreter der Luft- und Raumfahrtunternehmen verständigten sich darauf, auf dieser Basis mit der Regio Augsburg Wirtschaft eine auf die Branche zugeschnittene Variante zu erarbeiten.

Artikel zum gleichen Thema