Premium AEROTEC GmbH

Premium AEROTEC erweitert Halle und feiert 100 Jahre Flugzeugbau in Augsburg

Premium AEROTEC Augsburg feiert 100 Jahre Flugzeugbau. Foto: Premium AEROTEC

Augsburg zählt zu den Pionierstandorten des industriellen Flugzeugbaus in Deutschland. Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC entwickelt und fertigt hier wichtige Bauteile für zahlreiche zivile und militärische Flugzeugprogramme – und das seit 100 Jahren. Jüngst erweiterte die Niederlassung auch ihre Fertigungshalle in Augsburg um rund 8.500 Quadratmeter.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

„Seit der Gründung von Premium AEROTEC prägt die A350 XWB die jüngere Entwicklung des Standorts. Augsburg ist heute mehr denn je ein Aushängeschild der Luftfahrtindustrie in Bayern. Das Entwicklungszentrum und die modernen Fertigungsstätten sind ein klares Bekenntnis zum Standort. Ich gratuliere dem Standort Augsburg zum 100sten Geburtstag“, so Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Rande ihres Besuchs auf der ILA.

Premium AEROTEC erweitert Fertigungshallen in Augsburg

Seit der Gründung der Bayerische Rumpler-Werke AG im Jahr 1916 war der Standort Augsburg stets dem Gedanken des Leichtbaus verbunden. Jedes Jahr liefert Premium AEROTEC seinen Kunden Komponenten, Baugruppen und Rumpfsektionen für mehr als 800 neue Flugzeuge. Vor Kurzem begann Premium AEROTEC außerdem damit, die bestehende A350-Fertigungshalle in Augsburg um zwei Anbauten zu erweitern: Auf einer Seite entstehen etwa 4.000 Quadratmeter Produktionsfläche für die Herstellung von Bauteilen für die hochmodernen Tür- und Torrahmen aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoff (CFK). Auf der anderen Seite kommen weitere rund 4.500 Quadratmeter hinzu.

Standort hat Schlüsselrolle für die Zukunft inne

„Unser Standort Augsburg geht mit Rückenwind ins nächste Jahrhundert“, erklärte Dr. Thomas Ehm, der Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Mit hochmodernen Werkstoffen wie CFK und innovativen Verfahren tragen wir die Idee des Leichtbaus weiter in die Zukunft. Im Hinblick auf immer stärker vernetzte und digitalisierte Prozesse wird der Standort eine Schlüsselrolle einnehmen.“ Der Standort Augsburg verfügt über knapp vier Jahrzehnte Erfahrung mit CFK. Hier werden beispielsweise die größten in Europa gefertigten CFK-Flugzeugbauteile – die linke und rechte Seitenschale der hinteren A350-Rumpfsektion – gefertigt.  

Ausstellung  „Carbon – Stoff der Zukunft“ im tim

Premium AEROTEC erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeugstrukturen aus Metall und CFK. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Im Rahmen des Standortjubiläums beteiligt sich Premium AEROTEC unteranderem an der Ausstellung  „Carbon – Stoff der Zukunft“. Diese ist ab dem 22. Juni im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) zu sehen.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Premium AEROTEC GmbH

Premium AEROTEC erweitert Halle und feiert 100 Jahre Flugzeugbau in Augsburg

Premium AEROTEC Augsburg feiert 100 Jahre Flugzeugbau. Foto: Premium AEROTEC

Augsburg zählt zu den Pionierstandorten des industriellen Flugzeugbaus in Deutschland. Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC entwickelt und fertigt hier wichtige Bauteile für zahlreiche zivile und militärische Flugzeugprogramme – und das seit 100 Jahren. Jüngst erweiterte die Niederlassung auch ihre Fertigungshalle in Augsburg um rund 8.500 Quadratmeter.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

„Seit der Gründung von Premium AEROTEC prägt die A350 XWB die jüngere Entwicklung des Standorts. Augsburg ist heute mehr denn je ein Aushängeschild der Luftfahrtindustrie in Bayern. Das Entwicklungszentrum und die modernen Fertigungsstätten sind ein klares Bekenntnis zum Standort. Ich gratuliere dem Standort Augsburg zum 100sten Geburtstag“, so Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Rande ihres Besuchs auf der ILA.

Premium AEROTEC erweitert Fertigungshallen in Augsburg

Seit der Gründung der Bayerische Rumpler-Werke AG im Jahr 1916 war der Standort Augsburg stets dem Gedanken des Leichtbaus verbunden. Jedes Jahr liefert Premium AEROTEC seinen Kunden Komponenten, Baugruppen und Rumpfsektionen für mehr als 800 neue Flugzeuge. Vor Kurzem begann Premium AEROTEC außerdem damit, die bestehende A350-Fertigungshalle in Augsburg um zwei Anbauten zu erweitern: Auf einer Seite entstehen etwa 4.000 Quadratmeter Produktionsfläche für die Herstellung von Bauteilen für die hochmodernen Tür- und Torrahmen aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoff (CFK). Auf der anderen Seite kommen weitere rund 4.500 Quadratmeter hinzu.

Standort hat Schlüsselrolle für die Zukunft inne

„Unser Standort Augsburg geht mit Rückenwind ins nächste Jahrhundert“, erklärte Dr. Thomas Ehm, der Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Mit hochmodernen Werkstoffen wie CFK und innovativen Verfahren tragen wir die Idee des Leichtbaus weiter in die Zukunft. Im Hinblick auf immer stärker vernetzte und digitalisierte Prozesse wird der Standort eine Schlüsselrolle einnehmen.“ Der Standort Augsburg verfügt über knapp vier Jahrzehnte Erfahrung mit CFK. Hier werden beispielsweise die größten in Europa gefertigten CFK-Flugzeugbauteile – die linke und rechte Seitenschale der hinteren A350-Rumpfsektion – gefertigt.  

Ausstellung  „Carbon – Stoff der Zukunft“ im tim

Premium AEROTEC erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeugstrukturen aus Metall und CFK. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Im Rahmen des Standortjubiläums beteiligt sich Premium AEROTEC unteranderem an der Ausstellung  „Carbon – Stoff der Zukunft“. Diese ist ab dem 22. Juni im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) zu sehen.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben