B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Possehl will manroland retten
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
manroland/Possehl

Possehl will manroland retten

Die L. Possehl & Co. mbH hat ein Angebot für die Übernahme des Rollen-Offsetdrucks am manroland-Standort in Augsburg abgegeben. Das Lübecker Unternehmen ist in konkrete Vertrags-Verhandlungen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, Werner Schneider, eingetreten. Possehl ist einer der beiden Bewerber, die bei manroland investieren wollen.

Possehl ist einer der beiden Bewerber, die manroland die Rettung bringen könnten. Mitbieter ist laut Medienberichten ein amerikanisches Unternehmen. Am kommenden Mittwoch soll eine Entscheidung diesbezüglich getroffen werden. Während Possehl nur am Standort Augsburg investieren will, würde der US-Finanzinvestor alle drei manroland-Standorte – Augsburg, Plauen und Offenbach - übernehmen. Experten gehen aber davon aus, dass in diesem Falle viele Arbeitsplätze abgebaut werden. Possehl kündigte an, unter der Voraussetzung erfolgreicher Vertrags-Verhandlungen und einer Zustimmung sämtlicher relevanter Gremien das Rollenoffset-Geschäft der manroland als eigenständigen Geschäftsbereich innerhalb der Possehl-Gruppe zukünftig weiter zu führen. Damit verbunden ist die Übernahme eines Großteils der Mitarbeiter in Augsburg. Zudem soll der weitere Standort in Plauen durch eine längerfristige Lieferbeziehung gestützt werden. Eine spätere Beteiligung an diesem Standort wird von Possehl in Erwägung gezogen.

So will Possehl die manroland-Geschäfte weiterführen

Durch die Implementierung mittelständischer Strukturen ist es das Ziel von Possehl, das Rollenoffset-Geschäft der manroland zukünftig profitabel zu betreiben. Die Arbeitsplätze bei manroland sollen langfristig gesichert werden. Man will den Kunden von manroland ein zuverlässiger Geschäftspartner sein. Die für die Fortführung des operativen Geschäfts erforderliche Avallinie im mittleren zweistelligen Millionenbereich wird voraussichtlich durch ein Banken-Konsortium unter der Führung der Deutschen Bank bereitgestellt. Possehl hat bereits vor ein paar Jahren dem Augsburger Unternehmen Böwe Systec aus der Insolvenz geholfen, so Reuters Deutschland.

Über L. Possehl & Co. mbH

Die unter Führung der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH weltweit agierende Possehl-Gruppe ist ein diversifizierter Konzern mit neun voneinander wirtschaftlich unabhängigen, dezentral organisierten Geschäftsbereichen. Die Possehl-Gruppe umfasst die L. Possehl & Co. mbH sowie rund 140 Tochtergesellschaften in über 30 Ländern. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Gruppe einen vorläufigen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Aktuell hat das Unternehmen weltweit rund 9.300 Beschäftigte, davon mehr als die Hälfte im Inland.

Weitere Informationen zu Possehl finden Sie unter www.possehl.de

Artikel zum gleichen Thema