B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Pferseer Unterführung wieder geöffnet
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Pferseer Unterführung wieder geöffnet

Auf Baustellen-Tour in Augsburgs Innenstadt. Fotos: B4B SCHWABEN
Auf Baustellen-Tour in Augsburgs Innenstadt. Fotos: B4B SCHWABEN

Der Umbau der Pferseer Unterführung ist beendet. Im Laufe des heutigen Vormittages wird der Verkehr dort wieder fließen können. Der Gehweg stadtauswärts bleibt noch ein bisschen länger geschlossen.

Ab heute rollt der Verkehr wieder in beide Richtungen durch die Pferseer Unterführung. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen und im Laufe des Vormittags werden die Absperrungen abgebaut. Auch die Ampelanlage an der Rosenaustraße / Schletterer Straße wird wieder abgebaut. Die Pferseer Unterführung wurde umgebaut, damit Radfahrer künftig nicht mehr auf der Straße fahren müssen. „Radfahrer haben dann die Wahl, die Gehwege mitzubenutzen oder weiterhin auf der Straße zu fahren“, so Baureferent Gerd Merkle. Da derzeit aber noch Restarbeiten auf dem Gehweg stadtauswärts laufen wird dieser erst ab Dienstag, 10. September freigegeben.

Pferseer Unterführung wird freundlicher

Nach den Umbauarbeiten wirkt der Tunnel jetzt wesentlich offene. Er ist nicht nur deutlich heller, sonder auch weniger beklemmend, da Lichbänder den Tunnel von beiden Seiten ausleuchten. Auch die Kunstwerke an der Tunnelwand lassen die Pferseer Unterführung freundlicher und stilvoller wirken. Alle Kunstwerke sind im Rahmen einer Malaktion entstanden. Durch den Rückbau von Trennwand und Brüstungen ist der Tunnel durchgängig einsehbar und damit auch aus Sicht der städtebaulichen Kriminalprävention ein Erfolg.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In der Fußgängerzone, am Königsplatz, am Hauptbahnhof, am Pfersee-Tunnel und in der Maxstraße. Überall bietet sich den Augsburgern und seinen Besuchern das gleiche Bild. Bauzäune, aufgerissene Straßen, schweres Arbeitsgerät. Die Baustellen sind aber nötig, damit in Augsburg Zukunft wird. Bleibt die Frage, ob sich der ganze Aufwand wirklich lohnt und wieviele Fahrgäste die Stadtwerke in ihren Bussen und Bahnen derzeit eigentlich zählen.

Erfahren Sie mehr in unserem Artikel

Artikel zum gleichen Thema