Im HELIO

Peter Pane eröffnet heute sein erstes Restaurant in Augsburg

Am 20. September um 11 Uhr öffnet das Burgergrill&Bar-Restaurant von Peter Pane erstmalig seine Türen im HELIO. Es ist die erste Filiale der Kette in der Fuggerstadt.

Augsburg ist nach München die zweite Filiale in Süddeutschland. Insgesamt hat die Paniceus Gastro Systemzentrale seit seiner Gründung vor zwei Jahren 24 Standorte in Deutschland und Österreich eröffnet. Die Filiale in Augsburg wird vom ersten Franchisenehmer, Rainer Pastätter, eröffnet. Sein Unternehmen, die Rainer Pastätter Betriebs GmbH, hat bereits seit Mai ein Peter Pane Restaurant in Wien. 

Pastätter veranstaltete ein Pre-Opening

Vor der eigentlichen Eröffnung am Donnerstag, hat Pastätter am Mittwoch schon einmal einen Vorgeschmack auf sein Restaurant gegeben. Bei Live-Musik, Burgern und Drinks, feierte Pastätter und sein Team beim exklusiven Pre-Opening mit eingeladenen Gästen das neue Peter Pane. „Patrick Jung und sein Team haben das Konzept vor 1,5 Jahren völlig neu entwickelt in Lübeck. Jetzt sind wir auch endlich in Augsburg angekommen,“ begrüßt Pastätter seine Gäste.  

Insgesamt 380 Sitzplätze

Auf 600 Quadratmeter verteilen sich rund 320 Sitzplätze im Restaurant- und Barbereich, weitere 60 Sitzplätze befinden sich im Außenbereich. Täglich sind 45 Mitarbeiter im Einsatz und das sieben Tage die Woche von 11 bis 24 Uhr. „Unsere Marke verbindet Pane – italienisch für Brot – mit der fliegenden Märchenfigur Peter Pan. Wie Peter Pan wollen wir jung bleiben, unsere Leichtigkeit und die Bereitschaft zu lernen und uns zu entwickeln, stets beibehalten,“ erklärt Pastätter.

Peter Pane ist auf Wachstumskurs

Bisher ist die Kette hauptsächlich in Norddeutschland vertreten. Anfang 2016 zählte Peter Pane noch zwölf Standorte, inzwischen sind es 25. Aktuell befinden sich noch alle außer den zwei Restaurants in Augsburg und Wien im Eigentum des Unternehmers Patrick Junge. Die Paniceus Gastro Systemzentrale befindet sich auch weiter auf rasantem Wachstumskurs: Fünf bis sechs neue Niederlassungen sollen pro Jahr hinzukommen. Bis 2019 sind 30 Restaurants und 75 Millionen Euro Umsatz geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Im HELIO

Peter Pane eröffnet heute sein erstes Restaurant in Augsburg

Am 20. September um 11 Uhr öffnet das Burgergrill&Bar-Restaurant von Peter Pane erstmalig seine Türen im HELIO. Es ist die erste Filiale der Kette in der Fuggerstadt.

Augsburg ist nach München die zweite Filiale in Süddeutschland. Insgesamt hat die Paniceus Gastro Systemzentrale seit seiner Gründung vor zwei Jahren 24 Standorte in Deutschland und Österreich eröffnet. Die Filiale in Augsburg wird vom ersten Franchisenehmer, Rainer Pastätter, eröffnet. Sein Unternehmen, die Rainer Pastätter Betriebs GmbH, hat bereits seit Mai ein Peter Pane Restaurant in Wien. 

Pastätter veranstaltete ein Pre-Opening

Vor der eigentlichen Eröffnung am Donnerstag, hat Pastätter am Mittwoch schon einmal einen Vorgeschmack auf sein Restaurant gegeben. Bei Live-Musik, Burgern und Drinks, feierte Pastätter und sein Team beim exklusiven Pre-Opening mit eingeladenen Gästen das neue Peter Pane. „Patrick Jung und sein Team haben das Konzept vor 1,5 Jahren völlig neu entwickelt in Lübeck. Jetzt sind wir auch endlich in Augsburg angekommen,“ begrüßt Pastätter seine Gäste.  

Insgesamt 380 Sitzplätze

Auf 600 Quadratmeter verteilen sich rund 320 Sitzplätze im Restaurant- und Barbereich, weitere 60 Sitzplätze befinden sich im Außenbereich. Täglich sind 45 Mitarbeiter im Einsatz und das sieben Tage die Woche von 11 bis 24 Uhr. „Unsere Marke verbindet Pane – italienisch für Brot – mit der fliegenden Märchenfigur Peter Pan. Wie Peter Pan wollen wir jung bleiben, unsere Leichtigkeit und die Bereitschaft zu lernen und uns zu entwickeln, stets beibehalten,“ erklärt Pastätter.

Peter Pane ist auf Wachstumskurs

Bisher ist die Kette hauptsächlich in Norddeutschland vertreten. Anfang 2016 zählte Peter Pane noch zwölf Standorte, inzwischen sind es 25. Aktuell befinden sich noch alle außer den zwei Restaurants in Augsburg und Wien im Eigentum des Unternehmers Patrick Junge. Die Paniceus Gastro Systemzentrale befindet sich auch weiter auf rasantem Wachstumskurs: Fünf bis sechs neue Niederlassungen sollen pro Jahr hinzukommen. Bis 2019 sind 30 Restaurants und 75 Millionen Euro Umsatz geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben