B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Peter Lachenmayr: Die Inflation wird 2023 den Konsum dämpfen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wirtschaftsjahr 2023

Peter Lachenmayr: Die Inflation wird 2023 den Konsum dämpfen

Peter Lachenmayr ist der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparda Bank Augsburg.
Peter Lachenmayr ist der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparda Bank Augsburg. Foto: Sparda Bank

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen sieht Peter Lachenmayr, Vorstandsmitglied der Sparda Bank Augsburg, Bayerisch-Schwaben gut aufgestellt. Wohin er die Sparda Bank im kommenden Jahr bewegen will, erklärt er in seinem Jahresausblick.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie ist Ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2023 bezogen auf die Region Bayerisch-Schwaben?

Am 24. Februar 2022 wurden wir von der Nachricht des russischen Angriffskriegs überrascht beziehungsweise geschockt. Neben dem dadurch ausgelösten menschlichen Leid - und darauf sollte unsere Hauptaufmerksamkeit liegen - hat der Krieg auch wesentliche Auswirkungen auf die Wirtschaft; auch in Bayerisch-Schwaben. Anhaltend hohe Preise für Energie und Rohstoffe sowie auch der Ausfall von Nahrungsmittel- und Düngemittelexporten aus der Ukraine sind die wahrscheinlichsten Folgen aus dem Angriffskrieg im Jahr 2023. Zudem werden uns die hohen Abhängigkeiten von den russischen Energieimporten weiterhin intensiv beschäftigen. Nachdem in Europa die Corona-Einschränkungen kein Thema mehr sind, erwarte ich auch im Laufe 2023 eine deutliche Lockerung der Maßnahmen in China und eine schrittweise Entwicklung zum Modus „mit dem Virus leben“.

Bei aktuell noch guter Auslastung der Unternehmen in Bayerisch-Schwaben ist in 2023 allerdings mit einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu rechnen; so sieht das auch jedes zweite im Rahmen der IHK-Herbstumfrage befragte Unternehmen. Von einem Corona-bedingten geringen Wert der Insolvenzverfahren in Bayern in 2020 in Höhe von 8.331 sind wir in 2021 bereits auf 12.779 Verfahren angestiegen. In Folge der schwierigen Rahmenbedingungen werden wir mit einem weiteren Zuwachs rechnen müssen. Das bei den Unternehmen und auch Verbrauchern dominierende Thema ist meines Erachtens allerdings die hohe Preissteigerung. Diese wird auch im nächsten Jahr deutlich über dem von der Europäischen Zentralbank avisierten Ziel von 2 Prozent liegen. In Deutschland ist mit einer Inflation von 7 bis 8 Prozent zu rechnen. Die Sorge wird im nächsten Jahr die Investitionstätigkeit und auch den Konsum dämpfen. Für Deutschland gehen die Experten von einem BIP-Rückgang in Höhe von 1,9 Prozent aus. Die Region Bayerisch-Schwaben sehe ich auch trotz der Prognosen gut aufgestellt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie stellt sich Ihr Unternehmen für das Jahr 2023 auf? 

In derart ungewissen Zeiten sind auch die Auswirkungen auf die Sparda-Bank Augsburg schwieriger zu kalkulieren. Klar ist jedoch, dass länger anhaltende angebotsseitige Engpässe, höhere Lohnabschlüsse und steigende Energiepreise auch in der Bankenwelt offensichtliche Risiken darstellen. Die rasante Zinswende hat bereits jetzt große Auswirkungen auf die Kreditnachfrage unserer Kunden. Insofern gehen wir in 2023 von einem geringeren Wachstum des Baufinanzierungsneugeschäftes aus. Vielmehr wird hier der Fokus auf eher kleinteiligere Finanzierungen zur Modernisierung und energetischen Umbauten gelegt. Gleichwohl werden wir auch in 2023 verlässlicher Partner unserer Kunden bleiben. Zum Beispiel setzen wir weiter u.a. auf den persönlichen Service vor Ort. Das wird auch besonders in der im Dezember 2022 vollständig umgebauten und wiedereröffneten Filiale in der City-Galerie deutlich.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie blicken Sie ganz persönlich auf das neue Jahr?

Auch wenn die Herausforderungen schon lange kaum größer waren, blicke ich optimistisch in das neue Jahr und freue mich auch darauf; um dann das, was es uns bringt anzupacken und zu gestalten. Vielleicht schauen wir auch einmal mehr auf das, was wir haben und nicht auf das was wir nicht haben. In Deutschland - und auch insbesondere in Bayerisch-Schwaben - geht es uns weiterhin vergleichsweise sehr gut und dafür bin ich auch dankbar. Nutzen wir nun die ruhige Zeit des Jahres für das Wertvollste: Zeit im Kreis von Familie und guten Freunden zu verbringen. Ich wünsche allen Lesern friedvolle Festtage und ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr.

Artikel zum gleichen Thema