B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Personalrat übergibt Spende an die mukis Klinikum Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Klinikum Augsburg

Personalrat übergibt Spende an die mukis Klinikum Augsburg

Der Personalrat spendet 3290 Euro an die mukis, Foto: Klinikum Augsburg / Ulrich Wirth

Eine weitere Spende erhalten die mukis diesmal vom Personalrat. Der Erlös aus dem Osterbasar kommt dem Förderverein der neuen Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben zu gute. Über insgesamt 2.390 Euro Unterstützung durften sich die mukis freuen.

Bei seinem traditionellen Osterbasar hat der Personalrat des Klinikum Augsburg einen Erlös von 2.390 Euro erzielen können. Dieser Betrag soll Schwangeren, Babys, Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu Gute kommen. Der Klinikum-Personalrat spendete den Erlös daher an den Förderverein der neuen Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben, die mukis. Mit dieser Spende unterstützt der Personalrat die Förderung der medizinischen Versorgung.

Ein Ostergeschenk für den guten Zweck

Der Erlös kam nicht von ungefähr. Etwa 2.000 Besucher haben Kaffee und Kuchen auf dem Osterbasar des Personalrats für den guten Zweck gekauft oder sich an einem der insgesamt 28 Stände mit Ostergeschenken eingedeckt. Der Erlös kommt dem neuen Gesundheitszentrum, das derzeit neben dem Klinikum entsteht, zu Gute: "Wie viele Menschen diese Aktion aktiv oder durch ihren Kauf unterstützt haben. Da ist der Dank mit Worten nicht auszudrücken", so mukis-Beiratsvorsitzender Dr. Wilfried Schenk, Oberarzt der II. Klinik für Kinder und Jugendliche, erfreut.

Eine bessere Versorgung der Patienten gewährleisten

Der Personalrat mit seiner Vorsitzenden Hildegard Schwering ist vom Engagement der mukis überzeugt. Den ehrenamtlich Aktiven hat Sie gerne die Spende überreicht. Mit zahlreichen Aktionen werben sie für eine bessere Ausstattung der neuen Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben, um die Patienten künftig noch besser mit High-Tech-Equipment in einer angenehmen Atmosphäre versorgen zu können.

Über die mukis

Die mukis sind ein Förderverein der neuen Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben. Mit ihrem Vorsitzenden MdL Max Strehle sammeln sie Spenden für den Neubau dieses Gesundheitszentrums. Das Gesundheitszentrum vereint unter einem Dach die Kinderkliniken, Kinderchirurgie sowie Familienstation und Geburtshilfe der Frauenklinik. Es soll als Gesundheitszentrum für Schwangere, Neugeborene, Kinder, Jugendliche und ihre Familien Spitzenmedizin auf höchstem Niveau garantieren. Der Förderverein mukis unterstützt die Verantwortlichen mit den gesammelten Spenden und finanziert die Zusatzausstattung für den Komfort und das Wohlfühl-Ambiente der Klinik. Als Maskottchen haben die mukis ein sympathisches Känguru, das durch Stadt und Land hüpft. Damit soll es auf die Belange der oft noch jungen Patienten aufmerksam machen.

Wer sich über die mukis und die neue Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben informieren will, findet online auf www.mukis-augsburg.de sowie auf www.klinikum-augsburg.de zahlreiche Angebote.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema