Innenstadt

Peek & Cloppenburg plant neues Verkaufshaus in Augsburg

Zieht Peek & Cloppenburg in das Woolworth-Gebäude? Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Peek & Cloppenburg will in die Annastraße ziehen. Spekulationen darüber gibt es schon länger, nun meldet sich das Düsseldorfer Unternehmen zu Wort.

„Wir können bestätigen, dass wir ein viergeschossiges Verkaufshaus am Standort Augsburg planen. Hierbei geht es um eine Immobilie in der Annastraße in der Augsburger Innenstadt“, ließ die Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, auf Anfrage mitteilen. „Bezüglich der weiteren Details befinden wir uns noch in der Planungsphase“, heißt es.

Woolworth-Gebäude seit Jahren im Gespräch

Wann es so weit sein wird, ist also noch offen. Auch um welche Immobilie genau es sich handelt, wurde bisher nicht aufgeführt. Wahrscheinlich ist, dass Peek & Cloppenburg in das ehemalige Woolworth-Gebäude ziehen wird. Dieses befindet sich laut Medienangaben im Besitz des Unternehmens aus Düsseldorf. Die Immobilie steht seit Jahren leer. Es wurde jedoch immer wieder von verschiedenen Seiten – darunter der Stadt Augsburg selber – bestätigt, dass Peek & Cloppenburg an diesem Standort interessiert sei.

Umzug oder Expansion noch nicht geklärt

Bisher wird eine Filiale in der Bahnhofsstraße geführt. Ob diese durch den Standort in der Annastraße ergänzt oder ersetzt wird, ist noch nicht bekannt. Da beide Häuser aber nur ein paar Gehminuten voneinander entfernt liegen, ist wohl letzteres wahrscheinlicher. Fest steht, sollte Peek & Cloppenburg hier einziehen, dass eine prominente Lücke in der Fußgängerzone geschlossen werden könnte. Die leeren Räumlichkeiten im Herzen der Stadt trüben das Bild schon lange. Zwar nutzte die Wirtschaftsförderung die Schaufenster, um für ihre Innenstadtkampange „Und jetzt kommst Du“ zu werben und auch ein Auktionshaus versuchte die Räumlichkeiten zu nützen – dennoch herrscht bisher Stillstand.

Auch Ex-Müller-Gebäude erhält neue Mieter

Nicht nur bei Peek & Cloppenburg tut sich etwas. Im ehemaligen Müller-Gebäude sind die ersten neuen Mieter eingezogen. Zu finden sind hier nun unter anderem O bag – eine italienische Taschen Marke – sowie der Haushaltsgeräte Hersteller Vorwerk. Letzterer war zuvor ein paar hundert Meter weiter schon zu finden. Außerdem eröffnete eine Smoothiebar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Innenstadt

Peek & Cloppenburg plant neues Verkaufshaus in Augsburg

Zieht Peek & Cloppenburg in das Woolworth-Gebäude? Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Peek & Cloppenburg will in die Annastraße ziehen. Spekulationen darüber gibt es schon länger, nun meldet sich das Düsseldorfer Unternehmen zu Wort.

„Wir können bestätigen, dass wir ein viergeschossiges Verkaufshaus am Standort Augsburg planen. Hierbei geht es um eine Immobilie in der Annastraße in der Augsburger Innenstadt“, ließ die Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, auf Anfrage mitteilen. „Bezüglich der weiteren Details befinden wir uns noch in der Planungsphase“, heißt es.

Woolworth-Gebäude seit Jahren im Gespräch

Wann es so weit sein wird, ist also noch offen. Auch um welche Immobilie genau es sich handelt, wurde bisher nicht aufgeführt. Wahrscheinlich ist, dass Peek & Cloppenburg in das ehemalige Woolworth-Gebäude ziehen wird. Dieses befindet sich laut Medienangaben im Besitz des Unternehmens aus Düsseldorf. Die Immobilie steht seit Jahren leer. Es wurde jedoch immer wieder von verschiedenen Seiten – darunter der Stadt Augsburg selber – bestätigt, dass Peek & Cloppenburg an diesem Standort interessiert sei.

Umzug oder Expansion noch nicht geklärt

Bisher wird eine Filiale in der Bahnhofsstraße geführt. Ob diese durch den Standort in der Annastraße ergänzt oder ersetzt wird, ist noch nicht bekannt. Da beide Häuser aber nur ein paar Gehminuten voneinander entfernt liegen, ist wohl letzteres wahrscheinlicher. Fest steht, sollte Peek & Cloppenburg hier einziehen, dass eine prominente Lücke in der Fußgängerzone geschlossen werden könnte. Die leeren Räumlichkeiten im Herzen der Stadt trüben das Bild schon lange. Zwar nutzte die Wirtschaftsförderung die Schaufenster, um für ihre Innenstadtkampange „Und jetzt kommst Du“ zu werben und auch ein Auktionshaus versuchte die Räumlichkeiten zu nützen – dennoch herrscht bisher Stillstand.

Auch Ex-Müller-Gebäude erhält neue Mieter

Nicht nur bei Peek & Cloppenburg tut sich etwas. Im ehemaligen Müller-Gebäude sind die ersten neuen Mieter eingezogen. Zu finden sind hier nun unter anderem O bag – eine italienische Taschen Marke – sowie der Haushaltsgeräte Hersteller Vorwerk. Letzterer war zuvor ein paar hundert Meter weiter schon zu finden. Außerdem eröffnete eine Smoothiebar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben