Fachkräfte von morgen

PCI startet Ausbildungsjahr mit 10 neuen Nachwuchskräften

Das Ausbildungsjahr 2020 hat auch bei PCI in Augsburg begonnen. 10 Azubis starten hier ihre Lehre. Die Übernahmechancen stehen im Augsburger Unternehmen dabei relativ gut.

Wie jedes Jahr ist der 1. September Ausbildungsbeginn bei der PCI Augsburg GmbH. 2020 heißt das Unternehmen 10 neue Auszubildende will­kommen und wünscht ihnen eine erfolgreiche Ausbildungszeit. In der Ein­führungswoche erwartete die Azubis unterdessen ein Einführungsprogramm mit Informati­onen rund um ihre Ausbildung bei der PCI. Außerdem lernten sie die anderen Azubis, die Jugendvertreter und die Ausbilder kennen.

Hohe Übernahmechancen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit fünfzig Jahren bildet die PCI bereits aus. Zunächst in den Bereichen Chemiela­boranten und Industriekaufleute, später erweiterte sich die Anzahl der Berufs­bilder stetig. Heute umfasst sie Industriekaufmänner, Chemielaboranten, Chemikanten, Produktionsfachkräfte Chemie. Dazu kommen außerdem Fachlageristen und Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Mechatroniker und Industriemechaniker. Auch an den Standorten Hamm und Wittenberg bildet die PCI aus. In Hamm starteten bereits am 1. August zwei Produktionsfachkräfte Chemie, in Wittenberg be­gann zum 1. September eine Fachkraft für Lagerlogistik.

Je nach Berufsziel dauert die Ausbildung 2 bis 3,5 Jahre. Mit rund 75 Prozent ist die Übernahmequote bei PCI Augsburg GmbH überdurchschnittlich gut, erklärt eine Mitteilung des Unternehmens. Damit möchte PCI das hohe Niveau der Azubis und der Ausbildung an den Standorten unterstreichen.

Über PCI Augsburg GmbH

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF. Mit seinen beiden Leitmarken PCI und Thomsit ist das Unternehmen eines der marktführenden im Bereich der Fliesen- beziehungsweise Bodenverlegewerkstoffe im deutschsprachigen Raum. Daneben agiert PCI Augsburg GmbH auch im Bereich Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und Betoninstandsetzung. Die PCI Gruppe beschäftigt europaweit über 1.200 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von deutlich über 300 Millionen Euro netto.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fachkräfte von morgen

PCI startet Ausbildungsjahr mit 10 neuen Nachwuchskräften

Das Ausbildungsjahr 2020 hat auch bei PCI in Augsburg begonnen. 10 Azubis starten hier ihre Lehre. Die Übernahmechancen stehen im Augsburger Unternehmen dabei relativ gut.

Wie jedes Jahr ist der 1. September Ausbildungsbeginn bei der PCI Augsburg GmbH. 2020 heißt das Unternehmen 10 neue Auszubildende will­kommen und wünscht ihnen eine erfolgreiche Ausbildungszeit. In der Ein­führungswoche erwartete die Azubis unterdessen ein Einführungsprogramm mit Informati­onen rund um ihre Ausbildung bei der PCI. Außerdem lernten sie die anderen Azubis, die Jugendvertreter und die Ausbilder kennen.

Hohe Übernahmechancen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit fünfzig Jahren bildet die PCI bereits aus. Zunächst in den Bereichen Chemiela­boranten und Industriekaufleute, später erweiterte sich die Anzahl der Berufs­bilder stetig. Heute umfasst sie Industriekaufmänner, Chemielaboranten, Chemikanten, Produktionsfachkräfte Chemie. Dazu kommen außerdem Fachlageristen und Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Mechatroniker und Industriemechaniker. Auch an den Standorten Hamm und Wittenberg bildet die PCI aus. In Hamm starteten bereits am 1. August zwei Produktionsfachkräfte Chemie, in Wittenberg be­gann zum 1. September eine Fachkraft für Lagerlogistik.

Je nach Berufsziel dauert die Ausbildung 2 bis 3,5 Jahre. Mit rund 75 Prozent ist die Übernahmequote bei PCI Augsburg GmbH überdurchschnittlich gut, erklärt eine Mitteilung des Unternehmens. Damit möchte PCI das hohe Niveau der Azubis und der Ausbildung an den Standorten unterstreichen.

Über PCI Augsburg GmbH

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF. Mit seinen beiden Leitmarken PCI und Thomsit ist das Unternehmen eines der marktführenden im Bereich der Fliesen- beziehungsweise Bodenverlegewerkstoffe im deutschsprachigen Raum. Daneben agiert PCI Augsburg GmbH auch im Bereich Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und Betoninstandsetzung. Die PCI Gruppe beschäftigt europaweit über 1.200 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von deutlich über 300 Millionen Euro netto.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben