B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
PATRIZIA verkauft Bürogebäude für 45,1 Millionen Pfund
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Manchester

PATRIZIA verkauft Bürogebäude für 45,1 Millionen Pfund

Das Peter House in Manchester. Foto: PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG veräußerte das Peter House in Manches an den BP Pension Fund. Der Transaktionspreis von 45,1 Millionen Britischen Pfund entspricht einer Rendite von 5,12 Prozent.

Das Büroobjekt in Mancheste wurde von PATRIZIA für den Fonds „UK Value 2“ verkauft. Käufer ist der BP Pension Fund. Dieser zahlte über 45 Millionen Pfund für das Peter House. Dieses liegt im etablierten Manchester Geschäftsviertel St. Peter's Square. PATRIZIA wurde von King Street Commercial und CBRE beraten. Christopher Dee vertrat den BP Pension Fund.

430 Millionen Pfund in Umgebung investiert

Das Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von knapp 9.000 Quadratmetern wurde im Rahmen eines aktiven Asset Management Programms umfangreich saniert. Gleichzeitig erfuhr die nähere Umgebung durch lokale Investitionen von mehr als 430 Millionen Britischen Pfund eine umfassende Aufwertung und Neupositionierung. Peter House ist an Spaces vermietet, einer Working Space Marke der International Workspace Group (IWG).

„Wir haben Peter House erworben, weil es eine Top-Immobilie in einem aufstrebenden Stadtteil von Manchester war. Wir wussten zudem, dass in diesen Stadtteil umfangreich investiert werden würde. Darüber hinaus haben wir erfolgreich unsere Asset Management Strategie umgesetzt, die Peter House zu dem gemacht hat, was es jetzt ist: ein hochattraktives Objekt, dessen Qualität sich in dem nun abgeschlossenen Verkauf widerspiegelt“, erläutert Kim Sardar, Fund Management Director bei PATRIZIA. „Wir sind darüber hinaus sehr zufrieden mit der Wertentwicklung des Fonds ‚UK Value 2‘. Die vier bislang realisierten Verkäufe in Edinburgh, Cambridge, Erith und Manchester erzielten durchschnittliche Renditen von 28 Prozent IRR.“

Zuletzt veräußerte PATRIZIA außerdem Büroobjekte in Helsinki - das Bürogebäude Itämerenkatu 5  für rund 41 Millionen Euro – oder auch in München und Edinburgh. Letzteres brachte über 73,5 Millionen Euro ein.

Über die PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA ist in Europa mit einem Netzwerk von 19 Standorten vertreten und betreut allein im Bereich Büro Immobilien ein Vermögen von 14,5 Milliarden Euro. Das Gesamt-Vermögen an Immobilien beläuft sich hingegen auf rund 40 Milliarden Euro. Seit mehr als 35 Jahren ist das Unternehmen als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investment-Plattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema