Bilanz

Patrizia Grundinvest baut Eigen-Kapital auf 165 Millionen Euro aus

Maßgeblich dazu beigetragen hat hierzu der Verkauf eines Portfolios in den Niederlanden. Aber auch an einem Projekt in Augsburg ist das Unternehmen beteiligt. Das sind die weiteren Pläne von Patrizia GrundInvest für 2022.

Das Augsburger Immobilien Unternehmen Patrizia hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest das Geschäft mit Immobilien Publikumsfonds weiter ausgebaut und im vergangenen Jahr 165 Millionen Euro Eigenkapital bei privaten und (semi-)professionellen Anlegern eingesammelt. Dies entspricht einer Steigerung von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, meldet das Unternehmen.


Verkauf in den Niederlanden trägt maßgeblich zu Ergebnis bei

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Besonders dazu beigetragen habe laut Patrizia der erfolgreiche Verkauf der Anlageobjekte des Publikumsfonds „Den Haag Wohnen“. Joachim Fritz, Geschäftsführer der Patrizia GrundInvest erklärte hierzu: „Unsere Anleger konnten dabei eine Ausschüttungsrendite von bis zu 18,6 Prozent p. a. vor Steuern erzielen. Wir werden diesen Hollandfonds für Wohnimmobilien vorzeitig – nach nur fünf Jahren seit Fondsauflage – mit deutlich besserem Ergebnis als ursprünglich geplant auflösen. Es war der erste Verkauf eines Publikumsfonds seit unserer Gründung 2015. Wir hatten die Objekte 2016 für 20,5 Millionen Euro erworben und konnten sie nun für 35 Millionen Euro erfolgreich verkaufen. Die Anleger erzielen vor Steuern und abhängig vom Beitrittszeitpunkt einen Gesamtrückfluss von bis zu 198 Prozent.“


„Unser Publikumsgeschäft hat sich im vergangenen Jahr weiter sehr gut entwickelt“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Andreas Heibrock, ebenfalls Geschäftsführer der Patrizia GrundInvest ergänzte hierzu: „Da unser Fonds ,Augsburg Nürnberg‘ wahrscheinlich im 1. Quartal 2022 vollständig platziert ist, und wir damit im Bereich der Publikumsfonds nahezu vollständig ausverkauft sind, soll Anfang des 2. Quartals ein neuer Fonds mit einer Immobilie in Heidelberg auf den Markt kommen. Unser Publikumsgeschäft hat sich im vergangenen Jahr weiter sehr gut entwickelt. So konnten wir trotz der Corona-Pandemie bedingten Unsicherheiten wieder Auszahlungen an unsere Anleger leisten, die deutlich über dem herkömmlichen Kapitalmarktniveau liegen.“


Mehr als 1,5 Milliarden Euro Investitionssumme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der ebenfalls von Patrizia GrundInvest betreute Fonds „Augsburg Nürnberg“ investiert in zwei gemischt genutzte Geschäftshäuser in Augsburg und Nürnberg. Das Objekt in Augsburg bietet mehr als 12.500 Quadratmeter vermietbare Fläche. Rund 40 Prozent davon werden von öffentlich-rechtlichen Mietern, unter anderem der Stadt Augsburg und dem Freistaat Bayern, genutzt. Insgesamt managt Patrizia GrundInvest mittlerweile 21 Fondsgesellschaften mit einem gesamten Investitionsvolumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Seit dem operativen Start der Patrizia GrundInvest vor sechs Jahren, konnten laut einer Unternehmensinformation insgesamt mehr als 700 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und (semi-)professionellen Anlegern eingeworben werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bilanz

Patrizia Grundinvest baut Eigen-Kapital auf 165 Millionen Euro aus

Maßgeblich dazu beigetragen hat hierzu der Verkauf eines Portfolios in den Niederlanden. Aber auch an einem Projekt in Augsburg ist das Unternehmen beteiligt. Das sind die weiteren Pläne von Patrizia GrundInvest für 2022.

Das Augsburger Immobilien Unternehmen Patrizia hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest das Geschäft mit Immobilien Publikumsfonds weiter ausgebaut und im vergangenen Jahr 165 Millionen Euro Eigenkapital bei privaten und (semi-)professionellen Anlegern eingesammelt. Dies entspricht einer Steigerung von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, meldet das Unternehmen.


Verkauf in den Niederlanden trägt maßgeblich zu Ergebnis bei

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Besonders dazu beigetragen habe laut Patrizia der erfolgreiche Verkauf der Anlageobjekte des Publikumsfonds „Den Haag Wohnen“. Joachim Fritz, Geschäftsführer der Patrizia GrundInvest erklärte hierzu: „Unsere Anleger konnten dabei eine Ausschüttungsrendite von bis zu 18,6 Prozent p. a. vor Steuern erzielen. Wir werden diesen Hollandfonds für Wohnimmobilien vorzeitig – nach nur fünf Jahren seit Fondsauflage – mit deutlich besserem Ergebnis als ursprünglich geplant auflösen. Es war der erste Verkauf eines Publikumsfonds seit unserer Gründung 2015. Wir hatten die Objekte 2016 für 20,5 Millionen Euro erworben und konnten sie nun für 35 Millionen Euro erfolgreich verkaufen. Die Anleger erzielen vor Steuern und abhängig vom Beitrittszeitpunkt einen Gesamtrückfluss von bis zu 198 Prozent.“


„Unser Publikumsgeschäft hat sich im vergangenen Jahr weiter sehr gut entwickelt“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Andreas Heibrock, ebenfalls Geschäftsführer der Patrizia GrundInvest ergänzte hierzu: „Da unser Fonds ,Augsburg Nürnberg‘ wahrscheinlich im 1. Quartal 2022 vollständig platziert ist, und wir damit im Bereich der Publikumsfonds nahezu vollständig ausverkauft sind, soll Anfang des 2. Quartals ein neuer Fonds mit einer Immobilie in Heidelberg auf den Markt kommen. Unser Publikumsgeschäft hat sich im vergangenen Jahr weiter sehr gut entwickelt. So konnten wir trotz der Corona-Pandemie bedingten Unsicherheiten wieder Auszahlungen an unsere Anleger leisten, die deutlich über dem herkömmlichen Kapitalmarktniveau liegen.“


Mehr als 1,5 Milliarden Euro Investitionssumme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der ebenfalls von Patrizia GrundInvest betreute Fonds „Augsburg Nürnberg“ investiert in zwei gemischt genutzte Geschäftshäuser in Augsburg und Nürnberg. Das Objekt in Augsburg bietet mehr als 12.500 Quadratmeter vermietbare Fläche. Rund 40 Prozent davon werden von öffentlich-rechtlichen Mietern, unter anderem der Stadt Augsburg und dem Freistaat Bayern, genutzt. Insgesamt managt Patrizia GrundInvest mittlerweile 21 Fondsgesellschaften mit einem gesamten Investitionsvolumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Seit dem operativen Start der Patrizia GrundInvest vor sechs Jahren, konnten laut einer Unternehmensinformation insgesamt mehr als 700 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und (semi-)professionellen Anlegern eingeworben werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben