Strategische Investition in Zukunftsmarkt

PATRIZIA erwirbt Studenten-Wohnheim in Münster

Die PATRIZIA Immobilien AG investiert in ein Studenten-Wohnheim in Münster. Foto: PATRIZIA Immobilien AG
Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum lässt gerade auch bei jungen Menschen nicht nach. Aus diesem Grund investierte die Augsburger PATRIZIA Immobilien AG in ein modernes Studenten-Wohnheim in Münster.

„Wir verzeichnen eine steigende Bereitschaft von Investoren, in Studenten-Wohnheime zu investieren. Bei dem Objekt handelt es sich um eine qualitativ hochwertige Immobilie in einer nachgefragten und stabilen Makrolage und einer etablierten Mikrolage“, sagt Johannes Altmayr, Head of Residential Acquisitions bei PATRIZIA. Verkäufer ist eine niederländische Investitions-Gesellschaft. Der Ankauf erfolgt für einen von PATRIZIA verwalteten Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir erwarten hier eine wachsende Nachfrage“

Münster ist eine der größten Universitäts-Städte in Deutschland. Deshalb stellt der Kauf eines Studenten-Wohnheims eine strategische Investition für PATRIZIA dar. „Wir erwarten hier eine wachsende Nachfrage nach hochwertigem und bezahlbaren Wohnraum für Studenten“, erläutert Altmayr. Bei einer Einwohnerzahl von 310.000 Menschen ist mehr als jeder fünfte Einwohner Student. Das Objekt befindet sich in guter Lage und verfügt über rund 200 Ein-Zimmer-Apartments. Insgesamt umfasst die Immobilie eine Gesamtfläche von rund 6.300 Quadratmetern sowie eine objekteigene Tiefgarage.

Rund 200 Apartments sind voll vermietet

Das Studenten-Wohnheim besteht aus zwei vier- und fünfgeschossigen Gebäuden mit insgesamt 197 Wohnungen. Es befindet sich im Stadtteil Münster-Gievenbeck, einer etablierten Wohnlage für Studenten. Der Stadtteil ist rund fünf Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Ein-Zimmer-Apartments verfügen über Wohnflächen zwischen 23 und 36 Quadratmeter. Die Wohnungen sind derzeit voll vermietet.

PATRIZIA investiert in Leipziger Neubauprojekt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Erst kürzlich hat PATRIZIA außerdem in ein Neubauprojekt in Leipzig investiert. Insgesamt 74 Wohnungen soll die „Residenz am Waldplatz“ umfassen. Der Ankauf erfolgt für einen von PATRIZIA verwalteten Immobilienfonds direkt vom Projektentwickler CG Gruppe AG. Auch hier wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Im Rahmen der Projekt-Entwicklung entstehen sechs überwiegend wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude. Insgesamt umfassen diese eine Wohnfläche von rund 5.500 Quadratmetern auf drei- bis sechs Geschossen. Die Objekte sollen bis Mitte 2018 fertiggestellt werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Strategische Investition in Zukunftsmarkt

PATRIZIA erwirbt Studenten-Wohnheim in Münster

Die PATRIZIA Immobilien AG investiert in ein Studenten-Wohnheim in Münster. Foto: PATRIZIA Immobilien AG
Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum lässt gerade auch bei jungen Menschen nicht nach. Aus diesem Grund investierte die Augsburger PATRIZIA Immobilien AG in ein modernes Studenten-Wohnheim in Münster.

„Wir verzeichnen eine steigende Bereitschaft von Investoren, in Studenten-Wohnheime zu investieren. Bei dem Objekt handelt es sich um eine qualitativ hochwertige Immobilie in einer nachgefragten und stabilen Makrolage und einer etablierten Mikrolage“, sagt Johannes Altmayr, Head of Residential Acquisitions bei PATRIZIA. Verkäufer ist eine niederländische Investitions-Gesellschaft. Der Ankauf erfolgt für einen von PATRIZIA verwalteten Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir erwarten hier eine wachsende Nachfrage“

Münster ist eine der größten Universitäts-Städte in Deutschland. Deshalb stellt der Kauf eines Studenten-Wohnheims eine strategische Investition für PATRIZIA dar. „Wir erwarten hier eine wachsende Nachfrage nach hochwertigem und bezahlbaren Wohnraum für Studenten“, erläutert Altmayr. Bei einer Einwohnerzahl von 310.000 Menschen ist mehr als jeder fünfte Einwohner Student. Das Objekt befindet sich in guter Lage und verfügt über rund 200 Ein-Zimmer-Apartments. Insgesamt umfasst die Immobilie eine Gesamtfläche von rund 6.300 Quadratmetern sowie eine objekteigene Tiefgarage.

Rund 200 Apartments sind voll vermietet

Das Studenten-Wohnheim besteht aus zwei vier- und fünfgeschossigen Gebäuden mit insgesamt 197 Wohnungen. Es befindet sich im Stadtteil Münster-Gievenbeck, einer etablierten Wohnlage für Studenten. Der Stadtteil ist rund fünf Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Ein-Zimmer-Apartments verfügen über Wohnflächen zwischen 23 und 36 Quadratmeter. Die Wohnungen sind derzeit voll vermietet.

PATRIZIA investiert in Leipziger Neubauprojekt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Erst kürzlich hat PATRIZIA außerdem in ein Neubauprojekt in Leipzig investiert. Insgesamt 74 Wohnungen soll die „Residenz am Waldplatz“ umfassen. Der Ankauf erfolgt für einen von PATRIZIA verwalteten Immobilienfonds direkt vom Projektentwickler CG Gruppe AG. Auch hier wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Im Rahmen der Projekt-Entwicklung entstehen sechs überwiegend wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude. Insgesamt umfassen diese eine Wohnfläche von rund 5.500 Quadratmetern auf drei- bis sechs Geschossen. Die Objekte sollen bis Mitte 2018 fertiggestellt werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben