Lebensmitteleinzelhandel

Patrizia verkauft Portfolio im Supermarkt-Segment

Die Patrizia AG verkauft ein Einzelhandelsportfolio mit insgesamt 68 Supermärkten. Käufer ist ein von GPEP gemanagter Fonds, der sich auf deutsche Einzelhandelsimmobilien spezialisiert. Das sagt Patrizia zur Transaktion.

Der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, Patrizia, verkauft ein Einzelhandelportfolio. Das Portfolio umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 122.000 Quadratmeter mit 68 Objekten an etablierten Einzelhandelsstandorten in ganz Deutschland. Zu den Mietern zählen die führenden deutschen Lebensmitteleinzelhändler wie Edeka, Lidl, Netto, Penny und Rewe.  

Optimiertes Portfolio

Patrizia hat durch aktives Asset Management die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge deutlich erhöht und so den Wert des Portfolios für ihre Investoren optimiert.

Daniel Herrmann, Head of Fund Management Retail bei Patrizia: „Als einer der ersten institutionellen Investoren im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels sind wir gut aufgestellt, um von dem wachsenden Investoreninteresse auf dem deutschen Markt zu profitieren. Diese Transaktion ist unser erster großer Portfolioverkauf im Segment der Supermärkte und Discounter. Wir freuen uns, dass immer mehr deutsche und internationale institutionelle Investoren Lebensmitteleinzelhandel-Immobilien als wichtige Assetklasse in ihrer Anlagestrategie betrachten.“

Herrmann ergänzt: „Patrizia ist nach wie vor ein aktiver Käufer im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Auch mit diesem Verkauf konnten wir unsere Assets under Management in den letzten 18 Monaten in diesem Teilbereich erhöhen.  Wir suchen weiterhin nach attraktiven Investments, allerdings selektiv und nur dort, wo wir die Chance auf attraktive Renditen für unsere Investoren sehen.“

Über die Patrizia AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 42 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Lebensmitteleinzelhandel

Patrizia verkauft Portfolio im Supermarkt-Segment

Die Patrizia AG verkauft ein Einzelhandelsportfolio mit insgesamt 68 Supermärkten. Käufer ist ein von GPEP gemanagter Fonds, der sich auf deutsche Einzelhandelsimmobilien spezialisiert. Das sagt Patrizia zur Transaktion.

Der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, Patrizia, verkauft ein Einzelhandelportfolio. Das Portfolio umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 122.000 Quadratmeter mit 68 Objekten an etablierten Einzelhandelsstandorten in ganz Deutschland. Zu den Mietern zählen die führenden deutschen Lebensmitteleinzelhändler wie Edeka, Lidl, Netto, Penny und Rewe.  

Optimiertes Portfolio

Patrizia hat durch aktives Asset Management die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge deutlich erhöht und so den Wert des Portfolios für ihre Investoren optimiert.

Daniel Herrmann, Head of Fund Management Retail bei Patrizia: „Als einer der ersten institutionellen Investoren im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels sind wir gut aufgestellt, um von dem wachsenden Investoreninteresse auf dem deutschen Markt zu profitieren. Diese Transaktion ist unser erster großer Portfolioverkauf im Segment der Supermärkte und Discounter. Wir freuen uns, dass immer mehr deutsche und internationale institutionelle Investoren Lebensmitteleinzelhandel-Immobilien als wichtige Assetklasse in ihrer Anlagestrategie betrachten.“

Herrmann ergänzt: „Patrizia ist nach wie vor ein aktiver Käufer im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Auch mit diesem Verkauf konnten wir unsere Assets under Management in den letzten 18 Monaten in diesem Teilbereich erhöhen.  Wir suchen weiterhin nach attraktiven Investments, allerdings selektiv und nur dort, wo wir die Chance auf attraktive Renditen für unsere Investoren sehen.“

Über die Patrizia AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 42 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben