Pan-europäischer Logistik-Fonds füllt sich

PATRIZIA erwirbt 130 Millionen Euro schweres Logistik-Portfolio

Symbolbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Mit vier Logistik-Immobilien aus Deutschland und drei weiteren in Frankreich übernahm die PATRIZIA Immobilien AG jüngst ein neues Portfolio für den „PATRIZIA Logistik-Invest Europe I“-Fonds. Damit konnte PATRIZIA sein europaweit gemanagtes Logistik-Immobilien-Volumen fast verdoppeln.

Die Immobilien im Wert von rund 130 Millionen Euro wurden vom in Amsterdam ansässige Logistik Team erworben. Mit diesem Ankauf möchte PATRIZIA das Engagement in dieser Asset-Klasse deutlich stärken. „Wir setzen unsere Investitions-Strategie konsequent um und erwerben moderne und den veränderten Ansprüchen des Internet-Handels entsprechende Immobilien, die die unterschiedlichen Kunden bei der Neuausrichtung ihrer Vertriebs-Netzwerke unterstützen“, erläuterte Roger Peters, Managing Director beim PATRIZIA Logistics Team.

Immobilien liegen über Frankreich und Deutschland verteilt

In Deutschland übernahm PATRIZIA vier neu errichtete Logistik-Immobilien. Diese befinden sich in Hannover, Bremen, Karlsruhe und Frankfurt am Main. Die Objekte entstehen aktuell in Kooperation mit dem Entwickler Panattoni Germany. Am Ende sollen sie eine Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmetern aufweisen. In Frankreich erwarb PATRIZIA zudem ein Portfolio mit drei Immobilien vom belgischen Immobilien-Unternehmen Montea. Die Objekte befinden sich in Paris, Orleans und Cambrai (Nord Pas de Calais). Sie verfügen zusammen über eine Fläche von rund 102.000 Quadratmetern.

Zielvolumen von 500 Millionen Euro soll bald erreicht sein

Mit der Übernahme der Portfolios in Deutschland und Frankreich managt PATRIZIA aktuell europaweit Logistik-Immobilien im Volumen von 220 Millionen Euro. „Angesichts der großen Wachstums-Chancen in diesem Bereich und der starken Nachfrage von institutionellen Investoren nach europäischen Logistik-Immobilien konnten wir unser Engagement in dieser Asset-Klasse deutlich ausbauen“, so Arthur Tielens, Managing Director beim PATRIZIA Logistics Team. „Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Investoren in unseren Logistik-Fonds. Angesichts bereits weiterer für den Ankauf identifizierten Objekte rechnen wir schon bald mit der Erreichung des Zielvolumens von 500 Millionen Euro“, so Tielens.

Das Team um Roger Peters und Arthur Tielens agiert seit Ende 2015 im europaweiten Logistik-Immobilien-Bereich. Betreut werden dabei europaweite Kunden aus dem In- und Ausland. Das erste Portfolio für den „PATRIZIA Logistik-Invest Europe I“-Fonds erwarb PATRIZIA im letzten Jahr. Die Objekte befinden sich in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pan-europäischer Logistik-Fonds füllt sich

PATRIZIA erwirbt 130 Millionen Euro schweres Logistik-Portfolio

Symbolbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Mit vier Logistik-Immobilien aus Deutschland und drei weiteren in Frankreich übernahm die PATRIZIA Immobilien AG jüngst ein neues Portfolio für den „PATRIZIA Logistik-Invest Europe I“-Fonds. Damit konnte PATRIZIA sein europaweit gemanagtes Logistik-Immobilien-Volumen fast verdoppeln.

Die Immobilien im Wert von rund 130 Millionen Euro wurden vom in Amsterdam ansässige Logistik Team erworben. Mit diesem Ankauf möchte PATRIZIA das Engagement in dieser Asset-Klasse deutlich stärken. „Wir setzen unsere Investitions-Strategie konsequent um und erwerben moderne und den veränderten Ansprüchen des Internet-Handels entsprechende Immobilien, die die unterschiedlichen Kunden bei der Neuausrichtung ihrer Vertriebs-Netzwerke unterstützen“, erläuterte Roger Peters, Managing Director beim PATRIZIA Logistics Team.

Immobilien liegen über Frankreich und Deutschland verteilt

In Deutschland übernahm PATRIZIA vier neu errichtete Logistik-Immobilien. Diese befinden sich in Hannover, Bremen, Karlsruhe und Frankfurt am Main. Die Objekte entstehen aktuell in Kooperation mit dem Entwickler Panattoni Germany. Am Ende sollen sie eine Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmetern aufweisen. In Frankreich erwarb PATRIZIA zudem ein Portfolio mit drei Immobilien vom belgischen Immobilien-Unternehmen Montea. Die Objekte befinden sich in Paris, Orleans und Cambrai (Nord Pas de Calais). Sie verfügen zusammen über eine Fläche von rund 102.000 Quadratmetern.

Zielvolumen von 500 Millionen Euro soll bald erreicht sein

Mit der Übernahme der Portfolios in Deutschland und Frankreich managt PATRIZIA aktuell europaweit Logistik-Immobilien im Volumen von 220 Millionen Euro. „Angesichts der großen Wachstums-Chancen in diesem Bereich und der starken Nachfrage von institutionellen Investoren nach europäischen Logistik-Immobilien konnten wir unser Engagement in dieser Asset-Klasse deutlich ausbauen“, so Arthur Tielens, Managing Director beim PATRIZIA Logistics Team. „Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Investoren in unseren Logistik-Fonds. Angesichts bereits weiterer für den Ankauf identifizierten Objekte rechnen wir schon bald mit der Erreichung des Zielvolumens von 500 Millionen Euro“, so Tielens.

Das Team um Roger Peters und Arthur Tielens agiert seit Ende 2015 im europaweiten Logistik-Immobilien-Bereich. Betreut werden dabei europaweite Kunden aus dem In- und Ausland. Das erste Portfolio für den „PATRIZIA Logistik-Invest Europe I“-Fonds erwarb PATRIZIA im letzten Jahr. Die Objekte befinden sich in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben