Immobilienbranche

Patrizia berät beim Kauf von „The Cabot“ in London

420 Millionen Euro lautete der Verkaufspreis des Bürogebäudes „The Cabot“ in London. Den Käufer beraten hat das Augsburger Unternehmen Patrizia. Was diese Transaktion so besonders macht.

Das Augsburger Unternehmen Patrizia hat Link – einen der größten Real-Estate-Investment-Trust (REIT) in Asien - beim Erwerb des Bürogebäudes „The Cabot“ in der Londoner Canary Wharf beraten. Der Kaufpreis beträgt rund 420 Millionen Euro. Patrizia übernimmt zudem das Asset Management des Objekts. 

Jamie Younger: Bestens gerüstet für weitere Projekte

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„The Cabot“ verfügt über eine Fläche von 44.000 Quadratmetern und ist ein weithin bekanntes und etabliertes Wahrzeichen Londons. Das Gebäude befindet sich im Herzen des Finanzzentrums Canary Wharf und profitiert von einer guten Anbindung an das Londoner Verkehrsnetz. Das Grade A-Objekt wurde über einen Zeitraum von sechs Jahren bis März 2020 umfassend saniert und erweitert. Es ist derzeit an Mieter wie Morgan Stanley und verschiedene britische Ministerien vermietet. Jamie Younger, Head of Transactions, UK and Ireland erklärte dazu: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Link bei deren erster Transaktion in Großbritannien. Sie stellt einmal mehr unsere Fähigkeit unter Beweis, Transaktionen auch in der gegenwärtig schwierigen Zeit durchzuführen. Durch unsere starke Präsenz vor Ort und unsere Erfolgsbilanz in Europa sind wir sind bestens gerüstet für weitere Projekte im Namen globaler institutioneller Kunden.“ 

Patrizia ist expandiert

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Patrizia hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich als Investment-Manager für große asiatische Investoren agiert. Wendy Lai, Director Capital Markets Patrizia Hong Kong erläuterte: „Patrizia hat in den letzten Jahren über drei Milliarden Euro an Eigenkapital von asiatischen Investoren eingeworben und bietet ihren Kunden einen erstklassigen integrierten Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“ In den letzten Jahren hat Patrizia ihre weltweiten Aktivitäten kontinuierlich ausgebaut und verfügt mittlerweile über 24 Standorte, darunter Büros in Japan, Hongkong, Südkorea und Australien.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Immobilienbranche

Patrizia berät beim Kauf von „The Cabot“ in London

420 Millionen Euro lautete der Verkaufspreis des Bürogebäudes „The Cabot“ in London. Den Käufer beraten hat das Augsburger Unternehmen Patrizia. Was diese Transaktion so besonders macht.

Das Augsburger Unternehmen Patrizia hat Link – einen der größten Real-Estate-Investment-Trust (REIT) in Asien - beim Erwerb des Bürogebäudes „The Cabot“ in der Londoner Canary Wharf beraten. Der Kaufpreis beträgt rund 420 Millionen Euro. Patrizia übernimmt zudem das Asset Management des Objekts. 

Jamie Younger: Bestens gerüstet für weitere Projekte

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„The Cabot“ verfügt über eine Fläche von 44.000 Quadratmetern und ist ein weithin bekanntes und etabliertes Wahrzeichen Londons. Das Gebäude befindet sich im Herzen des Finanzzentrums Canary Wharf und profitiert von einer guten Anbindung an das Londoner Verkehrsnetz. Das Grade A-Objekt wurde über einen Zeitraum von sechs Jahren bis März 2020 umfassend saniert und erweitert. Es ist derzeit an Mieter wie Morgan Stanley und verschiedene britische Ministerien vermietet. Jamie Younger, Head of Transactions, UK and Ireland erklärte dazu: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Link bei deren erster Transaktion in Großbritannien. Sie stellt einmal mehr unsere Fähigkeit unter Beweis, Transaktionen auch in der gegenwärtig schwierigen Zeit durchzuführen. Durch unsere starke Präsenz vor Ort und unsere Erfolgsbilanz in Europa sind wir sind bestens gerüstet für weitere Projekte im Namen globaler institutioneller Kunden.“ 

Patrizia ist expandiert

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Patrizia hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich als Investment-Manager für große asiatische Investoren agiert. Wendy Lai, Director Capital Markets Patrizia Hong Kong erläuterte: „Patrizia hat in den letzten Jahren über drei Milliarden Euro an Eigenkapital von asiatischen Investoren eingeworben und bietet ihren Kunden einen erstklassigen integrierten Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“ In den letzten Jahren hat Patrizia ihre weltweiten Aktivitäten kontinuierlich ausgebaut und verfügt mittlerweile über 24 Standorte, darunter Büros in Japan, Hongkong, Südkorea und Australien.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben