PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA beginnt Bauarbeiten für „MEINE MITTE“

PATRIZIA startet Bauprojekt „MEINE MITTE“. Foto: PATRIZIA

Eine der letzten Lücken der ehemaligen Berliner Mauer wird geschlossen. Die PATRIZIA begann mit den Bauarbeiten für „MEINE MITTE“. Das Unternehmen baut ein urbanes Wohnensemble aus Eigentumswohnungen in einer Parkanlage im Berliner Bezirk Mitte.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG hat mit der Schließung einer der letzten verbliebenen Lücken der ehemaligen Berliner Mauer begonnen. Erste Aushubarbeiten an der Alten Jakobstraße im Bezirk Mitte fanden bereits statt. Damit sind die Bauarbeiten für „MEINE MITTE“ gestartet. PATRIZIA leitet das Projekt gemeinsam mit der KSP Jürgen Engel Architekten GmbH. Zwischen Alexanderplatz, Checkpoint Charlie und Moritzplatz soll eine Wohnanlage aus 102 Eigentumswohnungen entstehen. Diese liegen dann in einer Parkanlage im Herzen Berlins. Die Fertigstellung ist für 2016 vorgesehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro.

Apartments von 33 bis 174 Quadratmetern

Das Wohngebäude „MEINE MITTE“ ist optisch in fünf Häuser gegliedert. Diese schaffen für die Bewohner individuelle Adressen. Die einzelnen Wohnungen fangen bei 33 Quadratmetern Größe an mit ein bis zwei Zimmern. Das Spektrum reicht weiter von Wohnungen mit vier bis fünf Zimmern bis hin zu 110 Quadratmeter großen Apartments. Diese eignen sich sowohl für Selbstnutzer als auch Kapitalanleger. Die Wohnungen im Erdgeschoss sind mit 174 Quadratmetern und großen Innenstadtgärten die größten Einheiten.

PATRIZIA baut Wohnungen mit Ausblick

„Besonderes Highlight des Projekts wird die nahezu unverbaubare Sicht auf die benachbarten parkähnlichen Grünflächen sein, die zum Großteil erhalten und durch eine öffentliche Durchwegung begehbar bleiben wird“, berichtet Sven Göller, Head of Real Estate Development Germany North bei PATRIZIA. Diese freie Sicht ist im Zentrum Berlins selten. Gleichzeitig ist das Vorhaben „mittendrin“. „Denn hier, wo einst die Mauer verlief, entwickelt sich ein neues, lebendiges Stadtviertel, in dem sich viele kreative Unternehmen und unterschiedlichste Bewohner entsprechend der typischen Berliner Mischung angesiedelt haben“, führt Göller weiter aus.

Moderne Energiestandards von PATRIZIA erfüllt

Alle Wohnungen werden über eine lichte Raumhöhe von rund 2,70 Metern. Bodentiefe Fenster schaffen helle Räume. Großräumige Gärten, Balkone, Loggien oder Dachterrassen sind ebenfalls Teile der Apartments. Eichenparkett und Fußbodenheizungen runden die Wohnungen ab. Eine Tiefgarage mit rund 50 Stellplätzen sorgt für Parkraum. Zudem werden Fahrradstellplätze und Kinderwagenräume zur Verfügung gestellt. Als KFW-Effizienzhaus 70 entspricht „MEINE MITTE“ modernen Energiestandards. Für seine Nachhaltigkeit ist es von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Silber vorzertifiziert worden.

Die PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren mit rund 800 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern auf dem Immobilienmarkt tätig. Angefangen hat das Immobilienunternehmen in Augsburg und ist dort immer noch angesiedelt. Sie ist sowohl Investor als auch Dienstleister. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, die Verwaltung, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Als anerkannter Geschäftspartner agiert das Unternehmen gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger national und international. PATRIZIA deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund um die Immobilie ab. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 15 Milliarden Euro. Auch sozial engagiert sich PATRIZIA. Die PARTIZIA KinderHaus-Stiftung fördert seit 15 Jahren die schulische, medizinische und soziale Unterstützung von Kindern und Jugendlichen weltweit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA beginnt Bauarbeiten für „MEINE MITTE“

PATRIZIA startet Bauprojekt „MEINE MITTE“. Foto: PATRIZIA

Eine der letzten Lücken der ehemaligen Berliner Mauer wird geschlossen. Die PATRIZIA begann mit den Bauarbeiten für „MEINE MITTE“. Das Unternehmen baut ein urbanes Wohnensemble aus Eigentumswohnungen in einer Parkanlage im Berliner Bezirk Mitte.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG hat mit der Schließung einer der letzten verbliebenen Lücken der ehemaligen Berliner Mauer begonnen. Erste Aushubarbeiten an der Alten Jakobstraße im Bezirk Mitte fanden bereits statt. Damit sind die Bauarbeiten für „MEINE MITTE“ gestartet. PATRIZIA leitet das Projekt gemeinsam mit der KSP Jürgen Engel Architekten GmbH. Zwischen Alexanderplatz, Checkpoint Charlie und Moritzplatz soll eine Wohnanlage aus 102 Eigentumswohnungen entstehen. Diese liegen dann in einer Parkanlage im Herzen Berlins. Die Fertigstellung ist für 2016 vorgesehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro.

Apartments von 33 bis 174 Quadratmetern

Das Wohngebäude „MEINE MITTE“ ist optisch in fünf Häuser gegliedert. Diese schaffen für die Bewohner individuelle Adressen. Die einzelnen Wohnungen fangen bei 33 Quadratmetern Größe an mit ein bis zwei Zimmern. Das Spektrum reicht weiter von Wohnungen mit vier bis fünf Zimmern bis hin zu 110 Quadratmeter großen Apartments. Diese eignen sich sowohl für Selbstnutzer als auch Kapitalanleger. Die Wohnungen im Erdgeschoss sind mit 174 Quadratmetern und großen Innenstadtgärten die größten Einheiten.

PATRIZIA baut Wohnungen mit Ausblick

„Besonderes Highlight des Projekts wird die nahezu unverbaubare Sicht auf die benachbarten parkähnlichen Grünflächen sein, die zum Großteil erhalten und durch eine öffentliche Durchwegung begehbar bleiben wird“, berichtet Sven Göller, Head of Real Estate Development Germany North bei PATRIZIA. Diese freie Sicht ist im Zentrum Berlins selten. Gleichzeitig ist das Vorhaben „mittendrin“. „Denn hier, wo einst die Mauer verlief, entwickelt sich ein neues, lebendiges Stadtviertel, in dem sich viele kreative Unternehmen und unterschiedlichste Bewohner entsprechend der typischen Berliner Mischung angesiedelt haben“, führt Göller weiter aus.

Moderne Energiestandards von PATRIZIA erfüllt

Alle Wohnungen werden über eine lichte Raumhöhe von rund 2,70 Metern. Bodentiefe Fenster schaffen helle Räume. Großräumige Gärten, Balkone, Loggien oder Dachterrassen sind ebenfalls Teile der Apartments. Eichenparkett und Fußbodenheizungen runden die Wohnungen ab. Eine Tiefgarage mit rund 50 Stellplätzen sorgt für Parkraum. Zudem werden Fahrradstellplätze und Kinderwagenräume zur Verfügung gestellt. Als KFW-Effizienzhaus 70 entspricht „MEINE MITTE“ modernen Energiestandards. Für seine Nachhaltigkeit ist es von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Silber vorzertifiziert worden.

Die PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren mit rund 800 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern auf dem Immobilienmarkt tätig. Angefangen hat das Immobilienunternehmen in Augsburg und ist dort immer noch angesiedelt. Sie ist sowohl Investor als auch Dienstleister. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, die Verwaltung, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Als anerkannter Geschäftspartner agiert das Unternehmen gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger national und international. PATRIZIA deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund um die Immobilie ab. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 15 Milliarden Euro. Auch sozial engagiert sich PATRIZIA. Die PARTIZIA KinderHaus-Stiftung fördert seit 15 Jahren die schulische, medizinische und soziale Unterstützung von Kindern und Jugendlichen weltweit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben