B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Osram streicht Stellen – Augsburg vermutlich betroffen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
OSRAM AG

Osram streicht Stellen – Augsburg vermutlich betroffen

 Symbolbild, Stellenabbau bei Osram © FM2, Herbie - Fotolia.com, B4B SCHWABEN, Osram

Das Siemens-Tochterunternehmen Osram AG hat angekündigt bis 2014 insgesamt 1050 Stellen in Deutschland zu streichen. Grund dafür ist der Vormarsch der LEDs am Beleuchtungsmarkt. Ob und wie viele Stellen an den Osram-Niederlassungen in Augsburg und Schwabmünchen wegfallen, ist noch nicht bekannt.

Osram erwirtschaftet bereits heute ein Viertel seiner Umsätze mit LED-basierter Beleuchtung. 1200 Stellen wurden dazu zum Jahr 2011 weltweit geschaffen – ein Drittel davon in Deutschland. Die Verdrängung der traditionellen Glühbirne, etwa durch Gesetzesänderungen, verlangt von Osram einen Kapazitäten-Umbau, der jetzt durch den angekündigten Stellenabbau konkretisieren wird. „LED gehört die Zukunft und wir werden den Strukturwandel aktiv betreiben. Daher ist es uns wichtig, offen und frühzeitig Klarheit für die Mitarbeiter zu schaffen“, kündigte Wolfgang Dehen, Vorstandschef der Osram AG an. Diese Klarheit liegt mit den angekündigten Stellenstreichungen in den kommenden zwei Jahren auf dem Tisch.

Ob Augsburg betroffen ist, ist noch nicht sicher

1050 Mitarbeiter sollen gehen, effektiv sind es aber nur 850 Stellen, die gestrichen werden. 200 Mitarbeiter könnten bei geeigneter Qualifikation von Siemens übernommen werden. Diese Zusage des Mutterkonzerns Siemens gilt aber lediglich für die Mitarbeiter-Streichung am Berliner Osram-Werk. Das Berliner Werk wird am härtesten von den Maßnahmen betroffen sein und dort werden vor allem die Mitarbeiter wegfallen, die in der Fertigung traditioneller Produkte tätig sind. In wie weit das Werk in Augsburg bzw. Schwabmünchen  von den Stellenstreichungen betroffen sind, ist noch unklar. In Augsburg werden aber auch hauptsächlich traditionelle Leuchtmittel wie Glühbirnen oder Leuchtstoffröhren produziert.

Hoffen auf den Aufschwung

Von Seiten der Osram AG heißt es, dass bereits Gespräche mit der IG Metall und den Arbeitnehmer-Vertretungen geführt werden, die zügig abgeschlossen werden sollen. Osram betont, dass man die Stärke der deutschen Standorte dazu nutzen möchte, um „den Übergang vom traditionellen Geschäft in die digitale Zukunft des Lichts in den kommenden Jahren zu gestalten“. So wird bei Osram in Berlin bereits mit neun Millionen Euro in die Automobil-Beleuchtung investiert. Doch viele zweifeln noch am Aufschwung. Im Frühjahr des vergangenen Jahres hat Siemens angekündigt, mit Osram an die Börse gehen zu wollen. Diese wurde dazu  in eine AG umgewandelt und durfte auf zusätzliches Kapital hoffen. Wegen den Turbulenzen am Kapitalmarkt hat Siemens den geplanten Börsengang seiner Tochter noch im Sommer absagt. 2012 ist er auch nicht geplant, schreibt das Manager Magazin.

Osram in Augsburg und Schwabmünchen

Nach manroland bringt die Ankündigung der Stellenstreichungen bei Osram weiter schlechte Nachrichten nach Augsburg. Am Osram-Standort in Augsburg arbeiten derzeit 1600 Mitarbeiter. 1200 davon sind im Lampengeschäft tätig, 300 im Maschinenwerk und 100 im Lieferzentrum. In Schwabmünchen beschäftigt Osram 400 Mitarbeiter.

Artikel zum gleichen Thema